Kapitel 546

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
545 GüldenListe der Manga-Kapitel — 547 Schneeweiß
Frühjahrssturm
Cover zu Kapitel 546
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 546
Manga-Band Band 53
Im Anime Episode 469 & 470
Japan
Japanischer Titel 青嵐
Titel in Rōmaji Aoarashi
Übersetzter Titel Frühjahrssturm
Veröffentlichung 16. November 2005
Shōnen Sunday #51/2005
Deutschland
Deutscher Titel Frühjahrssturm
Veröffentlichung 05. Dezember 2007

Frühjahrssturm ist das 546. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 53 zu finden.

Fall 157
Fall-Abschnitt 1 Band 53: Kapitel 544
Kapitel 546
Fall-Abschnitt 2 Band 53: Kapitel 545
Fall-Abschnitt 3 Band 53: Kapitel 546
Fall-Auflösung Band 53: Kapitel 547

Handlung[Bearbeiten]

Conan findet den Rucksack

Kommissar Megure und der Maler Takeyori Oikawa stellen sich vor dem Haus den Fragen der wartenden Presse. Megure gibt bekannt, dass sie Kaito Kid als Täter in Betracht ziehen würden. Oikawa antwortet den Fragen nach dem Fertigstellen seiner Bildserie, dass er den gestohlenen Frühjahrssturm nicht ersetzen wird und dem Käufer sein Geld zurückgibt. Unter Tränen fleht er Kaito Kid an, ihm das Gemälde, sowie seinen Schwiegervater zurückzubringen. Derweil erkundigt Conan sich bei einem der Presseleute, ob es während der Ankünfte der Polizisten einen Vorfall gegeben hat. Dieser berichtet ihm wie ein mit Mütze und Jacke von Nichiuri TV gekleideter Mann einen Schwächeanfall erlitten hatte und von einem anderen weggebracht wurde. Conan sieht seine Theorie bestätigt, dass Kaito Kid sich als einer der Polizisten verkleidet hat, und bittet den Mann, ihn anzurufen, falls er oder einer seiner Kollegen eine große, verdächtige Tasche bemerken würden.

Conan geht wieder ins Haus und fragt die Wachen vor dem Atelier, ob sie Oikawas Aussage bestätigen können, dass Kanbara gesagt hatte, dass er das Bild beschützen würde. Die Wachen sagen jedoch aus, dass dieser das wohl im Atelier gesagt haben muss. Außerdem bestätigen sie Conan, dass Oikawa vor dem Stromausfall kein Blut an seiner Kliedung kleben hatte. Oikawa hätte dann beim Stromausfall an die andere Tür des Ateliers gehämmert. Einer der Wachen dort erzählt ihm dann noch, wie Oikawa vor dem Malen die Tür einen Spalt aufgemacht hatte und ihn bat, zu Kommissar Nakamori zu gehen, um sich zu vergewissern, dass die Videoüberwachung auch wirklich ausgeschaltet war. Die Wache sollte dann bei der Rückkehr zur Bestätigung zwei Mal klopfen. Während des Gesprächs sollten sich die Wachen zwar nicht umdrehen und ins Zimmer schauen, sie sahen jedoch, obwohl Oikawa größtenteils die Sicht versperrte, das seitlich zu ihnen stehende Bild durch den Türspalt. Auf die Frage, ob die Spurensicherungs Unstimmigkeiten gefunden hätte, gibt der Wachmann an, dass der Blutfleck auf Kanbaras Pullover bogenförmig gewesen wäre und sie einen ovalen Abdruck am Gelenk von Kanbaras linkem Daumen gefunden haben.

Zu weiteren Fragen kommt Conan nicht, denn Ran ist der Meinung, dass für ihn Schlafenszeit wäre und zerrt ihn zurück ins Wohnzimmer. Dort überlegen die Polizisten gerade, wie Kaito Kid geflüchtet sein könnte. Takagi ist der Meinung, dass dazu ein Trick nötig wäre und führt als Beispiel einen Zaubertrick mit einem Glas und einer Zeitung vor. Hierbei bedeckt er das Glas mit der Zeitung, hebt es an und lässt es heimlich auf seinen Schoß fallen. Dann schlägt er die Zeitung platt. Die anderen durchschauen jedoch den Trick sofort. Dadurch abgelenkt, lässt Takagi das Glas fallen, welches am Boden in unzählige Stücke zersplittert. Sato warnt ihn, dass es auch ganz kleine Splitter gibt, die man schwer erkennen kann, aber doch da sind. Chiba hilft mit einer Taschenlampe, denn damit leuchten die Splitter und man erkennt sie sofort.

Conan hat durch diese Aktion einen Geistesblitz und sucht die Polizisten draußen, unterhalb des Atelierfensters auf, denn er möchte wissen, ob dort nocht etwas aus dem Fenster gefallen sein könnte. Sie zeigen ihm eine Angelschnur, woraufhin Conan den Boden absucht und einen Stein mit einem Loch entdeckt. Takagi kommt angelaufen, und richtet ihm aus, dass Ran nach ihm suchen würde. Da klingelt Conans Handy und die Presseleute berichten ihm, dass sie eine Tasche mit Chiba darin gefunden hätten, diesen aber nicht daraus herausholen könnten, da der Reissverschluss klemmen würde. Conan berichtet sofort Takagi davon und bittet ihn dann, bevor dieser ins Haus spurten kann, für ihn den "Frühjahrssturm" im Haus zu suchen.

Weiter geht's in Kapitel 547!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde zusammen mit den anderen Kapiteln aus Fall 157 unter dem Titel Kaito Kid und die vier Bilder in dem Sonderband Detektiv Conan vs. Kaito Kid erneut abgedruckt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus von Takeyori Oikawa