Kapitel 231

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
230 Der Zeuge, der überlebteListe der Manga-Kapitel — 232 Der Tatort
Auf die Suche, fertig, los!
Cover zu Kapitel 231
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 231
Manga-Band Band 23
Im Anime Episode 166 & 167
Japan
Japanischer Titel 捜査開始!!
Titel in Rōmaji Sōsa kaishi
Übersetzter Titel Die Untersuchung beginnt!!
Veröffentlichung 4. November 1998
Shōnen Sunday #49/1998
Deutschland
Deutscher Titel Auf die Suche, fertig, los!
Veröffentlichung 15. Februar 2004

Auf die Suche, fertig, los! ist das 231. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 23 zu finden.

Fall 66
Fall-Abschnitt 1 Band 23: Kapitel 231
Kapitel 231
Fall-Abschnitt 2 Band 24: Kapitel 232
Fall-Auflösung Band 24: Kapitel 233

Handlung[Bearbeiten]

Inspektorin Sato jagt einen Mann

Conan, Ai und die Detective Boys proben eine Kamen Yaiba-Szene für eine Schulaufführung, weswegen sie extra in eine alte Lagerhalle gegangen sind. Conan, der sich nicht für Kamen Yaiba interessiert, schlägt vor, stattdessen eine Krimi-Szene zu spielen, in der ein Krimineller von der Polizei gejagt in die Lagerhalle flieht.

Plötzlich geht die Tür auf und ein Mann stürmt wirklich herein, gefolgt von Inspektor Sato mit erhobener Waffe. Der Mann nimmt Ayumi als Geisel und rennt mit ihr die Treppe hoch, wo er sie wieder freilässt und sich sogar bei ihr entschuldigt. Auf dem Dach angekommen, entkommt er auf ein zweites Dach mithilfe einer Leiter, die er danach herunterstößt. Sato, die mit Conan und den Detective Boys auch gerade das Dach erreicht, schwingt an einem Regenfallrohr auf eine Treppe des anderen Gebäudes, wo sie das Gebäude durch eine Tür betritt und Takagi anweist, vom Erdgeschoss aus den Flüchtigen einzukreisen. Von Takagi erfahren die Kinder, dass der Mann aus seinem Gewahrsam aus dem Polizeiauto geflohen ist, als Sato sich um einen Verkehrsunfall gekümmert hat.

Sato kann den Flüchtenden in einer Toilette überwältigen und legt ihm Handschellen an. Damit er nicht wieder fliehen kann, legt sie das andere Ende der Handschellen um ihren eigenen Arm, bemerkt aber nicht, dass der Arm des Mannes hinter einem Rohr steckt, sodass sie gefangen sind, weil sie auch noch den Schlüssel verloren hat. Der Mann erlangt das Bewusstsein wieder und beteuert unschuldig zu sein. Takagi erklärt ihm, dass er schlafend auf dem Bett des Mordopfers gefunden wurde und auf der von innen verriegelten Tür seine Fingerabdrücke gefunden wurden. Außerdem hat er sich öfters mit ihr gestritten. Herr Higashida behauptet noch immer, dass er unschuldig ist, da er am morgigen Tag zu seiner Tochter nach Chicago fliegen will. Ayumi und die Detective Boys glauben ihm. Deshalb will Sato mit ihm in der Toilette warten, bis Takagi seine Unschuld beweisen kann.

Weiter geht's in Kapitel 232!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände