Joseph French

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
56 SashichiDetektivlexikon — 58 Yoshibumi Takagi
Joseph French
Joseph French.jpg
Die Figur
Geschlecht männlich
Autor und Werke
Autor Freeman Wills Crofts
Erste Veröffentlichung 1925: Inspector French's Greatest Case
Detektivlexikon
Band Band 57
Gosho Aoyamas Tipp The 12:30 from Croydon

Joseph French wird in Band 57 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur Joseph French[Bearbeiten]

Jospeh French ist Oberinspektor bei Scotland Yard. Er ist anständig, ehrlich und freundlich. Joseph ist der Meinung, wenn man Menschen gut behandelt, kriegt man mehr aus ihnen heraus. Sein Spitzname ist "Soapy Joe". Der Oberinspektor ist nicht perfekt, nicht einmal besonders brillant, dafür aber gründlich, ausdauernd und intelligent. Er löst seine Fälle, indem er zunächst nach Informationen sucht. Dann grübelt er solange, bis er eine Theorie entwickelt hat. Diese Theorie ist meistens falsch, dann überlegt er so lange, bis ihm eine bessere einfällt.
Bevor er Oberinspektor wurde, nahm Joseph die Vorschriften nicht so ernst. Er ist im Zug in der ersten Klasse gereist, hat sich Fahrräder geborgt ohne die Gebühr zu bezahlen und hat seine Befragungen ohne seinen Partner geführt. Jetzt ist er allerdings vorsichtiger geworden.
Privat ist Joseph ein häuslicher Mensch, er sitzt gerne vor dem Feuer und liest Bücher über Abenteuer auf hoher See.[1] Außerdem ist er ein Fan von Sherlock Holmes.[2]

Der Autor und seine Werke[Bearbeiten]

Freeman Wills Crofts (1879-1957) wurde am 1. Juni 1879 in Dublin geboren.[3] Im Alter von achtzehn Jahren wurde er Ingenieur und stieg schnell zum Chefingenieur auf. Diese Tätigkeit gab er mit 50 Jahren auf und widmete sich vollständig dem Schreiben.[4] Im Jahre 1912 heiratete der Autor Mary Bellas Canning. Neben der Autorentätigkeit war Freeman Wills Crofts auch Organist und Chorleiter. Am 11. April 1957 starb er. Aufgrund seiner Tätigkeit als Ingenieur bei einer Bahngesellschaft in Irland handeln viele seiner Bücher von Bahnen. Außerdem gibt es viele Alibitricks, die mit Hilfe von Fahrplänen durchgeführt werden. Weiterhin war Freeman ein Mitglied des Detection Clubs.[* 1][3]
Freeman Wills Crofts schrieb im Goldenen Zeitalter der Detektiv-Literatur, wie auch Agatha Christie und Ellery Queen. Charakteristisch für Werke aus diesem Zeitalter, das die 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts dominierte, sind einige Merkmale, beispielsweise, dass der Täter schon früh in der Handlung vorgestellt wird und dass der Mord nicht mit einem unbekannten Gift oder einer komplizierten wissenschaftlichen Methode verübt werden darf.[5]

Liste der Werke mit Joseph French[Bearbeiten]

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
1925 Inspector French's Greatest Case Inspektor Frenchs schwierigster Fall
1926 Inspector French and The Cheyne Mystery Der geheimnisvolle Brief
1927 Inspector French and The Starvel Tragedy Die Tragödie von Starvel
1928 The Sea Mystery Das Geheimnis des Meeres
1929 The Box Office Murders Die Kartenschalter-Morde[* 2]
1930 Sir John Magill’s Last Journey Sir John Magills letzte Reise
1931 Mystery in the Channel Das Geheimnis im Kanal
1932 Sudden Death Es riecht nach Gas / Inspector French greift ein
1933 The Hog’s Back Mystery Das Geheimnis des Schweinerückens
1934 The 12.30 From Croydon Der Flug um 12:30 Uhr von Croydon
1934 Mystery on Southampton Water Das Geheimnis auf dem Wasser in Southampton
1935 Crime at Guildford Das Verbrechen von Guildford
1936 The Loss of The »Jane Vosper« Der Verlust der "Jane Vosper"
1936 Man Overboard Mann über Bord
1937 Found Floating Schwimmend gefunden
1938 The End of Andrew Harrison Das Ende von Andrew Harrison
1938 Antidote to Venom Gegengift für Schlangengift
1939 Fatal Venture Das schwarzweiße Loch im Alibi
1940 Golden Ashes Goldene Asche
1941 A Losing Game Ein Verlierer-Spiel
1941 James Tarrant, Adventurer James Tarrant, Abenteurer
1942 Fear Comes to Chalfont Angst kommt nach Chalfont
1943 The Affair at Little Wokeham Die Angelegenheit in Little Wokeham
1945 Enemy Unseen Feind ungesehen
1946 Death of a Train Tod eines Zuges
1948 Silence for the Murderer Ruhe für den Mörder
1952 French Strikes Oil French stößt auf Öl
1955 Many a Slip
1956 Mystery of the Sleeping Car Express and Other Short Stories Das Geheimnis des Schlafwagens und andere Kurzgeschichten Enthält unter anderem fünf Kurzgeschichten mit Joseph French: "The Greuze" (Der Greuze[* 3]), "East Wind" (Ostwind), "The Affair at Saltover Priory" (Die Angelegenheit in Saltover Priory), "The Landing Ticket" (Das Einreiseformular), "The Raincoat" (Der Regenmantel).
1957 Anything to Declare Etwas zu verzollen

[4]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Der Detection Club ist eine Gruppe von Autoren, der auch Agatha Christie angehörte.
  2. "Box Offices" sind Kartenschalter an Kinoeingängen.
  3. Jean-Baptiste Greuze war ein französischer Maler.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Freeman Wills Crofts - Meet Inspector French" - Artikel auf Classic Crime Fiction.com, letzter Zugriff am 12. Juli 2012, um 22:23 Uhr.
  2. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 57 ~ Joseph French wird vorgestellt.
  3. 3,0 3,1 "Freeman Wills Crofts", englische Wikipedia, letzter Zugriff am 17. Juli 2012, um 17:39 Uhr.
  4. 4,0 4,1 Freeman Wills Crofts auf Krimi-Couch.de, letzter Zugriff am 17. Juli 2012, um 17:43 Uhr.
  5. "Golden Age of Detective Fiction", englische Wikipedia, letzter Zugriff am 17. Juli 2012, um 18:30 Uhr.