Kapitel 169

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
168 Drei Dämonen und kein KuckuckListe der Manga-Kapitel — 170 Die Besetzung steht
L–N–R
Cover zu Kapitel 169
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 169
Manga-Band Band 17
Im Anime Episode 110 & 111
Japan
Japanischer Titel L・N・R
Titel in Rōmaji L・N・R
Übersetzter Titel L·N·R
Veröffentlichung 16. Juli 1997
Shōnen Sunday #33/1997
Deutschland
Deutscher Titel L–N–R
Veröffentlichung 15. August 2003

L–N–R ist das 169. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 17 zu finden.

Fall 48
Fall-Abschnitt 1 Band 17: Kapitel 167
Kapitel 169
Fall-Abschnitt 2 Band 17: Kapitel 168
Fall-Auflösung Band 17: Kapitel 169

Handlung[Bearbeiten]

Ran überwältigt den Verbrecher

Es ist schon spät geworden und Kogoro denkt immer noch über den Code nach. Deshalb streut Conan ein Sprichwort ein, sodass Kogoro nun auch auf die Löwen am Eingang aufmerksam wird. Außerdem erwähnt Conan noch Drillinge, und jetzt ist auch bei Kogoro der Knoten geplatzt. Er öffnet eine Klappe an der Haustür, die Conan ihm gezeigt hat, und leuchtet mit einer Taschenlampe hindurch. Der Strahl reflektiert an einigen Spiegeln und endet an der Kuckucksuhr, wo jetzt ein Kuckuck herauskommt, mit einer teuren Armbanduhr um den Körper.

Conan weiß, dass die Uhr aus einem Raub stammt und beschuldigt Nakamura nicht der Briefeschreiber zu sein, da hinter der Briefmarke Lippenstiftspuren sind. Nakamura richtet eine Waffe auf Kogoro und Conan, die er in seinem Verband versteckt hat, und gibt zu, dass sie Mitglieder der Räuberbande sind. Conan, Kogoro und Ran können die Räuber gemeinsam überwältigen und die echte Misao wird von der Polizei befreit. Sie war zudem das junge Mädchen auf dem Foto zusammen mit Monjiro Izubuchi und möchte die Uhr nicht behalten, da sie stattdessen aus dem Rätselhaus eine Geschichte schreiben kann.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 170!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus von Misao Nakamura