Kapitel 416

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
415 Geheimnisvolle PistolenschüsseListe der Manga-Kapitel — 417 Todesfalle Dunkelheit!
Die Baronin der Nacht wieder in Aktion!
Cover zu Kapitel 416
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 416
Manga-Band Band 41
Im Anime Episode 358 & 359
Japan
Japanischer Titel 闇の男爵夫人(ナイトバロニス)登場!
Titel in Rōmaji Yami no danshaku fujin (naitobaronisu) tōjō!
Übersetzter Titel Auftritt der Nightbaroness!
Veröffentlichung 11. Dezember 2002
Shōnen Sunday #02/2003
Deutschland
Deutscher Titel Die Baronin der Nacht wieder in Aktion!
Veröffentlichung 05. Dezember 2005

Die Baronin der Nacht wieder in Aktion! ist das 416. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 41 zu finden.

Fall 120
Fall-Abschnitt 1 Band 40: Kapitel 413
Kapitel 416
Fall-Abschnitt 2 Band 41: Kapitel 414
Fall-Abschnitt 3 Band 41: Kapitel 415
Fall-Auflösung Band 41: Kapitel 416

Handlung[Bearbeiten]

Yukiko beginnt mit der Fallaufklärung

Da die Befragungen bislang ergebnislos geblieben sind, bittet Shigeru Fujieda Kommissar Megure darum die Befragung zu beenden. Als im nächsten Moment die Inspektoren Chiba und Takagi den Raum betreten und berichten, dass kein Nachbar jemandem vom Grundstück hat laufen sehen, bzw. eine der Kugeln aus Herr Fujiedas Körper Rillen aufweist, ist Conan der Fall klar. Dieser bekommt im nächsten Moment von Yukiko allerdings eine Kopfnuss verpasst, da sie sein wissendes Grinsen bemerkt hat und nun erfahren möchte wer der Täter ist, um diesen in ihrer Rolle als „Nachtbaronin“ überführen zu können.

Nachdem Conan Yukiko den Fall erläutert hat, beginnt diese kurz darauf mit der Fallaufklärung. Zunächst weist sie auf den Umstand hin, dass der Täter ihre Wahrnehmung getäuscht hat und Herr Fujieda im Musikzimmer nicht zusammengebrochen ist weil er niedergeschossen wurde, sondern wegen einem Kreislaufkollaps. Dieser wurde durch das vorhergehende Ausstrecken von ihm selbst verursacht, nachdem er zuvor eine Zeit lang gelesen hatte. Um sichergehen zu können, dass Herr Fujieda wirklich zusammenbricht, verabreichte der Täter diesem Isoproteron.

Durch Yukikos Ausführungen hat auch Eri den Fall durchschaut und enttarnt den Butler, Herr Ueki, als Täter, der sie mit seiner Bemerkung, dass Herr Fujieda die Hände hochgehoben hat, auf eine falsche Fährte lockte. Zudem benutzt dieser das Isoproteron derzeit als Medikament gegen sein Asthma. Die beiden sind sich daher sicher, dass Herr Ueki als er vorgab den Schlüssel zum Musikzimmer zu holen, diesen schon mit sich führte und stattdessen durch das Fenster des Musikzimmers auf Herr Fujieda geschossen hat. Dabei feuerte er die erste Kugel mit einem Schalldämpfer ab, um so die Illusion perfekt zu machen. Als Beweis für die Schlussfolgerungen befindet sich der Schalldämpfer der Pistole hinter Herr Uekis Socke versteckt, wobei sich dieser dadurch Verbrennungen zugezogen hat. Nachdem Inspektor Takagi den Schalldämpfer sichergestellt hat, gesteht Herr Ueki die Tat und erläutert sein Motiv.

Trotz dem Tod von Herr Fujieda war der Vertrag zwischen dessen Frau und Kogoro weiterhin gültig, wodurch Eri die 10 Millionen Yen als Honorar für Kogoro erhält und diesem am nächsten Tag in der Detektei überreicht, wobei Kogoro noch knapp 2 Millionen Yen übrig bleiben. Zugleich möchten sie und Yukiko wissen, wen Kogoro bei der Miss-Wahl vor 20 Jahren gewählt hat. Da dieser sich dabei sehr herablassend über die damalige Wahl und Eri äußert, nimmt diese das übrige Honorar wieder an sich und verteilt jeweils 500.000 Yen an sich und Yukiko. Den größten Teil des Restes nimmt Ran zugleich als Haushaltsgeld, weshalb Kogoro fast nichts übrig bleibt.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 417!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände