Kapitel 721

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
720 Der Fluch des FlusskoboldsListe der Manga-Kapitel — 722 Mord im Wasserdampf
Die wahre Identität des Flusskobolds
Cover zu Kapitel 721
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 721
Manga-Band Band 69
Im Anime Episode 600 & 601
Japan
Japanischer Titel 河童の正体
Titel in Rōmaji Kappa no shōtai
Übersetzter Titel Die Identität der Kappa
Veröffentlichung 27. Januar 2010
Shōnen Sunday #9/2010
Deutschland
Deutscher Titel Die wahre Identität des Flusskobolds
Veröffentlichung 9. Juni 2011

Die wahre Identität des Flusskobolds ist das 721. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 69 zu finden.

Fall 210
Fall-Abschnitt 1 Band 69: Kapitel 719
Kapitel 721
Fall-Abschnitt 2 Band 69: Kapitel 720
Fall-Auflösung Band 69: Kapitel 721

Handlung[Bearbeiten]

Bousukes Schatten gleicht einem Kappa

Während Misao Yamamura weiterhin an Aliens als Täter glaubt, wird er von Conan mithilfe seines Narkosechronometers betäubt, sodass dieser mit der Lösung des Falls beginnen kann. Er beschuldigt Rokuro Tokubi als Banzo Numayamas Mörder, der auch das Wasser vom Fluss zur Leiche beförderte. Dafür benutzte er die Tintendosen, die er alle bis zum Rand mit Wasser füllte. Darüber hinaus war er aus auch gewesen, der den Brief an Kogoro schickte. Er hielt sie dann absichtlich auf, um mit ihnen das Grab zu besuchen und fiel darüber hinaus absichtlich ins Wasser, wobei er Kazuki Araiwa mitzog, um diesen im Nachhinein zu entlasten.

Während Kazuki die Unschuld seines ehemaligen Lehrers beteuert, gesteht dieser den Mord jedoch ein. Er beging den Mord, da Banzou Tatsuhikos Vater war und er ihm deshalb niemals vergeben konnte. Nach eigenen Nachforschungen sollte Tatsuhiko damals einen Flusskobold[1] spielen, damit seine Pension von mehr Besuchern aufgesucht werden würde. Conan erklärt jedoch, dass es seine eigene Entscheidung gewesen sein muss, sich als Flusskobold zu verkleiden, und verweist auf Kazuki, der dies ebenfalls wusste. Infolgedessen erkennt Kogoro, dass Banzo täglich nach dem Fluss Ausschau hielt, damit niemand dem gleichen Schicksal wie sein Sohn erleiden muss und niemand jemals wieder versucht den Flusskobold zu spielen.

Nachdem der Täter von der Polizei abgeführt wurde, gratuliert Kogoro Yamamura zu seiner Auflösung und möchte abends etwas mit ihm trinken. Ran hält die beiden jedoch auf, da sie gerne noch das Rätsel hinter dem Flusskobold, den sie sah, aufgelöst hätte. Genau in diesem Moment taucht plötzlich eine ähnliche Gestalt hinter der Tür auf. Als sich diese öffnet, steht dort Bosuke Nohira. Er erklärt, dass er ebenfalls am Fluss war und seinen Körper für ein Überlebensspiel mit Blättern bedeckte.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 722!

Verschiedenes[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände