Kapitel 338

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
337 Blumen sind ein kostbares GutListe der Manga-Kapitel — 339 ○×△□!?
„X" steht für...
Cover zu Kapitel 338
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 338
Manga-Band Band 33
Im Anime Episode 293 & 294
Japan
Japanischer Titel 「×」のその意味
Titel in Rōmaji "x" no sono imi
Übersetzter Titel Die Bedeutung von "x"
Veröffentlichung 14. März 2001
Shōnen Sunday #15/2001
Deutschland
Deutscher Titel „X" steht für...
Veröffentlichung 15. Dezember 2004

„X" steht für... ist das 338. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 33 zu finden.

Fall 98
Fall-Abschnitt 1 Band 33: Kapitel 338
Kapitel 338
Fall-Abschnitt 2 Band 33: Kapitel 339
Fall-Auflösung Band 34: Kapitel 340

Handlung[Bearbeiten]

Kurz nach dem Mord fällt der Strom aus

In der Teitan-Oberschule denkt Ran während des Unterrichts über den Mann mit der Strickmütze nach. Plötzlich wird sie von ihrer Englischlehrerin Jodie Saintemillion dazu befragt, was das an die Tafel geschriebene "X" zu bedeuten hat. Bevor Sonoko Ran die Lösung zuflüstern kann, endet die Stunde und Jodie gibt ihr die Frage als Hausaufgabe auf.

Auf dem Heimweg erzählt Ran Conan von dem Zeichen "X", doch auch er weiß nichts über dessen Bedeutung, er erinnert sich aber, dass seine Mutter Yukiko häufig "X" am Ende von Briefen setzt. Ran ergänzt, dass das Zeichen für eine Frau sehr wichtig ist. Kurz darauf treffen sie auf die Englischlehrerin, die die drei in ein Café einlädt, um ihnen einige Fragen zu stellen.

Im Café eines Einkaufzentrums angekommen unterhält sich Jodie mit den beiden Mädchen. Währenddessen bekommen sie das Gespräch eines Herrn Norihisa Kisugi mit, dessen Gesprächspartner Katsunori Chujo von jemand verfolgt wird. Herr Kisugi bietet diesem eine hohe Geldsumme, um einen bestimmten Namen zu erfahren. Herr Chujo willigt ein in das Café zu kommen, wird jedoch während eines kurzen Stromausfalls im Eingangsbereich des Einkaufszentrums von einem unbekannten Täter mit einem Messer erstochen. Der Täter stiehlt auch die Dokumente aus einem umklammerten Umschlag.

Als das Licht wieder angeht, ertönt ein Schrei und einige Besucher des Einkaufszentrums finden die Leiche von Herrn Chujo auf der Rolltreppe. Während Ran und Sonoko sofort die Polizei anrufen, bemerkt Conan die drei mit Blut geschriebenen Zeichen O X Δ auf dem Umschlag. Wenig später trifft Kommissar Megure zusammen mit Inspektor Takagi ein und auch Jodie, Ran und Sonoko kommen zum Tatort.

Inspektor Takagi konnte in Erfahrung bringen, dass der Tote Herr Chujo als Privatdetektiv arbeitete. Weiterhin brachte er in Erfahrung, dass der Stromausfall durch eine Routineuntersuchung der Gebäudeverwaltung ausgelöst wurde und 15 Sekunden andauerte. Die Spurensicherung entdeckt derweil auf dem Handy des Opfers den Anruf von Herrn Kisugi, der durch einen Rückruf in der Masse gefunden werden kann. Dieser erklärt, dass er Herrn Chujo beauftragt hatte, die Angestellten seiner Firma zu überprüfen, da einer von ihnen Firmengelder unterschlagen hat. Herr Chujo hatte seinen Andeutungen am Telefon gemäß, den betreffenden Angestellten ausfindig gemacht. Der einziger Hinweis auf den Täter ist demnach eine Zwischenbilanz, die Herr Chujo seinem Auftraggeber eine Woche zuvor ausgehändigt hatte. Auf dieser Liste befinden sich derzeit 58 Namen.

Weiter geht's in Kapitel 339!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Umschlag mit blutigen Zeichen
  • Liste der 58 Verdächtigen