Kapitel 378

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
377 Schwarze Fußspuren – Teil 1Liste der Manga-Kapitel — 379 Schwarze Fußspuren – Teil 3
Schwarze Fußspuren – Teil 2
Cover zu Kapitel 378
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 378
Manga-Band Band 37
Im Anime Episode 332 & 333
Japan
Japanischer Titel 暗黒の足跡(2)
Titel in Rōmaji Ankoku no ashiato (2)
Übersetzter Titel Fußabdrücke der Finsternis (2)
Veröffentlichung 30. Januar 2002
Shōnen Sunday #9/2002
Deutschland
Deutscher Titel Schwarze Fußspuren – Teil 2
Veröffentlichung 15. April 2005

Schwarze Fußspuren – Teil 2 ist das 378. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 37 zu finden.

Fall 109
Fall-Abschnitt 1 Band 37: Kapitel 377
Kapitel 378
Fall-Abschnitt 2 Band 37: Kapitel 378
Fall-Auflösung Band 37: Kapitel 379

Handlung[Bearbeiten]

Megure rekonstruiert den Tathergang

Conan entdeckt eine Diskette, auf der Itakuras Tagebucheinträge abgespeichert sind. Er vermutet, dass sie möglicherweise Informationen über die Schwarze Organisation enthalten könnte, zumal Itakura schon früher einmal mit Tequila in Kontakt getreten war. Da es sich bei der Diskette jedoch um ein Beweisstück eines laufenden Mordfalles handelt, kommt Conan zunächst nicht ohne weiteres an sie heran. Es bleibt ihm also nichts weiter übrig, als Itakuras Mörder zu finden und den Fall aufzuklären.

Inzwischen ist auch die Polizei am Tatort eingetroffen und beginnt mit den Ermittlungen. Kommissar Megure ist wie Kogoro Mori der Meinung, dass Itakura einem natürlichen Herzversagen zum Opfer gefallen ist. Doch Conan macht sie darauf aufmerksam, dass der Tisch, an dem der Tote saß, restlos sauber ist, obwohl Speichel aus dessen Mund geflossen war. Zudem sind keine Abdrücke auf seinen Handrücken zu erkennen, obwohl die Hand durchgehend zwischen der Tischkante und der Brust des Toten eingeklemmt war.

Es stellt sich heraus, dass der Mörder Itakura in eine Decke gewickelt und anschließend an einen Stuhl festgebunden hat. Deshalb konnte Itakura auch seine Medizin nicht erreichen und starb. Die Decke hat verhindert, dass mögliche Abdrücke entstehen konnten. Als die Leiche vollständig erstarrt war, brachte der Täter sie in die Position, wie Conan und die anderen sie im Zimmer vorgefunden hatten. Daraufhin verweist Conan auf die Diskette, die er zuvor gefunden hatte. Inspektor Takagi überprüft zwar den Inhalt, findet jedoch keinen weiteren Hinweis auf Itakuras Mörder. Als Conan die Diskette aus dem Laufwerk des Computers entfernen will, nimmt Kommissar Megure sie ihm aus der Hand, um sie von der Spurensicherung näher untersuchen zu lassen. Derweil bemerkt der Gerichtsmediziner einen Sockenabdruck am linken Knöchel der Leiche. Daraufhin betrachtet Conan das Go-Spielbrett, das in der Nähe des Toten steht, und prompt wird ihm auch schon klar, wer der Täter ist.

Weiter geht's in Kapitel 379!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Itakuras Diskette
  • Go-Spielbrett