Kapitel 726

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
725 Mord am White DayListe der Manga-Kapitel — 727 Happy White Day
Ein wundersamer Trick
Cover zu Kapitel 726
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 726
Manga-Band Band 69
Im Anime Episode 608 & 609
Japan
Japanischer Titel ミラクルなトリック
Titel in Rōmaji Mirakuruna torikku
Übersetzter Titel Wundersamer Trick
Veröffentlichung 3. März 2010
Shōnen Sunday #14/2010
Deutschland
Deutscher Titel Ein wundersamer Trick
Veröffentlichung 9. Juni 2011

Ein wundersamer Trick ist das 726. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 69 zu finden.

Fall 212
Fall-Abschnitt 1 Band 69: Kapitel 725
Kapitel 726
Fall-Abschnitt 2 Band 69: Kapitel 726
Fall-Auflösung Band 69: Kapitel 727

Handlung[Bearbeiten]

Yoshie stößt gegen den Tisch

Miwako Sato, Juzo Megure und Wataru Takagi untersuchen Taruto Urais Leiche und stellen eine Vergiftung durch Zyankali fest. Zu seinem Tod waren Ran, Conan und Frau Urai die einzigen Personen in seiner Nähe, während Kogoro auf der Bühne eine Rede hielt. Auf Megures Frage, ob Yoshie etwas zum Opfer sagte, verneint Ran, doch Conan bemerkte ihre Worte „Du hörst zu, oder?“. Während Ran sich wieder an die Szene erinnert, nennt Conan Tarutos Antwort, der mit „Ja, vielleicht...“ entgegnete. Yoshie erklärt, dass sie sich nicht mehr so gut verstanden und er nach Kogoros Rede eine Ansage bezüglich der Aufteilung der Firma machen wollte.

Alle Anwesenden sind über ihre Worte verwundert, doch Yoshie bezeichnet sich als die einzige Tatverdächtige und möchte die Leibesvisitation so schnell wie möglich hinter sich bringen. Während sie sich so mit Sato in einen anderen Raum begibt, stürzt sie gegen einen der im Raum stehenden Tische, sodass Wasser auf ihre Kleidung gelangt.

Unterdessen will die Spurensicherung alle Speisen und Getränke mitnehmen, um sie auf Giftrückstände zu untersuchen. Es sieht jedoch danach aus, dass sich keine Spuren des Zyankalis finden lassen. Da Kommissar Megures Magen Geräusche von sich gibt, fragt Inspektor Takagi ihn, ob er hungrig sei, was dieser bestätigt. Seine Frau Midori war heute wütend auf ihn und gab ihm daher keine Lunchpakete mit. Auch Sato erinnert sich während der Leibesvisitation an ein Gespräch mit Yumi Miyamoto, bei dem es um den White Day ging. Sie hofft auf ein Geschenk seitens Takagi, erinnert sich dann jedoch daran, sich auf die Arbeit zu konzentrieren.

Kogoro gibt dem Kommissar derweil seine Lösung des Falls bekannt. Demnach war sein Schrei und das Umfallen inszeniert, um den Meisterdetektiv zu testen. Ein angelaufener Gast könnte ihm dann das Gift verabreicht haben. Die sich nun wieder vor Ort befindliche Yoshie kann seine Schlussfolgerungen jedoch widerlegen. Yoshie fühlt sich in Sicherheit, doch Conan stellt ihr die Frage, was es denn heute Abend zu Essen geben würde. Sie kann die Frage nicht beantworten und Conan ist sich sicher, dass sie von Anfang hatte, es nicht zu einem Abendessen kommen zu lassen. Dank Kogoro, der sich an seiner Zigarette verbrennt, kommt Conan dann kurze Zeit später auf die Lösung des Falls.

Weiter geht's in Kapitel 727!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Der White Day ist das Gegenstück zum Valentinstag in Japan. Am 14. März geben die am Valentinstag beschenkten Männer, wollen sie das Liebesbekenntnis erwidern, ihrerseits ein Geschenk an die Frau. Der Name 'White Day' bezieht sich auf die ursprüngliche Tradition, dass die Frauen im Februar braune und die Männer einen Monat später weiße Schokolade verschenken.
  • Dieses Kapitel ist auch im Sonderband der Special Romance Edition zu finden.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände