Kapitel 516

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
515 Das verhinderte InterviewListe der Manga-Kapitel — 517 Der Junior-Detektivclub in Aktion!
Der Täter auf Band
Cover zu Kapitel 516
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 516
Manga-Band Band 50
Im Anime Episode 435 (Japan) & 436
Japan
Japanischer Titel 真犯人の伝言
Titel in Rōmaji Shinhannin no dengon
Übersetzter Titel Nachricht des waren Kriminellen
Veröffentlichung 23. März 2005
Shōnen Sunday #17/2005
Deutschland
Deutscher Titel Der Täter auf Band
Veröffentlichung 18. Juni 2007

Der Täter auf Band ist das 516. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 50 zu finden.

Fall 147
Fall-Abschnitt 1 Band 50: Kapitel 515
Kapitel 516
Fall-Abschnitt 2 Band 50: Kapitel 516
Fall-Auflösung Band 50: Kapitel 517

Handlung[Bearbeiten]

Megure will die Nachrichten des Anrufbeantworters aufzeichnen

Während die Polizisten auf einen Rekorder warten, um die Nachrichten auf dem Anrufbeantworter aufzunehmen, erklärt Conan den Detective Boys noch einmal, dass der Täter eine Nachricht hinterlassen hat, um sich ein Alibi zu verschaffen. Ai flüstert Conan daraufhin zu, dass er sich vor Fräulein Kobayashi besser etwas zurücknehmen und sich mehr wie ein Kind benehmen sollte, sonst könnte der Ruf seiner Cleverness später noch bis zur Schwarzen Organisation vordringen. Conan nimmt sich den Rat zu Herzen und macht Kommissar Megure und Inspektor Takagi auf Sugimoris Ferrarischlüssel aufmerksam, der die Ärmlichkeit seiner Wohnung erklären soll. Jetzt bekommt Conan aber eine Rüge von den Detective Boys, die befürchten, wegen seinem kindischen „Huchikofski“ würden die Erwachsenen sie nicht ernst nehmen. Er bemerkt, dass er sich nun in einer Zwickmühle befindet.

Als der Rekorder endlich beschafft und einsatzbereit und das über zwei Minuten andauernde Geläute einer nahen Bahnschranke aufgrund eines vorbeifahrenden Zuges verstummt ist, hören die Polizisten den Anrufbeantworter ab. Die erste Nachricht stammt von Haruka Aida, die sich bei dem Opfer wegen ihres Verhaltens entschuldigt. Im Hintergrund kann man eine Fernsehsendung über Heuschnupfen hören, die auf Nichiuri TV vormittags ausgestrahlt wird. Der zweite Anrufer ist Toshinori Hiyaki, der sich auch für etwas entschuldigt. Im Hintergrund ist eine Zugansage zu hören, dass der Zug gerade im Bahnhof Okuho einfährt. Die dritte Nachricht stammt von Atsushi Inaba, der wegen eines Artikels angerufen hat. Im Hintergrund hört man dessen Chef Datum und Uhrzeit nennen und eine Verabredung zu einem Spiel im Dome.

Die vierte Anruferin ist Fräulein Kobayashi. Diese hatte kurz nach ihrem ersten Gespräch mit dem Opfer ein zweites Mal angerufen, doch zu dem Zeitpunkt nahm Sugimori nicht ab. Kommissar Megure vermutet deshalb, dass der Todeszeitpunkt zwischen 11:22 Uhr und 11:25 Uhr liegen muss. Er lässt daraufhin die drei Verdächtigen zu Sugimoris Wohnung bestellen. Takagi, der die drei anruft, fragt sie auch gleich nach Zeugen für ihre Telefonate. Einzig Inabas Chef kann dessen Anruf bestätigen, die beiden anderen waren allein.

Die Detective Boys machen Megure auf die fehlerhafte Zugdurchsage aufmerksam, doch der Zugführer kann diese bestätigen. Er hat sie wegen seinem Heuschnupfen falsch durchgeführt. Die Polizisten glauben, dass alle Verdächtigen ein Alibi haben, doch Conan weiß es besser, denn nur einer hat ein stichhaltiges Alibi. Das erneute Ertönen der Bahnschranke bringt Conan auf die richtige Spur und er sagt den beiden Polizisten, dass sie nur einen der drei Verdächtigen herbringen müssen.

Weiter geht's in Kapitel 517!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Masato Sugimoris Wohnung