Kapitel 312

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
311 Sonne, Strand und MeerListe der Manga-Kapitel — 313 Eine mutige Entscheidung
Ins Netz gegangen
Cover zu Kapitel 312
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 312
Manga-Band Band 31
Im Anime Episode 265 & 266
Japan
Japanischer Titel 網にかかるは…
Titel in Rōmaji Ami ni kakaru wa...
Übersetzter Titel Ins Netz gegangen ist...
Veröffentlichung 23. August 2000
Shōnen Sunday #39/2000
Deutschland
Deutscher Titel Ins Netz gegangen
Veröffentlichung 15. September 2004

Ins Netz gegangen ist das 312. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 31 zu finden.

Fall 90
Fall-Abschnitt 1 Band 31: Kapitel 311
Kapitel 312
Fall-Abschnitt 2 Band 31: Kapitel 312
Fall-Auflösung Band 31: Kapitel 313

Handlung[Bearbeiten]

Kapitel 312-1.jpg

Am Strand wird die in ein Fischernetz eingewickelte Leiche von Giichi Aramaki angespült und um 21:30 Uhr gefunden. Kommissar Yokomizo leitet die Ermittlungen und vermutet, dass die drei Fischer das Opfer ertränkt hätten. Er hat nämlich erfahren, dass es zwischen dem Toten und den einheimischen Fischern Konflikte gab. Ran und Sonoko geben aber an, dass die Aussagen der Verdächtigen, wonach sie eineinhalb Stunden erfolglos im China-Restaurant auf Herrn Aramaki gewartet hätten, der Wahrheit entsprächen. Conan fällt auf, dass der Tote viele Kratzer aufweist und seine Kleidung zerstört ist. Er wundert sich auch, weshalb der Tote in ein Netz eingewickelt ist.

Kommissar Yokomizo fragt die Verdächtigen, warum sie direkt vom Hotel zum Strand gekommen seien. Nun erklärt Nobutsugu Nezu, dass er versucht hätte, das Opfer telefonisch zu erreichen, aber statt einer Stimme nur Wellen gehört habe. Noboru Shimojo und Yuta Yoshizawa erzählen, dass auch sie drei- bzw. einmal erfolglos anriefen. Diese Aussage kann durch das aufgefundene Handy des Toten bestätigt werden.

Es wird ein Boot an den Strand gespült. Darin findet man eine Schnapsflasche, eine Sandale und ein Knopf. Da dem Toten eine Sandale und ein Knopf fehlten wird vermutet, dass sich Herr Aramaki in diesem Boot befunden haben muss. Conan Edogawa lässt sich von der Spurensicherung das Mobiltelefon des Opfers zeigen, das durch Muscheln u. Ä. zerkratzt wurde. Sonoko unterhält sich mit Kommissar Yokomizo und äußert dabei die Vermutung, dass das Opfer vom Täter die ganze Zeit unter Wasser gedrückt wurde. Als Conan dieses Gespräch verfolgt durchschaut er den Trick des Täters, während Ai zugleich im Hotel auf die Rückkehr der übrigen Detective Boys wartet.

Weiter geht's in Kapitel 313!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände