Kapitel 397

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
396 Der Augenzeuge, der das rote Pferd sahListe der Manga-Kapitel — 398 Eine vorbelastete Freundschaft – Teil 1
Schlecht abgekupfert
Cover zu Kapitel 397
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 397
Manga-Band Band 39
Im Anime Episode 325 (Japan), 326 (Japan) & 327 (Japan)
Japan
Japanischer Titel 愚かなる模倣
Titel in Rōmaji Orokanaru mohō
Übersetzter Titel Eine banale Imitation
Veröffentlichung 19. Juni 2002
Shōnen Sunday #29/2002
Deutschland
Deutscher Titel Schlecht abgekupfert
Veröffentlichung 15. August 2005

Schlecht abgekupfert ist das 397. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 39 zu finden.

Fall 114
Fall-Abschnitt 1 Band 39: Kapitel 393
Kapitel 397
Fall-Abschnitt 2 Band 39: Kapitel 394
Fall-Abschnitt 3 Band 39: Kapitel 395
Fall-Abschnitt 4 Band 39: Kapitel 396
Fall-Auflösung Band 39: Kapitel 397

Handlung[Bearbeiten]

Die drei Verdächtigen im Haus

In Gendas Haus ruft Kommissar Yuminaga auf Bitte von Heiji und Conan die drei Tatverdächtigen an und behauptet, dass morgen die Spurensicherung in dessen Haus kommen würde. Da jemand dort die Wanzen versteckt hat[1], muss dieser kommen und sie entfernen, so der Plan.

In der Nacht kommen drei Personen in Gendas Haus. Eine schraubt an einem Telefon herum, eine will sich eine Vase nehmen und die dritte möchte sich eine Kristallkugel nehmen. Die Person, die die Vase nehmen will, ist Misao Soga, der von Kogoro zur Ruhe ermahnt wird. Die Person, die die Kugel nehmen will, ist Keiko Gondo, welche von Kazuha und Ran ruhig gestellt wird. Die dritte Person versucht ein Feuer zu legen. Heiji kommt mit Conan und dem Kommissar ins Zimmer und sie überraschen den Täter Akira Morozumi. Heiji und Conan überführen ihn dann und Herr Morozumi wird festgenommen.

Auf der Straße erklärt der Kommissar allen, warum er von Anfang an an Gendas Unschuld geglaubt hätte. Nachdem die Fahndung seinen Namen genannt hatte, traf sich Yuminaga mit Genda, welcher jedoch nichts sagte. Als der Kommissar dann gehen wollte, sah er Genda etwas im Gras suchen. Er suchte seinen Zigarettenstummel, der bei Hitze leicht einen Brand entfachen könnte. Am nächten Tag sind alle in Gendas Laden, in dem Heiji eine Uhr kaufen will. Als Genda nicht mit dem Preis runtergeht, fängt Heiji an zu feilschen.[2]

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 398!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Keiko Gondo und Misao Soga wurden trotz Einbruches freigelassen.[3]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Gendas Antiquitätenladen
  • Gendas Haus
  • rotes Pferd

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 39: Kapitel 396 ~ Conan und Heiji finden zwei Wanzen in der Wohnung.
  2. Detektiv ConanBand 39: Kapitel 397 ~ Heiji will, dass Genda mit dem Preis runtergeht.
  3. Detektiv ConanBand 39: Kapitel 397 ~ Yuminaga sagt Conan und Heiji, was mit den beiden passiert.