Kapitel 555

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
554 Das AbendmenüListe der Manga-Kapitel — 556 Die Detective Boys und der Schneemann
Nach den Sternen gegriffen
Cover zu Kapitel 555
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 555
Manga-Band Band 54
Im Anime Episode 464 & 465
Japan
Japanischer Titel 夢見るスター
Titel in Rōmaji Yumemiru sutā
Übersetzter Titel Ein träumender Star
Veröffentlichung 8. Februar 2006
Shōnen Sunday #10/2006
Deutschland
Deutscher Titel Nach den Sternen gegriffen
Veröffentlichung 12. Februar 2008

Nach den Sternen gegriffen ist das 555. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 54 zu finden.

Fall 160
Fall-Abschnitt 1 Band 53: Kapitel 553
Kapitel 555
Fall-Abschnitt 2 Band 54: Kapitel 554
Fall-Auflösung Band 54: Kapitel 555

Handlung[Bearbeiten]

Conan, das merkwürdige Kind

Conan kommt mit Frau Shigeno wieder aus der Küche und schlägt vor erst einkaufen zu gehen und dann etwas zu essen. Kogoro denkt, dass er vorerst aus dem Spiel ist und will gehen, doch Eisuke meint, dass es doch immer noch sein könnte, dass der Blogger, der den brennbaren Müll immer abholt, doch etwas damit zu tun haben könnte, doch Kogoro schreit ihn nur an. Plötzlich narkotisiert Conan Kogoro und bittet mit Kogoros Stimme Ran, Eisuke und Toji einkaufen zu gehen. Als sie gegangen sind, fragt Kommissar Megure wieso er es so umständlich macht und nicht einfach Frau Shigeno hat geheen lassen. Doch Kogoro erklärt, dass Toji noch nicht bereit dafür ist zu erfahren, dass es sein Vater der Mörder seiner Mutter ist.

Kommissar Megure schreit ihn an und meint, dass Herr Funemoto nicht groß genug ist um seine Frau erschossen zu haben, doch Kogoro alias Conan fragt, ob er nicht erst wissen wolle wie Herr Funemoto seine Frau dazu gebracht auf den Balkon zu eilen und nur einen Ohrring abgezogen hat. Er erklärt, dass er ihr vermutlich gesagt hat, dass am Himmel weit oben eine Sternschnuppe ist. Daraufhin kommt Inspektor Takagi hinter den Trick und erläutert Kommissar Megure, dass sie ja eine Sternenliebhaberin war und da eine Sternschnuppe nur kurz zu sehen ist, kam sie auf den Balkon gerannt und da sie weit nach oben geblickt hat konnte Herr Funemoto sie auch aus seinem Rollstuhl erschießen.

Als Megure fragt, denn dann das Perlenarmband und die -kette sind fragt Kogoro ob sie auch den Staubsauger überprüft hätten. Das verneinen Megure und Takagi und Kogoro erklärt, dass Herr Funemoto, die Perlen von den Ketten getrennt hatte und auf dem Boden verstreut hat, denn an dem Tag war Frühlingsanfang und die Kinder beschütten dabei ihre Eltern mit Erbsen, deshalb waren die Perlen Frau Shigeno nicht aufgefallen, als diese sie aufgesaugt hat. Außerdem wird erklärt, dass Herr Funemoto einen der Gummihandschuhe, die zum Abwaschen benutzt werden über die Hand gestülpt hat und deshalb wollte, dass der Abwasch schnell gemacht wird. Herr Funemoto gibt zu seine Frau umgebracht zu haben, weil diese eifersüchtig war und hinter seinem Rücken einen riesigen Haufen Schulden gemacht hat und sie sich nicht mehr um Toji kümmern wollte.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 556!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus der Familie Funemoto