John Thorndyke

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
29 Charlie ChanDetektivlexikon — 31 Kinshiro Toyama
John Thorndyke
John Thorndyke.jpg
Die Figur
Geschlecht männlich
Wohnort London
Autor und Werke
Autor Austin Freeman
Erste Veröffentlichung 1907: The Red Thumb Mark
Detektivlexikon
Band Band 30
Gosho Aoyamas Tipp The Singing Bone

John Thorndyke wird in Band 30 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur John Thorndyke[Bearbeiten]

Dr. John Evelyn Thorndyke wird als Stammvater der wissenschaftlichen Kriminologie bezeichnet. Er ist Gerichtsmediziner und gleichzeitig Rechtsanwalt und trägt immer nützliche Dinge wie ein Mikroskop und Ausrüstung zur Fingerabdrucknahme bei sich.[1] Thorndyke ist einer der ersten forensischen Wissenschaftler. Der Arzt sieht gut aus, ist groß, athletisch und schlau. Trotzdem hat er nie geheiratet. Bei seinen Fällen sammelt er erst alle Daten, die er als Gerichtsmediziner finden kann und wertet sie aus, bevor er sich den Verdächtigen zuwendet. Zur Polizei hat er gute Beziehungen, obwohl er oft ihre Schlussfolgerungen widerlegt. Meist assistiert ihm sein Freund Christopher Jervis, der auch der Erzähler in den Werken ist. Außerdem ist Nathaniel Polton immer bei ihm. Er ist Thorndykes Haushälter und Labor-Techniker.[2]

Der Autor und seine Werke[Bearbeiten]

Richard Austin Freeman (1862-1943) wurde am 11. April 1862 in London geboren. 1886 schloss er dort erfolgreich sein Medizinstudium ab, nachdem er schon eine Ausbildung zum Apotheker gemacht hatte. Ein Jahr später heiratete er Annie Elizabeth. Anschließend unternahm er als Arzt eine Expedition ins heutige Ghana. Von dort kehrte er im Jahre 1891 aus gesundheitlichen Gründen nach London zurück und praktizierte weiterhin. In der Zeit widmete sich Freeman zunehmend der Schriftstellerei. Seine ersten Werke erschienen unter dem Pseudonym Clifford Ashdown und entstanden in Zusammenarbeit mit dem Gefängnisarzt und Anwalt John James Picairn, einem Freund von Freeman. Im Ersten Weltkrieg diente Freeman als Captain im Royal Army Medical Corpse. Nach dem Krieg wurde er Mitglied in der Eugenetics Society, die sich für eine Vorherrschaft der "rassisch reinen Angelsachsen" aussprach und die Rückkehr zu einer "gesunden, bäuerlich geprägten Gesellschaftsordnung" forderte. Freeman starb am 28. September 1943.
Bei den Werken der Thorndyke-Reihe handelt es sich um "invertierte Detektivgeschichten". Das bedeutet, dass der Täter am Anfang schon bekannt oder leicht zu ermitteln ist und es im Verlauf der Geschichte darum geht, wie Thorndyke den Fall löst.[3]

Liste der Werke mit John Thorndyke[Bearbeiten]

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
1907 The Red Thumb Mark Der rote Daumenabdruck
1909 John Thorndyke's Cases Dr. Thorndykes Fälle Kurzgeschichtensammlung
1911 The Eye of Osiris Das Auge des Osiris
1912 The Mystery of 31, New Inn Das Geheimnis um New Inn Nr. 31
1912 The Singing Bone Der singende Knochen Kurzgeschichtensammlung
1914 A Silent Witness Ein stummer Zeuge
1922 Helen Vardon's Confession Helen Vardons Erlebnis
1923 The Cat's Eye Das Auge der Katze
1923 Dr. Thorndyke's Casebook Dr. Thorndykes Fallsammlung Kurzgeschichtensammlung
1924 The Mystery of Angelina Frood Das Geheimnis um Angelina Ford
1925 The Shadow of the Wolf Schatten der Tiefe
1925 The Puzzle Lock Das Rätsel-Schloss Kurzgeschichtensammlung
1926 The D'Arblay Mystery Der Tote im Teich / Das Haus mit den drei Eingängen
1927 A Certain Dr Thorndyke Der Mann, der nach Afrika floh
1927 The Magic Casket Die magische Schatulle Kurzgeschichtensammlung
1928 As a Thief in the Night Wie ein Dieb in der Nacht
1930 Mr Pottermack's Oversight Die Sonnenuhr
1931 Pontifex, Son and Thorndyke Die Nacht von Stratford
1932 When Rogues Fall Out Wenn die Gauner ich zerstreiten
1933 Dr Thorndyke Intervenes Dr. Thorndyke schreitet ein
1934 For the Defence: Dr Thorndyke Zur Verteidigung: Dr. Thorndyke
1936 The Penrose Mystery Das Geheimnis der Juwelen
1937 Felo de se? Selbstmord?
1938 The Stoneware Monkey Der steinerne Affe
1940 Mr Polton Explains Mr. Polton erklärt
1942 The Jacob Street Mystery Das Geheimnis um die Jacob Street
[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Band 30, John Thorndyke wird vorgestellt.
  2. "Dr. Thorndyke", englische Wikipedia, letzter Zugriff am 08. Februar 2013, um 01:12 Uhr.
  3. "Richard Austin Freeman", Wikipedia, letzter Zugriff am 08. Februar 2013, um 02:54 Uhr.
  4. R. Austin Freeman auf Krimi-Couch.de, letzter Zugriff am 08. Februar 2013, um 03:25 Uhr.