Kapitel 357

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
356 Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 2Liste der Manga-Kapitel — 358 Mitsuhiko ist verschwunden! – Teil 1
Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 3
Cover zu Kapitel 357
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 357
Manga-Band Band 35
Im Anime Episode 296 & 297
Japan
Japanischer Titel 幽霊屋敷の謎·3
Titel in Rōmaji Yūrei yashiki no nazo (3)
Übersetzter Titel Das Rätsel des Spukhauses 3
Veröffentlichung 8. August 2001
Shōnen Sunday #36–37/2001
Deutschland
Deutscher Titel Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 3
Veröffentlichung 15. Februar 2005

Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 3 ist das 357. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 35 zu finden.

Fall 103
Fall-Abschnitt 1 Band 35: Kapitel 355
Kapitel 357
Fall-Abschnitt 2 Band 35: Kapitel 356
Fall-Auflösung Band 35: Kapitel 357

Handlung[Bearbeiten]

Die mysteriösen Phänomene werden nachgestellt, um den Täter zu überführen

Ran und Kogoro verabschieden sich von den Mietern des Apartmenthauses, werden durch Conan allerdings am Gehen gehindert. Dieser gibt vor nochmals zu Toilette gehen zu müssen und bittet Kogoro ihn zu begleiten. Später befindet sich Herr Bancho in seiner Wohnung, als plötzlich Conan an der Tür klopft und ihn auf die angeblich verfluchte Toilette aufmerksam macht. Bei Betätigung der Spülung färbt sich, wie zuvor geschehen, deren Wasser rot.

Bereits im nächsten Moment macht Conan ihn auch auf seinen Fernseher aufmerksam, der das Video zeigt, welches Ran zuvor in Herr Otonashis Wohnung gesehen hatte. Als Herr Bancho nun noch den mysteriösen Schatten am Fenster im Flur sieht, schreit er laut auf, wodurch auch Ran und die anderen Mieter den Flur betreten. Im nächsten Moment tritt der schlafende Kogoro in Erscheinung, durch den Conan Herr Bancho unterstellt der Täter zu sein und lediglich seine Tricks erneut vorgeführt zu haben.

Anschließend beginnt Conan durch Kogoro die mysteriösen Phänomene zu erklären. So färbte sich das Wasser in der Toilette durch die Zugabe von Ammoniak, sowie einem Gemisch aus Phenolphthalein, was zum einen den Gestank vor Auftreten des rot verfärbten Wassers, sowie den Geruch von Alkohol erklärt. Eine Flasche mit einem Wasser-Ammoniak-Gemisch, sowie Phenolphthalein und Chloroform konnte Conan in Herr Banchos Wohnung sicherstellen. Das Bild der mysteriösen Frau auf Herr Otonashis Fernseher wurde durch die gemeinsamen Hausantenne erzeugt, wobei Herr Bancho noch eine Universalfernbedienung benutzte, durch die er Herr Otonashis Fernseher einstellen konnte. Zudem hatte er Chloroform in Herr Otonashis Klimaanlage geschüttet, um so diesen und die Moris in Schlaf zu versetzen, sowie später durch deren Benommenheit den Effekt des Gruselvideos zu verbessern.

Den Schatten am Fenster erzeugte Herr Bancho durch ein auf diesem angebrachtes Fliegengitter, das mit Lockstoffen für Motten in einer bestimmten Form besprüht war. Da Kogoro mit dem Gitter in Berührung gekommen war, saßen auch ständig Motten auf seinem Arm. Die Irrlichter im Nachbargebäude, so vermutet der schlafende Kogoro weiter, stammen von dem gesuchten Mörder des vor 4 Jahren getöteten Mädchens, der scheinbar Zigaretten raucht und auch Herr Banchos Komplize ist. Als Herr Bancho die herannahende Polizei bemerkt, versucht er zu fliehen und stürmt auf die an der Tür stehende Ran zu, die ihn allerdings aufhalten kann. Einige Tage später berichten Ran und Conan Sonoko von dem Fall, als Ran dabei anmerkt, nun keine Angst vor Geistern zu haben, gelingt es Sonoko dennoch sie zu erschrecken, indem sie sich schnell etwas umgeschminkt hat.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 358!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Phenolphthalein ist ein sogenannter Indikator, durch den der ph-Wert von Flüssigkeiten überprüft werden kann. Dabei ist Phenolphthalein selbst ein Feststoff und wir in Alkohol gelöst. Kommt diese Lösung mit einer basischen Flüssigkeit in Kontakt, wie einem Wasser-Ammoniak-Gemisch, verfärbt es diese Flüssigkeit rosa-violett.[1]
  • Sonokos Fertigkeiten zur Herstellung gruseliger Maskeraden findet in Fall 125 erneut Verwendung, als sie gemeinsam mit Kogoro eine Halloweenparty besucht und dabei für die Verkleidung zuständig ist.[2]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Apartmenthaus

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Phenolphthalein auf de.wikipedia.org; zuletzt abgerufen am 20. Januar 2014.
  2. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 429 ~ Sonoko schminkt Kogoro für die Halloweenparty.