Kapitel 498

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
497 Aus eins mach zweiListe der Manga-Kapitel — 499 Klingelstreiche
Was vor 13 Jahren wirklich geschah
Cover zu Kapitel 498
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 498
Manga-Band Band 48
Im Anime Episode 415 (Japan), 416 (Japan) & 417 (Japan)
Japan
Japanischer Titel 13年目の衝撃
Titel in Rōmaji 13-Nen-me no shōgeki
Übersetzter Titel Auswirkungen des 13ten Jahres
Veröffentlichung 20. Oktober 2004
Shōnen Sunday #47/2004
Deutschland
Deutscher Titel Was vor 13 Jahren wirklich geschah
Veröffentlichung 15. Februar 2007

Was vor 13 Jahren wirklich geschah ist das 498. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 48 zu finden.

Fall 142
Fall-Abschnitt 1 Band 48: Kapitel 494
Kapitel 498
Fall-Abschnitt 2 Band 48: Kapitel 495
Fall-Abschnitt 3 Band 48: Kapitel 496
Fall-Abschnitt 4 Band 48: Kapitel 497
Fall-Auflösung Band 48: Kapitel 498

Handlung[Bearbeiten]

Die Yokomizo Zwillinge präsentieren den Trick des Täters

Unter einem Vorwand lockt Conan Kogoro in den 2. Stock, wo bereits Kommissar Yokomizo, die vier Hausangestellten und Frau Kunitomo warten. Im nächsten Moment betäubt Conan Kogoro mit seinem Narkosechronometer, um so seine Schlussfolgerungen vorstellen zu können. Zunächst beginnt Conan mit der Feststellung, dass der Täter sich unter ihnen befindet, wobei aber keiner von den vier Hausangestellten und Frau Kunitomo den ersten Mord an Herr Sekiguchi begangen haben kann.

Dabei erscheinen ihm die Phobien von Namika Senzaki und ihrer Mutter Shigeko Senzaki, sowie der Ordnungstick des Buttlers Kenzo Akatsuka, nach dem Besuch der Zimmer als glaubhaft und sprechen so gegen deren Täterschaft. Der Chauffeur Watabiki war während der Tatzeit mit dem Ehepaar Kunitomo im Auto unterwegs, weshalb dieser und Frau Kunitomo ebenfalls ausscheiden. Um den Täter dennoch überführen zu können möchte Conan näher auf den Mord an Atsuhiro Kunitomo eingehen. Da man die Sicherheitstür zu dem 2. Stock nur von Innen öffnen kann, aber zum erfolgreichen Klingeln man über einen registrierten Fingerabdruck verfügen muss, und dies nur auf die Bewohner des Hauses zutrifft, muss einer von ihnen einen Komplizen in das Haus eingeschleust haben.

Um den Täter zu überführen soll die Durchsuchung des 2. Stockwerks nachgestellt werden. In einem lauten Ton erklärt Kommissar Yokomizo daher den Hausangestellten ihr Vorgehen. Im Gegensatz zu der ursprünglichen Suchaktion soll diesmal an Stelle von Kommissar Yokomizo Herr Watabiki die Balkontüren überprüfen. Nach Abschluss der Suchaktion kehren Kommissar Yokomizo und die vier Hausangestellten wieder in das Schlafzimmer der Kunitomos zurück. Als nächstes möchte dieser wissen ob den vier eine verdächtige Person aufgefallen ist. Als die Hausangestellten die Frage verneinen, erscheint noch ein zweiter Kommissar Yokomizo, der auch der echte ist, während es sich bei der gleich aussehenden Person sich um seinen Zwillingsbruder Jugo Yokomizo handelt.

Aufgrund einiger Indizien schlussfolgert Conan daher dass es sich bei den Tätern um den Chauffeur Watabiki und dessen Zwillingsbruder handeln muss, der sich nach wie vor im 2. Stock versteckt. Bei der aktuellen Suchaktion hat er sich vermutlich auf einem der Balkone versteckt, da Herr Watabiki die Balkontüren überprüfen sollte. Bei der ursprünglichen Suchaktion hat er durch einen Trick mit seinem Bruder die Rollen getauscht und konnte sich so in einem der durchsuchten Zimmer aufhalten, ohne das Kogoro, der auf dem Flur Wache hielt, es bemerken konnte. Daraufhin erscheint Herr Watabiki und die Brüder geben das Verbrechen zu. Sie wollten den Tod der anderen Hausangestellten, der durch unterlassene Hilfeleistung von Herr Sekiguchi und Herr Kunitomo, bei dem Bootsunglück verursacht worden war, rächen. Außerdem hat Herr Sekiguchi versucht während dem Bootsausflug die Leiche des ursprünglichen Direktors seiner Sicherheitsfirmer im Meer verschwinden zu lassen.

Am Ende des Kapitels erfährt man durch Conan, dass die gesunkene Yacht mitsamt der Leiche des Direktors gefunden werden konnte. Unterdessen versteckt sich Conan allerdings vor Ran, die ein Foto von ihm in dem Schlafanzug den sie zuvor gekauft hat, machen möchte.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 499!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände