Kapitel 199

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
198 Der Beweis liegt auf der HandListe der Manga-Kapitel — 200 Einladung ins Schloss
Schwesterliebe
Cover zu Kapitel 199
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 199
Manga-Band Band 20
Im Anime Episode 128 & 129
Japan
Japanischer Titel 姉思い…
Titel in Rōmaji Ane omoi...
Übersetzter Titel Schwesternliebe...
Veröffentlichung 4. März 1998
Shōnen Sunday #14/1998
Deutschland
Deutscher Titel Schwesterliebe
Veröffentlichung 02. November 2003

Schwesterliebe ist das 199. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 20 zu finden.

Fall 57
Fall-Abschnitt 1 Band 20: Kapitel 197
Kapitel 199
Fall-Abschnitt 2 Band 20: Kapitel 198
Fall-Auflösung Band 20: Kapitel 199

Handlung[Bearbeiten]

Masayo erfährt die Wahrheit über Mina

Conan betäubt Kogoro mit seiner Uhr und beschuldigt Masayo des Mordes an ihrer Schwester. Er lässt Kommissar Megure die Badezimmertür schließen, sodass dieser erkennt, dass die Tür nicht von innen versiegelt war. Masayo hat nach dem Mord die Versiegelung aufgerissen und beim späteren Öffnen der Tür wurde nur angenommen, dass es zu diesem Zeitpunkt passiert ist. Die Fingerabdrücke sind auf das Klebeband gelangt, als Mina beim Packen mitgeholfen hat.

Der wichtigste Beweis ist ein Blutfleck. Als Minas Verlobter Kenji am vorigen Abend geklingelt hatte, schaute Masayo durch das Guckloch der Tür. Dabei ist Blut des Opfers von ihrer Stirn auf die Tür gelangt. Auf ihrem Stirnband ist auch Blut zu finden, da der Strich über dem "o" nicht zu sehen ist. Masayo gesteht daraufhin den Mord. Sie dachte ihre Schwester hätte ihr den Mann absichtlich vor der Nase weggeschnappt, doch dies war eine Fehleinschätzung. Mina sorgte sich immer um ihre Schwester.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 200!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände