Kapitel 194

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
193 Mitten im SchneeListe der Manga-Kapitel — 195 Die Suche
Eigenartiges Benehmen
Cover zu Kapitel 194
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 194
Manga-Band Band 20
Im Anime Episode 142, 143 & 144
Japan
Japanischer Titel 怪しい動き
Titel in Rōmaji Ayashī ugoki
Übersetzter Titel Eine verdächtige Bewegung
Veröffentlichung 28. Januar 1998
Shōnen Sunday #9/1998
Deutschland
Deutscher Titel Eigenartiges Benehmen
Veröffentlichung 2. November 2003

Eigenartiges Benehmen ist das 194. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 20 zu finden.

Fall 56
Fall-Abschnitt 1 Band 20: Kapitel 192
Kapitel 194
Fall-Abschnitt 2 Band 20: Kapitel 193
Fall-Abschnitt 3 Band 20: Kapitel 194
Fall-Abschnitt 4 Band 20: Kapitel 195
Fall-Auflösung Band 20: Kapitel 196

Handlung[Bearbeiten]

Ein Pfeil wird abgeschossen

Hamano wurde mit einer Schnur stranguliert und die Überlebenden befürchten, dass der "Schwarzmagier" hinter dem Mord steckt. Da die Hängebrücke und die Telefonleitung zerstört sind und die Handys keinen Empfang haben, ist die Gruppe von der Außenwelt abgeschnitten. Also bleibt ihnen nichts anderes übrig, als auf die Ankunft der Polizei zu warten. Ara mutmaßt, dass die Morde wegen eines Chats begangen wurden, in dem vor einem halben Jahr über einen Magier gesprochen wurde, der kurz darauf bei seiner Show gestorben ist.

Frau Tanaka geht, begleitet von Ran, Conan und Toki Kida, auf ihr Zimmer, um sich umzuziehen, als plötzlich ein Pfeil von draußen ins Zimmer fliegt und in der gegenüberliegenden Wand stecken bleibt. Von unten hören die vier Sonokos Schrei aus dem Badezimmer, in dessen Spiegel auch ein Pfeil steckt. Daraufhin stürmt Frau Tanaka wutentbrannt, gefolgt von den anderen, aus dem Haus, um den Angreifer zu stellen. Doch findet man dort nur Fußspuren im tiefen Schnee und eine Armbrust.

Weiter geht's in Kapitel 195!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hütte von Yoshinori Ara
  • Polizeistation