Kapitel 480

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
479 Unerwünschte E-MailsListe der Manga-Kapitel — 481 Fragliche Alibis
Schlussfolgerungen auf dem Prüfstand
Cover zu Kapitel 480
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 480
Manga-Band Band 47
Im Anime Episode 398 & 399
Japan
Japanischer Titel 疑惑の推理
Titel in Rōmaji Giwaku no suiri
Übersetzter Titel Schlussfolgerungen auf dem Prüfstand
Veröffentlichung 26. Mai 2004
Shōnen Sunday #26/2004
Deutschland
Deutscher Titel Schlussfolgerungen auf dem Prüfstand
Veröffentlichung 8. Dezember 2006

Schlussfolgerungen auf dem Prüfstand ist das 480. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 47 zu finden.

Fall 138
Fall-Abschnitt 1 Band 46: Kapitel 479
Kapitel 480
Fall-Abschnitt 2 Band 47: Kapitel 480
Fall-Abschnitt 3 Band 47: Kapitel 481
Fall-Abschnitt 4 Band 47: Kapitel 482
Fall-Auflösung Band 47: Kapitel 483

Handlung[Bearbeiten]

Conan inspiziert den Tatort unter Beobachtung von Ran

Am Tatort informiert Inspektor Takagi Kommissar Megure über den bisherigen Stand der Ermittlungen. Tomoko Kariya wurde zunächst mit einem Messer in den Bauch gestochen und dann mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen. Kogoro, Ran und Conan tauchen am Tatort auf und berichten Megure, dass sie das Opfer gekannt haben und über das verschwundene Handy und die Affäre.

Conan schlägt vor zum Haus der Familie Kariya zu fahren, da Tomoko kein Make Up und nur Sportkleidung trägt und der Täter deshalb ein Familienmitglied sein könnte. Conans Schlussfolgerung bestätigt Ran in ihrem Verdacht, dass Shinichi mit ihnen zu tun hat, und sie beschließt ihn zu überführen.

Am Haus angekommen, befragt Kommissar Megure die Hausangestellten und die Familienmitglieder. Diese geben an, die ganze Zeit in ihren Zimmern gewesen zu sein, was die Hausangestellten bestätigen. Sie haben ihnen das Abendessen gebracht und bei dieser Gelegenheit Daisakus Shakuhachi und sein Kommentar zum Essen gehört, Shigehides Schatten gesehen und Tsugutakas Pfeifenrauch gerochen.

Tomokos Affäre ruft über das Festnetztelefon an, kann aber nach einem kurzen Gespräch mit Kommissar Megure aus dem Kreis der Verdächtigen ausgeschlossen werden, da er ein Alibi hat. Megure erinnert sich, dass Eisuke Kariya, der zweite Sohn des Hauses, vor zwölf Jahren Verdächtiger in einem ähnlichen Fall war und seitdem spurlos verschwunden ist. Er findet außerdem heraus, dass mit dem verschwundenen Handy telefoniert worden ist, obwohl es eigentlich gesperrt gewesen war. Conan denkt nach und wird dabei von Ran beobachtet, die nur darauf wartet, dass er endlich Shinichi über den Fall in Kenntnis setzt.

Weiter geht's in Kapitel 481!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus der Familie Kariya
  • Teimuzu