Kapitel 435

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
434 Der verfaulte ApfelListe der Manga-Kapitel — 436 Was bedeutet das Zeichen auf Gentas Hose?
Der Abdruck im Regen
Cover zu Kapitel 435
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 435
Manga-Band Band 42
Im Anime Episode 376 & 377
Japan
Japanischer Titel 雨中の刻印
Titel in Rōmaji Uchū no kokuin
Übersetzter Titel Der Abdruck im Regen
Veröffentlichung 14. Mai 2003
Shōnen Sunday #24/2003
Deutschland
Deutscher Titel Der Abdruck im Regen
Veröffentlichung 15. Februar 2006

Der Abdruck im Regen ist das 435. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 42 zu finden.

Fall 126
Fall-Abschnitt 1 Band 42: Kapitel 435
Kapitel 435
Fall-Abschnitt 2 Band 43: Kapitel 436
Fall-Auflösung Band 43: Kapitel 437

Handlung[Bearbeiten]

Ai wird ein Zeugenschutzprogramm angeboten

Ran und Sonoko besuchen Jodie im Krankenhaus. Sie erfahren, dass Jodie in Wirklichkeit eine FBI-Agentin ist. Des Weiteren erzählt Jodie ihnen, sie sei zu Zwangsurlaub verdonnert worden, weil ihretwegen angeblich ein Verbrecher entkommen sei. Da sie ein Fan von japanischen Videospielen ist, hat sie sich kurzerhand entschlossen, nach Japan zu kommen und als Englischlehrerin zu arbeiten. Da es aber nun eine neue Spur zu jenem Verbrecher geben soll, müsse sie wieder zurück in die Staaten. Um sich von Conan und den anderen zu verabschieden, ist sie noch zu Professor Agasa gefahren. Dort habe sie wohl beobachtet, wie einige zwielichtige Gestalten Ai in ein Auto zerrten, und ist ihnen gefolgt.

Daraufhin erzählt Ran, dass sie sich aus Sorge wegen der Fotos heimlich in Jodies Kofferraum versteckt hat. Sie hatte schon befürchtet, Jodie sei in Shinichis Fall verwickelt und hinter ihm her. Wie sich aber herausstellt, hat Jodie die Fotos in ihren Schrank gehängt, um an ihre Freunde erinnert zu werden, die sie in Japan gewonnen hat. Als Ran und Sonoko das Krankenzimmer verlassen, kommt James Black, Jodies Vorgesetzter, ins Zimmer und erzählt ihr, wie die Geschichte um Vermouth ausgegangen ist. Die Detective Boys sind gemeinsam unterwegs. Conan erzählt, dass Ai entführt worden, der Kidnapper aber entwischt ist. Ai ist besorgt, ob sie sich nach dem Vorfall im Hafen wieder auf die Straße wagen kann. Conan beruhigt sie jedoch, indem er sie daran erinnert, dass inzwischen sämtliche Abhörgeräte aus Professor Agasas Haus entfernt worden sind. Außerdem hat er am Tag zuvor die Gegend in Ais Verkleidung auf Spitzel überprüft.

Conan befragt Ai zu einem Anruf von Jodie, den sie am Morgen erhalten hat. Zwar behauptet sie, Jodie wollte lediglich die Aussagen mit ihr abgleichen, jedoch war Jodies eigentliches Anliegen das Zeugenschutzprogramm, an dem Ai teilnehmen sollte. Ai hat ihr Angebot jedoch abgelehnt. Als Ayumi unterwegs nach Hause ist, wird sie von einem Unbekannten umgerannt. Kurz darauf erscheint eine verwundete Frau, die behauptet, bei dem Unbekannten handle es sich um einen gesuchten Serienmörder. Ayumi fängt an zu schreien und im selben Moment sind Conan und die anderen auch schon zur Stelle. Nachdem der Mörder verschwunden ist, bemerkt Ayumi einen eigenartigen Abdruck auf ihrer Handfläche. Gleich darauf fahren die Detective Boys zum Polizeipräsidium und schildern Kommissarin Sato den Vorfall.

Als sie zum Tatort zurückkehren, um den Fall zu rekonstruieren, erscheint der Mörder ein zweites Mal. Ayumi erkennt ihn und Conan läuft auch schon hinterher, jedoch verliert er ihn zunächst in der Masse von Schaulustigen, die sich inzwischen am Ort des Geschehens versammelt haben.Schließlich gelingt es Genta, ihn zu fassen, allerdings handelt es sich bei dieser Person nicht um den gesuchten Serienmörder, sondern um Kommissar Takagi. Inmitten der eifrigen Ermittlungen bemerken Conan und Mitsuhiko einen Abdruck auf Gentas Hose, der mit dem auf Ayumis Hand identisch zu sein scheint.

Weiter geht's in Kapitel 436!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Serienmörder
  • Opfer / Zeugin