Filler-Fall 104

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filler-Fall 103Liste der Anime-EpisodenFiller-Fall 105
Filler-Fall 104
Episode 321-8.png
Informationen
Filler-Fall Filler-Fall 104
Anime Episode 321 & 322
Handlung
Art des Falles Mord
Opfer Seiji Hario
Verdächtige Toru Akitaya, Akane Isaka, Eiko Nojima, Keisuke Otsubo
Gelöst von Schlafender Kogoro
(Conan Edogawa)
Täter Toru Akitaya

In Filler-Fall 104 machen Conan, Ran und Kogoro Mori einen Wochenendausflug nach Shimonoseki, in die Präfektur Yamaguchi. Bei ihrer Ankunft lernen sie eine Gruppe junger Menschen kennen, die sich aus der Schulzeit kennen und zu einem Wiedersehen in ihre alte Heimatstadt gekommen sind. Zu ihnen stößt das spätere Opfer Seiji Hario, auf den keiner der vier Freunde gut zu sprechen ist. Dieser wird am nächsten Morgen erschlagen unter der Kanmon-Brücke gefunden. Obwohl sich Eiko Nojima für die Täterin hält, stellt sich im Laufe der Ermittlungen heraus, das Toru Akitaya den tötlichen zweiten Schlag versetzte, da er Gefahr lief, die Firma seines Vaters an das Opfer zu verlieren. Kommissar Kusuda von der Präfekturpolizei Yamaguchi leitet die Ermittlungen.

Das Opfer[Bearbeiten]

Seiji Hario[Bearbeiten]

Das Opfer Seiji Hario

Seiji Hario, 30 Jahre alt, stammt aus Shimonoseki. Er wird für den Freitod verantwortlich gemacht, zu dem sich der ehemalige Mitschüler Hondo knapp 13 Jahre zuvor entschied. Darüber hinaus ist er kein Charakter, der bei seinen Mitmenschen auf Sympathie baut. Beispielweise kommt er zu dem abendlichen Kugelfischessen, zudem die vier Freunde Kogoro und seine Begleiter eingeladen haben, allein, um Toru Akitaya vor den anderen zu demütigen.[1] Auf Eikos Frage nach dem verstorbenen Klassenkameraden gibt er an, keinen Hondo zu kennen.

Am Folgetag des Abendessens wird seine Leiche unter der Kanmon-Brücke gefunden. Die Todeszeit wird von der Polizei zwischen 9-11 Uhr geschätzt.[2]

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

v. l. n. r.: Eiko Nojima, Akane Isaka, Keisuke Otsubo, Toru Akitaya & Kogoro, Ran, Conan

Alle vier Verdächtige sind 30 Jahre alt und ehemalige Schulkameraden aus der Oberschule. Sie sind nach Shimonoseki zu einem Wiedersehen zusammen gekommen, da einerseits der Freitod ihres Freundes mittlerweile 13 Jahre zurückliegt und andererseits zwei von ihnen sich kurze Zeit zuvor verlobt haben.

Toru Akitaya[Bearbeiten]

Toru Akitaya ist unverheiratet und hat die Firma seines Vaters übernommen. Diese soll von einer anderen Firma aufgekauft werden, woran Akitaya jedoch kein Interesse hat. Mit dem Opfer war er darüber in einen offenen Streit geraten.[1] Zudem scheint er heimlich in Eiko Nojima verliebt zu sein, spricht seine Gefühle jedoch nicht offen an.[3]

Bei der Befragung durch die Polizei gibt er an, dass er zunächst alleine am Wasser war und dann zum Karato-Fischmarkt fuhr. Dort kam er gegen 11 Uhr an und habe einen Anruf von Seiji Hario erhalten. Seiner Aussage nach, kann das Opfer demnach erst nach 11 Uhr getötet worden sein.[2]

Eiko Nojima[Bearbeiten]

Eiko Nojima verbrachte in der Oberstufe sehr viel Zeit mit dem verstorbenen Hondo. Dessen Freitod hat sie auch 13 Jahre später noch nicht überwunden.[1] Zum Autofahren trägt sie eine Brille.

Bei der Befragung durch die Polizei gibt sie zunächst an, mit dem Auto ziellos durch die Stadt gefahren zu sein, bis sie von Akane eine Einladung in das Aquarium erhielt. Dort sei sie gegen 10:50 Uhr angekommen. Fortan waren die beiden jungen Frauen zusammen.[2] Am Folgetag stellt sie sich jedoch der Polizei. Sie habe sich mit Seiji Hario vor dessen Hotel getroffen und beide sind zu der Stelle unter der Kanmon-Brücke gefahren.[4]

Keisuke Otsubo[Bearbeiten]

Keisuke Otsubo ist mit seiner langjährigen Freundin Akane Isaka verlobt. Beide leben seit mehreren Jahren in Tokio und kommen nur für Kurzbesuche nach Shimonoseki zurück.

Bei der Befragung durch die Polizei gibt er an, mit Akane in den Geschäften nahe dem Hafen einen Einkaufsbummel gemacht zu haben. Danach trennten sich die beiden, da Akane ins Aquarium wollte, wohingegen er etwas verloren hatte und noch einmal zurück zu der Bootsanlegestelle wollte. Dort habe er kurz vor 11 Uhr einen Anruf von Akane erhalten, die ihn vom Aquarium aus sah.[2]

Akane Isaka[Bearbeiten]

Akane Isaka ist seit kurzem mit Keisuke Otsubo verlobt, mit dem sie in Tokio lebt. Daher kennt sie auch den Privatdetektiv Kogoro Mori. Sie ist es, die ein gemeinsames Abendessen der vier Freunde mit Conan und den Moris vorschlägt.[5]

Bei der Befragung durch die Polizei bestätigt sie, Eiko ins Aquarium eingeladen zu haben. Zudem bestätigt sie, dass sie von dort ihren Verlobten nahe der Bootsanlegestelle gesehen und angerufen hat. Dieser habe ihnen daraufhin zugewunken.[2]

Die Beweise[Bearbeiten]

Unter den Nägeln sind Erd- und Grasrückstände

An der Hand des Opfers finden sich Schrammen und Erd-und Grasreste unter den Nägeln. Dies passt nicht zu der Aussage aus Eiko Nojimas Geständnis, wonach das Opfer friedlich am Boden lag, bevor sie den Tatort verließ. Da die gerichtsmedizinische Untersuchung zudem ergeben hat, dass zweimal auf das Opfer eingeschlagen wurde, kommt Conan zu dem Schluss, die beiden Schläge wurden von unterschiedlichen Personen ausgeführt.[6][7]

Eiko Nojima nutzt zum Autofahren eine Brille, die sie im Alltag bei vielen anderen Gelegenheiten jedoch nicht trägt. Conan sieht sie am Abend nach der ersten Befragung auf dem Polizeirevier, wie sie die Brille aufsetzt. Er schlussfolgert daraus, dass ihr Sehvermögen beeinträchtigt ist, jedoch nicht stark genug, um die Brille permanent zu tragen. Er ist davon überzeugt, dass ihre langjährigen Freunde von der leichten Sehschwäche wissen.[7] Eine Angestellte im Aquarium bestätigt, dass Eiko die Brille dort nicht trug.[8]

Eiko Nojima mit Brille

Auf den Bildern der Sicherheitskamera im Kanmon-Tunnel können die Gesichter nicht direkt erkannt werden. Eine zweite Befragung des entsprechenden Sicherheitsbeamten bestätigt lediglich, dass ein Mann mit gleicher Kleidung und Statur wie Seiji Hario durch den Tunnel eilte. Conan kommt darauf, als er sich daran erinnert wie Kogoro bei ihrem Besuch durch den Tunnel ein V-Zeichen in die Kamera machte. Der Sicherheitsbeamte erkannte den Privatdetektiv jedoch nicht.[8]

Kogoro fällt auf, in welcher Konstellation Aquarium, Bootsanlegestelle und Karato-Fischmarkt zueinander stehen. Demnach ist es möglich, dass ein als Keisuke Otsubo verkleideter Akitaya den Freundinnen im Aquarium zuwinkt und anschließend zum Fischmarkt eilt.[8]

Eine Tat aus Freundschaft. Mit diesem Satz kommentiert Kogoro die Selbstanzeige von Eiko Nojima. Einige Punkte in den bisherigen Ermittlungen lassen sich aus seiner Sicht nicht erklären, sollte Eiko die Täterin sein. Dieser Satz verdeutlicht Conan, wie der wahre Täter den Umstand nutzte, dass alle vier gute Freunde sind. So konnte er das Pärchen Akane und Keisuke dazu überreden, ein gefälschtes Alibi für Eiko zu bauen und den Todeszeitpunkt nach hinten zu verlegen.[4]

Der Tathergang[Bearbeiten]

Gegen 10 Uhr fährt Toru Akitaya zu dem Hotel, in dem Seiji Hario übernachtete. Dort sieht er, wie stattdessen Eiko Hario mit ihrem Auto abholt und die beiden davonfahren. Er folgt ihnen unbemerkt bis zur Kanmon-Brücke. Dort wird er zum stillen Beobachter, wie Eiko den Freitod ihres ehemaligen Freundes zur Sprache bringt und schließlich einen Stein aufnimmt und von hinten auf den Kopf des Opfers schlägt. Dieser bricht bewusstlos zusammen. Als Eiko aus ihrer Starre erwacht und ihre Tat realisiert läuft sie davon ohne Akitaya zu bemerken.[7]

Akitaya ruft daraufhin seine beiden Freunde an, die von der Einkaufsstraße am Hafen zum Tatort eilen. Als das Opfer zwischenzeitlich zu sich kommt, nutzt Akitaya den Umstand, dass Eiko dem Opfer bereits einen Schlag auf den Kopf versetzt hat. Der Mann ist zunächst noch benommen von dem Schlag und versucht mehrfach aufzustehen. Akitaya versetzt ihm daraufhin einen zweiten, den tödlichen Schlag auf den Hinterkopf.[7]

Als Akane und Keisuke eintreffen, besprechen die drei, wie sie ein Alibi für Eiko erstellen können. Akane wird Eiko ins Aquarium einladen. Von dort kann Akitaya ihnen als verkleideter Keisuke von der Anlegestelle zuwinken und anschließend zum nahegelegen Fischmarkt eilen und als Akitaya einen seiner Lieferanten treffen. Dieser wird als Zeuge dienen, dass Akitaya einen Anruf gegen 11 Uhr erhielt. Diesen Anruf wird Keisuke tätigen, aus dem Kanmon-Tunnel heraus. Er läuft als Seiji Hario verkleidet im Zickzack durch den Tunnel, als würde er von einem Geist verfolgt. Die Sicherheitskameras nehmen die Szene auf.[7]

Das Motiv[Bearbeiten]

Akitaya gesteht die Tat. Als Motiv gibt er den Streit an, den die beiden Männer bezüglich Akitayas Firma hatten. Akitaya will die Firma, die sein Vater aufgebaut hat, behalten. Hario hingegen unterstützte eine Übernahme durch einen von Akitayas Zulieferern.

Ran merkt an, dass sie dies nur für einen Teil des Motives hält. Ihr war bereits in den Tagen zuvor aufgefallen, dass sich Akitaya um Eiko sorgt. Hätte Hario den ersten Schlag überlebt, so würde er Eiko dafür sehr wahrscheinlich anzeigen oder damit erpressen. Ran vermutet daher, dass die Hauptmotivation war, Eiko zu beschützen.[3]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanEpisode 321 ~ Seiji Hario kommt in das Restaurant und spricht Akitaya auf die geplante Übernahme von dessen Firma an. Eiko Nojima fragt ihn nach Hondo.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Detektiv ConanEpisode 321 ~ Auf dem Polizeirevier befragt die Polizei die vier Verdächtigen. Anschließend merkt Kogoro an, dass keiner der vier ein wasserdichtes Alibi für den geschätzten Todeszeitraum hat.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 322 ~ Herr Akitaya erklärt sein Motiv zu der Tat. Ran wirft ein, dass er darüber hinaus auch Eiko beschützen wollte, was er nicht dementiert.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanEpisode 322 ~ Nach einem gemeinsamen Ausflug mit Ran, stellt sich Eiko der Polizei. Sie ist davon überzeugt, Seiji Hario erschlagen zu haben.
  5. Detektiv ConanEpisode 321 ~ Auf der Aussichtsplattform des Keikyo Yume Turms erkennt Akane den Detektiv Mori. Nach Verlassen des Turms, auf dem Vorplatz, erklären die vier warum sie sich für dieses Wochenende in Shimonoseki treffen.
  6. Detektiv ConanEpisode 321 ~ Am Tatort fallen Conan die Schrammen an der Hand des Toten auf.
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 Detektiv ConanEpisode 322 ~ Conan ergänzt als schlafender Kogoro den Tathergang und erläutert, weshalb Eiko nicht den tötlichen Schlag versetzt hat.
  8. 8,0 8,1 8,2 Detektiv ConanEpisode 322 ~ Nachdem die vier Schulkameraden des Opfer als Verdächtige ausfallen, ermittelt die Polizei gemeinsam mit Kogoro erneut.