Kapitel 345

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
344 Sturmartige BuhrufeListe der Manga-Kapitel — 346 Der falsche Fan
Fans unter Verdacht
Cover zu Kapitel 345
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 345
Manga-Band Band 34
Im Anime Episode 301 & 302
Japan
Japanischer Titel 疑惑のサポーター
Titel in Rōmaji Giwaku no sapōtā
Übersetzter Titel Verdächtige Fans
Veröffentlichung 9. Mai 2001
Shōnen Sunday #23/2001
Deutschland
Deutscher Titel Fans unter Verdacht
Veröffentlichung 15. Januar 2005

Fans unter Verdacht ist das 345. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 34 zu finden.

Fall 100
Fall-Abschnitt 1 Band 34: Kapitel 344
Kapitel 345
Fall-Abschnitt 2 Band 34: Kapitel 345
Fall-Auflösung Band 34: Kapitel 346

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys entdecken die Leiche

Nach einer kurzen Begutachtung des Toten läuft Conan los und erklärt dem Bahnhofspersonal den Fund der Leiche und verlangt den Bahnhof absperren zu lassen, damit der Täter nicht entkommen kann. Wenig später trifft die Polizei unter der Leitung von Kommissar Megure am Tatort ein. Kadotake Akano wurde mit einem 15 Zentimeter langen Messer ermordet, welches ein ungewöhnliches Muster am Griff hat. Inspektor Takagi erfuhr durch Recherchen, dass ein solches Messer nur selten in Japan erworben werden kann. Von dem Bahnhofsangestellten erfährt der Kommissar von Conans Maßnahmen, um die Anzahl der Verdächtigen einzugrenzen. Aufgrund der Fahrkarte, die der Täter vor dem Ende des Spiels gekauft haben muss, konnte Conan die Anzahl der Verdächtigen auf drei reduzieren.

Wenig später beginnt die Polizei mit der Befragung der drei Fußballfans. Die erste Person ist der Noir Tokyo-Fan Hasue Kira, die erst den nächsten Zug nutzte, weil sie zuvor noch einen Streit mit einem Fan der gegnerischen Mannschaft hatte. Sie saß während des Spiels auf der Haupttribüne. Mitsuaki Funato ist Fan der Tokyo Spirits und nahm den Zug, weil er zuvor einen Anruf seines Chefs bekam, der den Besuch des Spiels herausfand. Aus diesem Grund konnte er auch nicht das Tor von Hideo sehen. Der letzte Verdächtige ist der Noir Tokyo-Fan Etsutoshi Oba, der nach dem Tor zu geschockt war, um sofort das Stadion zu verlassen. Anhand der Abdrücke an den Armen der Verdächtigen erkennt Conan, dass alle drei in einem überfüllten Abteil waren.

Kurz darauf bemerkt Ayumi, dass Ai bereits seit einiger Zeit verschwunden ist. Genta erkundigt sich inzwischen bei Mitsuhiko, wie das Spiel ausgegangen ist. Weil dieser aber sein Radio im Zug verloren hat, kann er Genta keine Auskunft geben. Derweil schaut sich Ai das Fußballspiel auf einer großen Leinwand an. Plötzlich erscheint Conan hinter ihr und erkennt Ähnlichkeit zwischen ihr und Ryusuke Higo. Er erzählt ihr, dass er während der Mittelschule als Shinichi Kudo von Higo und seinem Stiefbruder Rikuo Endo das Angebot erhielt, bei Noir Tokyo zu spielen. Ai verlässt wortlos den Platz, als Conan plötzlich auf seine Stadionkarte schaut und erkennt, dass einer der Verdächtigen bei der Befragung gelogen hat und somit der Täter sein muss. Währenddessen betritt Ai das gegenüberliegende Fahrgleis und beobachtet den Professor und die Kinder.

Weiter geht's in Kapitel 346!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haido Bahnhof