Kapitel 559

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
558 Der schicksalhafte WinterbergListe der Manga-Kapitel — 560 Die Phantom-Leichen
Das menschenverschlingende Zimmer
Cover zu Kapitel 559
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 559
Manga-Band Band 54
Im Anime Episode 479
Japan
Japanischer Titel 人を飲む部屋
Titel in Rōmaji Hito o nomu heya
Übersetzter Titel Der Raum der Menschen verschlingt
Veröffentlichung 15. März 2006
Shōnen Sunday #15/2006
Deutschland
Deutscher Titel Das menschenverschlingende Zimmer
Veröffentlichung 12. Februar 2008

Das menschenverschlingende Zimmer ist das 559. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 54 zu finden.

Fall 162
Fall-Abschnitt 1 Band 54: Kapitel 559
Kapitel 559
Fall-Abschnitt 2 Band 54: Kapitel 560
Fall-Auflösung Band 54: Kapitel 561

Handlung[Bearbeiten]

Alle sind zusammen auf dem Kirschblütenfest

Kazuha und Heiji sind mit Kogoro, Ran und Conan auf dem Kirschblütenfest. Kazuha ist ganz begeistert von den Kirschblüten, doch Heiji, der Idee gehabt hat nach Tokio auf das Kirschblütenfest zu kommen, scheint sich mehr für das Essen zu interessieren.

Als Heiji Conan fragt, warum er ihn nach Tokio bestellt hat, erzählt Conan ihm von Rena Mizunashi und Eisuke Hondo. Er erklärt, dass er ein Bild von Rena im Internet gefunden hat, auf dem sie am Tsutenkaku Tower in Osaka vorbeiläuft. Aufgrund des Fotos bittet er Heiji sich umzuhören, ob in der Stadt jemals eine Frau namens Mizunashi oder Hondo gewohnt hat.

Plötzlich bekommen die beiden mit, wie der Mönchsschüler Denkyu Kogoro bittet, ihm zu helfen. Heiji und Conan stoßen dazu und der Mönch erklärt, dass im Gästehaus seines Tempels am gestrigen Morgen eine leblose Frau lag, die sich offensichtlich umgebracht hat, indem sie sich ein Messer in den Bauch stach. Als Denkyu die Polizei verständigte und gemeinsam mit dieser das Gästehaus aufsuchte, war die Frau jedoch auf einmal verschwunden. Kogoro und die anderen entscheiden sich, zu dem Gästehaus zu fahren und mit dem Priester zu sprechen. Dieser meint, dass sein Schüler nur geträumt hat, zeigt ihnen jedoch das Gästehaus, in dem sich keinerlei Spuren von Blut finden lassen.

Sie machen sich auf den Weg nach Hause, als plötzlich der Mönchsschüler an ihrem Auto auftaucht und behauptet, dass wieder eine Frau im Gästehaus gelegen hätte, die wie die Erste ein Messer im Bauch stecken hatte. Kogoro, Conan und Heiji eilen zum Gästehaus, doch als sie die Tür öffnen, ist die Frau wieder verschwunden ohne Spuren zu hinterlassen. Als der Priester dazu stößt, erklärt er, dass sein Schüler seiner Mutter hinterher trauert, die sich vor langer Zeit umgebracht hatte.

Weiter geht's in Kapitel 560!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände