Kapitel 356

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
355 Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 1Liste der Manga-Kapitel — 357 Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 3
Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 2
Cover zu Kapitel 356
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 356
Manga-Band Band 35
Im Anime Episode 296 & 297
Japan
Japanischer Titel 幽霊屋敷の謎·2
Titel in Rōmaji Yūrei yashiki no nazo (2)
Übersetzter Titel Das Rätsel des Spukhauses 2
Veröffentlichung 1. August 2001
Shōnen Sunday #35/2001
Deutschland
Deutscher Titel Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 2
Veröffentlichung 15. Februar 2005

Das Geheimnis des Geisterhauses – Teil 2 ist das 356. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 35 zu finden.

Fall 103
Fall-Abschnitt 1 Band 35: Kapitel 355
Kapitel 356
Fall-Abschnitt 2 Band 35: Kapitel 356
Fall-Auflösung Band 35: Kapitel 357

Handlung[Bearbeiten]

Conan und Kogoro schauen sich die Wohnungen der Mieter an

Nachdem die Moris und die Mieter des Apartmenthauses den Schatten am Fester des Flures sehen, geht Herr Bancho gefolgt von Kogoro zu dem Fenster, um dieses zu öffnen. Unmittelbar nach dem Öffnen des Fensters verschwindet der Schatten, weshalb Kogoro vermutet, dass von außen jemand sein Gesicht gegen die Scheibe gedrückt hat. Doch als er sich zur Kontrolle aus dem Fenster lehnt, bemerkt er dass es keinen Balkon oder eine ähnliche Möglichkeiten gibt, um ohne Leiter an das Fenster zu gelangen. Im nächsten Moment betritt auch Herr Otonshi den Flur und erzählt über den Mordfall an einem Mädchen, der sich vor vier Jahren in der Nähe ereignet hat, sowie dass die beiden Täter noch immer nicht gefasst wurden. Kurz darauf schreit Ran auf, da ein Falter auf Kogoros Arm sitzt, der sich allerdings als Motte herausstellt.

Nachdem die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückgekehrt sind untersuchen Conan und Kogoro die Toilette. Dabei fällt Kogoro auf, dass der Gestank, den er zuvor wahrgenommen hat, verschwunden ist. Conan bemerkt zudem nach Öffnen des Spülkastens den Geruch von Alkohol. In Herr Otoshis Wohnung schaut sich Conan anschließend dessen Fernseher an und blickt aus dem Fenster zu der benachbarten Bauruine, während Herr Otoshi erneut über das Irrlicht, welches er dort schon gesehen hat, berichtet.

Da laut Herr Otoshi auch andere Mieter dieses bereits gesehen haben, besuchen Kogoro, Ran und Conan die Wohnungen dieser. Zunächst suchen sie die Wohnung von Herr Yotsuya auf, die voll von Horrorfilmen, Zeitschriften und Postern ist. Herr Yotsuya gibt an das Irrlicht in einer der Wohnungen des Obergeschosses gesehen zu haben, als dort noch ein Kommilitone von ihm gewohnt hat. Als nächstes besuchen sie die Wohnung von Herr Bancho, die mit Monsterfiguren vollgestopft ist. Auch Herr Bancho gibt an das Irrlicht gesehen zu haben, allerdings nur vor seinem Fenster und nicht in der Bauruine. Zuletzt besuchen sie die ebenfalls im Erdgeschoss liegende Wohnung von Herr Botan, der das Irrlicht noch nicht gesehen hat. Als Kogoro sich während ihrem Gespräch eine Zigarette anzündet und erneut eine Motte auf seinem Arm sitzt, kommt Conan eine Idee und nachdem er sich das Fenster im Obergeschoss erneut anschaut, hat er den Fall durchschaut.

Weiter geht's in Kapitel 357!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Apartmenthaus