Kapitel 12

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt das zwölfte Detektiv Conan-Kapitel. Für das zwölfte Kapitel der Short Stories-Reihe siehe Kapitel 12 (Short Stories). Für das zwölfte Kapitel der Kaito Kid-Reihe siehe Kapitel 12 (Kaito Kid).
11 Das perfekte AlibiListe der Manga-Kapitel — 13 Der verschollene Mann
Das verräterische Foto
Cover zu Kapitel 12
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 12
Manga-Band Band 2
Im Anime Episode 39
Japan
Japanischer Titel 写真は語る
Titel in Rōmaji Shashin wa kataru
Übersetzter Titel Die Fotos verraten es
Veröffentlichung 23. März 1994
Shōnen Sunday #16/1994
Deutschland
Deutscher Titel Das verräterische Foto
Veröffentlichung 15. Januar 2002

Das verräterische Foto ist das zwölfte Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 2 zu finden.

Fall 4
Fall-Abschnitt 1 Band 2: Kapitel 10
Kapitel 12
Fall-Abschnitt 2 Band 2: Kapitel 11
Fall-Auflösung Band 2: Kapitel 12

Handlung[Bearbeiten]

Conan setzt sich gegen Yutaka Abe zur Wehr

Conan betrachtet die Fotos der Überwachung erneut und ihm fällt auf, dass Masaki Negishi auf den Fotos vom Montag und Dienstag verstärkt die rechte Hand und am Mittwoch vor allem die linke Hand nutzt. Kogoros Aussagen zufolge soll Yutaka Abe außerdem ein Motiv haben. Seine Firma hat 300 Millionen Yen Schulden, die er mit der Versicherungssumme von 500 Millionen zurückzahlen könnte. Als Conan hört, dass Abe sich in drei Stunden ins Ausland absetzen will, wird ihm klar, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Er schleicht sich aus der Detektei und ruft von einer Telefonzelle aus Kogoro an. Mit Hilfe des Stimmenverzerrers gibt er sich für Kommissar Megure aus, behauptet Abes Alibi wäre widerlegt und bittet Kogoro, zum Flughafen zu kommen. Danach ruft er Kommissar Megure an, gibt sich als Kogoro aus und bestellt auch ihn zum Flughafen.

Am Flughafen angekommen, halten Ran und Kogoro nach Megure Ausschau, während Conan sich unbemerkt von der Gruppe absetzt. Er lässt Abe ausrufen und ihm mitteilen, dass Masaki Negishi auf dem Flughafenparkplatz auf ihn wartet. Abe geht auf den Parkplatz, sieht sich um, kann aber niemanden sehen. Plötzlich spricht eine Stimme zu ihm, die ihm genau beschreibt, wie er sich das Alibi aufgebaut hat: Negishi ist schon Dienstagnacht gestorben, also schon vor Abes Reise. Am Mittwoch hat er ihn durch ein Double ersetzt, während Abe zu seiner Reise aufbricht und erst wiederkommt, nachdem die Leiche gefunden wurde. Durch das Feuer kann der genaue Todeszeitpunkt nicht mehr ermittelt werden. Nach der Aufklärung gibt sich Conan zu erkennen und fragt Abe, ob er richtig liege. Abe gibt daraufhin den Mord zu, sagt aber auch, dass die Polizei einem Kind nicht glauben würde. Daraufhin zeigt Conan ihm ein Diktiergerät, mit dem er das Geständnis aufgenommen hat. Daraufhin greift Abe Conan an und will ihn umbringen. Mit Hilfe der Powerkickboots kann Conan ihn allerdings aufhalten. Einige Zeit danach finden Kogoro und Megure den bewusstlosen Abe und das Diktiergerät und fragen sich, wer ihnen geholfen habe.

In der Detektei erwähnt Kogoro, dass Abe gesagt hätte, ein Kind habe ihn überführt, und fragt bei Ran nach, wo denn Conan die ganze Zeit gewesen sei. Ran stempelt Kogoros Verdacht jedoch als Unsinn ab.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 13!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände