Kapitel 382

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
381 Unsichere BegegnungListe der Manga-Kapitel — 383 Die neue Waffe
Die Mitreisenden
Cover zu Kapitel 382
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 382
Manga-Band Band 37
Im Anime Episode 334, 335 & 336
Japan
Japanischer Titel 同乗者
Titel in Rōmaji Dōjōsha
Übersetzter Titel Die Mitreisenden
Veröffentlichung 27. Februar 2002
Shōnen Sunday #13/2002
Deutschland
Deutscher Titel Die Mitreisenden
Veröffentlichung 15. April 2005

Die Mitreisenden ist das 382. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 37 zu finden.

Fall 110
Fall-Abschnitt 1 Band 37: Kapitel 380
Kapitel 382
Fall-Abschnitt 2 Band 37: Kapitel 381
Fall-Abschnitt 3 Band 37: Kapitel 382
Fall-Auflösung Band 38: Kapitel 383

Handlung[Bearbeiten]

Teffen mit Yamamura

Conan und Professor Agasa sind auf dem Weg zum Kenbashi-Bahnhof, um Wodka zu stellen. Nachdem der Wagen des Professors wegen einer Reifenpanne liegen geblieben war, wurden sie von einem jungen Mann und einer Frau im Auto mitgenommen. Jedoch verhält sich der Fahrer äußerst merkwürdig, da er zum einen öfters gefährlich nah an den Gegenverkehr heranfährt und zum anderen über die kommende Inspektion seines Fahrzeugs nicht Bescheid weiß. Noch in der Präfektur Gunma werden sie von Inspektor Yamamura angehalten, der nach einer Juwelenräuberbande fahndet. Yamamura erzählt, es handle sich um drei Räuber, wobei einer von ihnen verwundet sei. Schließlich bietet er Professor Agasa an, dessen Wagen aus den Bergen abzuholen und zurück nach Tokio zu bringen.

Kurz darauf erhält Ai einen Anruf von der Polizei der Präfektur Gunma. Sie vermutet, dass Conan den Professor dazu angestiftet hat, nach Gunma zu fahren, um einem neuen Fall nachzugehen. Im selben Moment findet sie Conans Reserveradarbrille. Derweil berichtet Wodka einem Organisationsmitglied, Itakura habe den Zeitpunkt der Übergabe vorverlegt. Als Vorsichtsmaßnahme sollen neben Gin weitere Leute der Organisation vor Ort sein. Nach Abwicklung der Transaktion würden sie Itakura dann beseitigen.

Kurz vor Ankunft am Kenbashi-Bahnhof findet Conan heraus, dass es sich bei dem Fahrer und dessen Begleitung um Mitglieder der gesuchten Juwelenräuberbande handelt. Ausschlaggebend waren die Zigaretten, die der Fahrer im Aschenbecher ausgedrückt hat, obwohl sich noch Münzen darin befanden. Aber schon die unsichere Handhabung des Wagens hat Conan stutzig gemacht. Da es sich bei dem Wagen um ein ausländisches Modell handelt, sind das Lenkrad und die Hebel vertauscht, weshalb der Mann auch zu nah am Mittelstreifen gefahren ist und beim Abbiegen die Scheibenwischer, anstatt des Blinkers, betätigt hat. Folglich musste es sich um jenes Auto handeln, das die Juwelendiebe gestohlen und zur Flucht benutzt hatten. Dass die Frau auf dem Rücksitz ihren Platz für Conan beim Einsteigen nicht freigemacht hat, lag daran, dass sie das Blut verdecken wollte, das von der Verletzung ihres Kumpanen herrührte. Im gleichen Augenblick richtet die Räuberin eine Pistole auf Conan.

Weiter geht's in Kapitel 383!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Juwelendieb
  • Kumpanin