Fall 81

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 80Liste der FälleFall 82
Fall 81
Episode 233-1.jpg
Informationen
Fall Fall 81
Manga Band 28 & 29: Kapitel 284, 285 & 286
Anime Episode 233 & 234
Handlung
Art des Falles Mord, Mordversuch
Opfer Tae Aizawa, Ryoko Mizutani, Hitomi Endo, Michiko Ishigura, Sonoko Suzuki
Polizei Juzo Megure, Wataru Takagi, Miwako Sato, Kiyonaga Matsumoto
Verdächtige Noriyuki Shirakawa, Yuri Konno, Yoshio Sadakane, Haruyoshi Shirakawa
Gelöst von Conan Edogawa, Juzo Megure
Täter Yoshio Sadakane

Der Fall 81 handelt zunächst von den Mordversuchen an drei jungen Frauen, ehe das vierte Opfer Tae Aizawa ermordet wird. Auch Sonoko Suzuki gerät, aufgrund ihrer Kleidung, in die Aufmerksamkeit des Serientäters. Vor allem Kommissar Megure geht der Fall sehr nah, da es bereits einen ähnlichen Fall in der Vergangenheit gab, in dem er als junger Polizist verwickelt wurde und junge Frauen die Opfer waren.

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro wird überwältigt

Ran Mori und Sonoko sind im Haido Einkaufszentrum einkaufen. Ihre Begleiter Kogoro Mori und Conan Edogawa entgehen dem Großeinkauf und sind in Nähe des Einkaufszentrum spazieren. Als sie an einer Telefonzelle vorbeigehen, begegnen sie einer aufreizend gekleideten Frau, die ihren Kugelschreiber verliert. Kogoro möchte ihr diesen zurückbringen, wird aber just von der Frau überwältigt und von drei Polizisten eingekreist. Später wird Kogoro im Café Poirot von Kommissar Megure, Inspektor Takagi und Inspektorin Sato aufgeklärt. Sie wählten Sato als Lockvogel, um einen Serientäter zu fangen, der im Haido-Viertel mehrere aufreizend gekleidete Frauen mit einem Baseballschläger niedergeschlagen hat. Als Sonoko im Cafe eintrifft, erhält sie einen Anruf von Ran, die die Leiche einer jungen Frau in der Tiefgarage gefunden hat.

Opfer[Bearbeiten]

Die ermordete Tae Aizawa
  • Tae Aizawa ist 20 Jahre alt und war bis vor einem Jahr noch in einer Kleiderboutique im Kaufhaus tätig. Tae war in einer Beziehung mit Noriyuki Shirakawa, dem Sohn des Kaufhausbesitzers Haruyoshi Shirakawa, der die Beziehung der beiden nicht gut hieß. Sie kleidet sich nach dem aktuellen Modestil, bei dem junge Japanerinnen gebräunte Haut, weißes Make-Up, helle Haare und Schuhe mit hohen Absätzen haben.
  • Ryoko Mizutani, Hitomi Endo und Michiko Ishigura sind die drei vorherigen Opfer, die alle die Mordversuche des Serientäters überlebt haben. Über sie ist nur bekannt, dass sie alle Anhängerinnen desselben Modestils waren, dem auch Tae Aizawa angehörte.

Verdächtige[Bearbeiten]

  • Noriyuki Shirakawa ist 24 Jahre alt und arbeitet als Koch in einem französischem Restaurant im Kaufhaus. Er ist der Sohn des Kaufhausbesitzers und wollte seinem Vater an dem diesem Tag seine neue Freundin Tae Aizawa in dem Restaurant vorstellen.
  • Yuri Konno ist 24 Jahre alt und Kellnerin im gleichen Restaurant, wie auch Noriyuki Shirakawa. Sie kennt diesen noch aus ihrer gemeinsamen Schulzeit und ist sehr gut mit ihm befreundet.
  • Yoshio Sadakane ist 43 Jahre alt und Sicherheitsmann im Kaufhaus, in dem Tae Aizawa ermordet wurde. Nachdem sein Sohn bei einem Autounfall starb, trennte sich seine Frau von ihm, nachdem er sie mehrmals im angetrunkenen Zustand misshandelte.
  • Haruyoshi Shirakawa ist 43 Jahre alt und Besitzer des Kaufhauses, in dem Tae Aizawa ermordet wurde. Er war gegen die Beziehung seines Sohnes und Tae Aizawa. An diesem Tag wollte er mit seinem Sohn und Tae in dessen Restaurant zu Mittag essen.

Beweise[Bearbeiten]

Conan erläutert die verfälschte Körpergröße
  • Schuhe: Der Täter zog dem Opfer Tae Aizawa flache Schuhe an, um zu verschleiern, dass es sich bei den drei Angriffen um denselben Täter, wie bei dem Mord an Tae Aizawa, handelt.
  • Dünne Kleidung: Da die drei Opfer, als sie angegriffen wurden, sehr leicht bekleidet waren, ist zu vermuten, dass sie eigentlich von einem wärmeren Ort in der Nähe kamen und nur kurz nach draußen gegangen sind. Deshalb ist anzunehmen, dass die Frauen aus ihrem geparkten Auto kamen.
  • Körpergröße des Täters: Da die Frauen zum Zeitpunkt der Überfälle hohe Schuhe trugen, müssen die Ermittler zur Körpergröße noch mindestens zehn Zentimeter hinzurechnen. Als auf dem Präsidium die Körpergröße gemessen wurde, hatten die Opfer jedoch flache Schuhe an. Somit ist der Serientäter deutlich kleiner, als bisher angenommen wurde.

Motive[Bearbeiten]

Der Täter beobachtet Sonoko

Yoshio Sadakanes Sohn wurde von Tae Aizawa im Parkhaus des Kaufhauses angefahren und starb später an seinen Verletzungen. Der Grund das es zu dem Unfall kam, war nicht zu schnelles Fahren, sondern weil die junge Frau Schuhe mit hohen Absätzen trug und dadurch nicht richtig bremsen konnte. Nach dem Tod seines Kindes trennte sich Frau Sadakane von ihrem Mann. Dieser wollte daraufhin Rache an der Mörderin seines Sohnes nehmen. Er nahm später an, dass sie irgendwann wieder in das Kaufhaus kommen würde und nahm deshalb den Job als Wachmann an. Zudem bekam er jedes Mal, wenn er eine Autofahrerin mit hohen Absätzen sah, eine große Wut. Aus diesem Grund wollte er jeder jungen Autofahrerin, wobei er auch annahm, dass Sonoko eine solcher Frauen ist, mit hohen Absätzen eine Lektion erteilen, damit sie sich andere Schuhe anziehen und niemanden verletzen können.

Ende des Falls[Bearbeiten]

Megure und Midori

Während der Ermittlung im Fall, erscheint Hauptkommissar Matsumoto und unterstützt Kommissar Megure. Als Inspektorin Sato vorschlägt weiter als Lockvogel zu agieren, erleidet Kommissar Megure einen Gefühlausbruch und fordert keinen weiteren Lockvogel einzusetzen. Daraufhin wird er von Matsumoto auf einen ehemaligen Fall angesprochen, der, laut Matsumoto, Megure immer noch belastet. Zudem erklärt er, dass seitdem sein Hut dieses Ereignis verbirgt. Je weiter der Fall voranschreitet, desto mehr Erinnerungen bekommt Kommissar Megure. Er denkt daran, wie er als junger Polizist eine verletzte junge Frau in den Armen hielt.

Megure schützt Sonoko

Zum Ende des Falls können Conan und Kommissar Megure Yoshio Sadakane als Täter entlarven, doch dieser verfolgt bereits Sonoko, weil er ebenfalls denkt, sie sei eine rücksichtslose Autofahrerin mit Absatzschuhen. Die Polizei und Familie Mori versuchen sofort Sonoko vor dem Mörder retten, doch sie wissen nicht, wo sie sich im Kaufhaus aufhält. Der Täter hat derweil Sonoko aufgespürt und ist kurz davor sie zu erschlagen, weil sie ihn erkannt hat. Der Baseballschläger kann in letzter Sekunde von Kommissar Megure gestoppt werden.

Aufgrund seiner Verletzung wird Megure ins Krankenhaus eingeliefert, wo Kiyonaga Matsumoto den Moris von dem damaligen Fall erzählt. Damals gab es einen Serientäter, der Mädchen mit langen Röcken anfuhr. Eine Oberschülerin namens Midori bot sich als Lockvogel an, da der Täter ihre beste Freundin getötet hatte. Als die Polizei dies jedoch ablehnte, wollte sie es auf eigene Faust versuchen. Der junge Polizist Megure sollte sie daher beschützen. Bald schon kam es zur Konfrontation mit dem Täter. Megure warf sich zwischen Midori und den Wagen, sie wurde jedoch schwer verletzt und überlebte nur knapp. Später heirateten die beiden jedoch. Im Krankenhaus treffen sie schließlich auf Midori Megure.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haido Einkaufszentrum
  • Krankenhaus