Kapitel 110

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
109 Die Kirschblüten und das Loch in der WandListe der Manga-Kapitel — 111 Der Schatz des Professors
Hoch in die Lüfte
Cover zu Kapitel 110
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 110
Manga-Band Band 11
Im Anime Episode 53 & Episode 54
Japan
Japanischer Titel 宙に浮く力
Titel in Rōmaji Chū ni uku chikara
Übersetzter Titel Die Macht der Levitation
Veröffentlichung 24. April 1996
Shōnen Sunday #21–22/1996
Deutschland
Deutscher Titel Hoch in die Lüfte
Veröffentlichung 15. März 2003

Hoch in die Lüfte ist das 110. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 11 zu finden.

Fall 30
Fall-Abschnitt 1 Band 11: Kapitel 108
Kapitel 110
Fall-Abschnitt 2 Band 11: Kapitel 109
Fall-Auflösung Band 11: Kapitel 110

Handlung[Bearbeiten]

Shunen kann sich nicht mehr rausreden

Conan lockt Kogoro auf den Balkon, wo dieser ohne Conans Zutun ausgeknockt wird. Dann bittet Conan alle Anwesenden zum Tatort zu kommen und fängt mit der Aufklärung des Mordes an. Der Täter hatte das Wasser des Wasserfalls mit Hilfe gekürzter Balkonbretter in den Raum eingeleitet, nachdem er diesen mit Klebeband versiegelt hatte. Währenddessen hat er mit dem bereits erwürgten Opfer in einem Schlauchboot gewartet, bis der Raum ganz gefüllt war.

Oben angekommen hat er Tenéi an den Balken gehängt und unten das Wasser abgelassen, indem er das kleine Fenster mit einer Axt eingeschlagen hat, dass durch den Wasserdruck in ein großes Loch verbreitert wurde. Conan fragt Shunen, wer in der Nacht geschriehen hat, doch dieser nennt die falsche Person, weil das herabfallende Wasser im Besinnungszimmer zu laut war. Shunen hat Tenéi umgebracht, weil dieser zwei Jahre zuvor seinen Bruder Chunen auf dieselbe Weise getötet hat.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 111!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Sandei-Tempel