Kapitel 517

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
516 Der Täter auf BandListe der Manga-Kapitel — 518 Heiji erinnert sich zurück
Der Junior-Detektivclub in Aktion!
Cover zu Kapitel 517
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 517
Manga-Band Band 50
Im Anime Episode 435 (Japan) & 436
Japan
Japanischer Titel ザ·少年探偵団
Titel in Rōmaji Za·shōnen tanteidan
Übersetzter Titel Die Detective Boys
Veröffentlichung 30. März 2005
Shōnen Sunday #18/2005
Deutschland
Deutscher Titel Der Junior-Detektivclub in Aktion!
Veröffentlichung 18. Juni 2007

Der Junior-Detektivclub in Aktion! ist das 517. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 50 zu finden.

Fall 147
Fall-Abschnitt 1 Band 50: Kapitel 515
Kapitel 517
Fall-Abschnitt 2 Band 50: Kapitel 516
Fall-Auflösung Band 50: Kapitel 517

Handlung[Bearbeiten]

Frau Kobayashi möchte Ai und Conan etwas fragen

Conan erklärt gerade Kommissar Megure und Inspektor Takagi, dass sie wegen der Aussage über „Heuschnupfen“ nur einen Verdächtigen herholen müssen, als Ai sich räuspert und Conan damit daran erinnert, sich vor Fräulein Kobayashi zurückzuhalten. Takagi erinnert sich daran, dass die Aussagen zweier Verdächtigen etwas mit Heuschnupfen zu tun hatten. Conan erklärt ihm daraufhin, dass der Alibizeuge von Herrn Inaba am gestrigen Tag eine Erkältung und gerötete Augen hatte, diese Symptome aber heute verschwunden seien.

Nach einem weiteren, diesmal energischeren Räuspern Ais, instruiert Conan heimlich die Detective Boys, wie sie ihm bei der Fallaufklärung helfen sollen. Daraufhin lotsen diese Takagi geschickt unschuldig zu der Erkenntnis, dass Herr Higaki zur Tatzeit am anderen Ende der Stadt war, und somit als Täter nicht infrage kommt. Auf ein weiteres Zeichen von Conan hin, spekulieren sie, dass Frau Aida ihre Nachricht auch vom Tatort mit dem Fernseher im Hintergrund abgesetzt haben könnte. Da aber die zur Tatzeit läutende Bahnschranke nicht zu hören war, kann man Frau Aida auch von der Liste der Verdächtigen streichen. Somit ist Herr Inaba der einzig verbliebende Verdächtige.

Inaba kommt verspätet zum Tatort, da er zuerst noch zu einem Schriftsteller gefahren sei. Nach seinem Alibi gefragt, behauptet er, in der Redaktion gewesen zu sein, und verweist auf seine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, auf dem auch sein Chef zu hören ist. Conan gibt den Detective Boys erneut einen Wink und diese stoßen Takagi auf die Erkenntnis, dass die Nachricht auch vom Vorjahr sein könnte, zumal Inaba seinen Chef seit einem Jahr ständig nach Datum und Uhrzeit gefragt hat. Da Inabas Chef Heuschnupfen hat, macht die Erwähnung des Domes dieses Jahr keinen Sinn. Conan bemerkt Inabas neue und saubere Motorradhandschuhe, obwohl seine restliche Kleidung und das Motorrad sehr schmutzig sind. Daraufhin beschließt Megure, das Motorrad kriminaltechnisch zu untersuchen, und findet am Lenker Blutrückstände des Opfers. Inaba wird verhaftet.

Auf dem Rückweg sagt Fräulein Kobayashi, dass die Detective Boys sie an die Juniordetektive ihrer Lieblingsromane erinnern, und fragt sie, ob sie nicht auch Mitglied werden könnte. Die Kinder sind davon wenig begeistert und so ernennt sich Frau Kobayashi eigenmächtig zu ihrer Managerin.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 518!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Masato Sugimoris Wohnung