Kapitel 542

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
541 Sonokos rotes TaschentuchListe der Manga-Kapitel — 543 Superman
Der Name in Katakana
Cover zu Kapitel 542
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 542
Manga-Band Band 52
Im Anime Episode 457 & 458
Japan
Japanischer Titel カタカナの名前
Titel in Rōmaji Katakana no namae
Übersetzter Titel Der Name in Katakana
Veröffentlichung 19. Oktober 2005
Shōnen Sunday #47/2005
Deutschland
Deutscher Titel Der Name in Katakana
Veröffentlichung 10. Oktober 2007

Der Name in Katakana ist das 542. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 52 zu finden.

Fall 156
Fall-Abschnitt 1 Band 52: Kapitel 541
Kapitel 542
Fall-Abschnitt 2 Band 52: Kapitel 542
Fall-Auflösung Band 52: Kapitel 543

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Ran und Sonoko finden die Leiche

Conan stellt bei der Leiche fest, dass sie nicht länger als 30 Minuten tot sein kann und bemerkt die Erde unter seinen Fingernägeln. Während Ran die Polizei anruft, sieht Conan, dass sie von mehreren Personen beobachtet werden. Wenig später erscheint die Polizei, unter der Leitung von Inspektor Yamamura. Als die Mädchen den Grund erzählen, warum sie in den Wald gekommen sind, macht Yamamura sofort bemerkbar, dass er ebenfalls ein großer Fan der Serie Herbstbaum im Winter ist und von seiner Oma dazu verleitet wurde. Um sich heimlich die Episoden anschauen zu können, hat er sich einen tragbaren Fernseher gekauft. Als nächstes zeigt Conan dem Inspektor das blutige Notizbuch und vermutet, dass Herr Hozumi seinen Namen immer in Katakana geschrieben hat. Yamamura entdeckt ebenfalls den großen Blutfleck auf dem 1. April und schlussfolgert, dass Herr Hozumi ein hoffnungsloser Hohlkopf gewesen sein muss. Ran und Sonoko glauben eher daran, dass es eine Sterbenachricht sein könnte.

Die Spurensicherung stellt bei ersten Untersuchungen fest, dass der Täter sämtliche Wertsachen des Opfers mitgenommen hat. Bei einem Anruf bei der Ortspolizei erhielten sie die Informationen, dass in der Nähe ein leeres Zelt gefunden wurde. Sonoko schlägt vor, zurück zur Pension zu gehen, da der Fan, mit dem sich Herr Hozumi treffen wollte, der Hauptverdächtige sei. In der Pension schauen sie sich das Gästebuch an und können den Kreis der Verdächtigen eingrenzen, indem sie nur Personen suchen, die am heutigen Tag eingetroffen sind. Bei den Verdächtigen handelt es sich um Isamu Okuma, Tatsuzo Watanuki und Hans Buckley. Bei einer Befragung muss Inspektor Yamamura feststellen, dass keiner der drei ein Alibi hat und auch keiner von ihnen die Serie Herbstbaum im Winter kennt. Dies will Yamamura überprüfen, indem er ihnen die aktuelle Episode zeigen will, doch diese wird durch eine Sondersendung über ein europäisches Karateturnier unterbrochen und nicht mehr ausgestrahlt. Sonoko reißt dem Inspektor das Gerät aus der Hand und schaut sich die Sendung an, die hauptsächlich von Makoto handelt.

Schließlich erscheint ein Polizist und teilt ihm mit, dass sie einen Anruf bei der Produktionsfirma der Serie getätigt haben. Dabei ist herausgekommen, dass es niemals einen Regieassistent namens Hozumi gegeben hat. Beim Betrachten einer Angestelltenliste bemerkt Yamamura, dass auf dem unteren Teil des Zettels ein Datum in die Liste gerutscht ist. Dies bringt Conan auf eine Idee, woraufhin er zurück in den Wald läuft. Als er beim Baum ankommt, der in der Serie als Treffpunkt genutzt wurde, beginnt er zu graben und findet ein Skelett. Er vermutet, dass der Baum eine Grabmarkierung für den Täter war. Dabei wird er erneut von einem Unbekannten, der auf einem Baum sitzt, beobachtet.

Weiter geht's in Kapitel 543!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Pension Akagi
  • rotes Taschentuch
  • Notizheft