Fall 78

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 77Liste der FälleFall 79
Fall 78
Episode 228.jpg
Informationen
Fall Fall 78
Manga Band 27 & 28: Kapitel 273, 274 & 275
Anime Episode 228 & 229
Handlung
Art des Falles Mord
Polizei Juzo Megure, Miwako Sato, Wataru Takagi
Verdächtige Matasaburo Saika, Kiyoshi Yasaka, Tomoya Negoro
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Matasaburo Saika

In Fall 78 geht es um den Bären Jube und einen Mord, der ausgeübt wurde, um diesen zu beschützen. Zudem befinden sich Mitsuhiko und Ai auf der Flucht, da sie glauben, sie seien als Augenzeugen nun auch in Gefahr.

Einleitung[Bearbeiten]

Professor Agasa auf Pilzsuche mit den Detective Boys

Hiroshi Agasa macht einen Ausflug mit den Kindern zum Pilze sammeln. Sie befinden sich in einem Wald, in dem der Bär Jube lebt. Genta geht verloren, sodass sich alle aufteilen, um nach ihm zu suchen. Auf Ai und Mitsuhiko wird geschossen, nachdem sie einen Mord beobachten und fliehen. Währenddessen treffen Professor Agasa und die anderen, welche Genta bereits gefunden haben, auf drei Jäger. Diese bieten ihre Hilfe bei der Suche nach Ai und Mitsuhiko an.[1] Da sich der Jäger, welcher auf die beiden schoss, unten den Detective Boys und dem Professor befindet ,kann Ai Conan lediglich eine Nachricht schicken, die nur er versteht, um zu wissen, was vorgefallen und wer der Täter ist.[2]

Opfer[Bearbeiten]

Ai Haibara[Bearbeiten]

Ai hat sich auf der Flucht verletzt

Ai ist auf der Flucht, da sie glaubt, dass sie als Augenzeugin nun auch im Visir des Täters ist.[3] Erst nachdem sie Conan einen Hinweis geben konnte, kommt sie aus dem Versteck.[2]

Mitsuhiko Tsuburaya[Bearbeiten]

Er versteckt sich zusammen mit Ai vor Matasaburo Saika, welcher im Wald auf sie geschossen hat.[3] Was beide jedoch nicht wissen, ist, dass Matsaburo den Schuss lediglich abfeuerte, um Jubes Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.[4]

Jube[Bearbeiten]

Jube wird im Wald gejagt und eins ihrer Jungen wird getötet. Das andere befindet sich in der Obhut von Ai und Mitsuhiko, welche es später ihrer Mutter zurückgeben.[4] Jube wird von den Jägern gejagt, da es heißt, dass sie eine wilde Bestie sei.

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Matasaburo Saika[Bearbeiten]

Matasaburo Saika ist ein Jäger, der zusammen mit zwei weiteren Jägern unterwegs ist, um den Bären Jube zu jagen. Zusammen wollen sie Professor Agasa und den Kindern helfen, Ai und Mitsuhiko wieder zu finden.
Die Verdächtigen
[1] Er richtete seine Waffe auf Ai und Mitsuhiko, weil er die Aufmersamkeit auf sich lenken wollte, da Jube nach dem Finden ihres toten Jungens außer sich war.[4]

Kiyoshi Yasaka[Bearbeiten]

Neben Matasaburo befinden sich derzeit zwei weitere Jäger im Wald. Diese bieten Professor Agasa ihre Hilfe zur Suche von Ai und Mitsuhiko an. Sie haben sich Matasaburo angeschlossen, da sie glaubten, auch er sei auf der Jagd nach Jube und wisse wie man den Bären am besten fängt. Einer der Jäger ist mit jenem Mann befreundet, welcher Matasaburo zum Opfer fällt.

Tomoya Negoro[Bearbeiten]

Neben Matasaburo befinden sich derzeit zwei weitere Jäger im Wald. Diese bieten Professor Agasa ihre Hilfe zur Suche von Ai und Mitsuhiko an. Sie haben sich Matasaburo angeschlossen, da sie glaubten, auch er sei auf der Jagd nach Jube und wisse wie man den Bären am besten fängt. Einer der Jäger ist mit jenem Mann befreundet, welcher Matasaburo zum Opfer fällt.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Blutspur: An der Stelle, an der sich die Leiche befand, blieb eine Blutspur zurück.[1][2][4]
  • Einschusslöcher: In einem Baum, in der Nähe der Blutspur, befinden sich Einschusslöcher.[1][2]
  • Gedenkstein für ein totes Bärenjunges: Nachdem eins von Jubes Jungen tot aufgefunden wurde, befand sich ein Gedenkstein an seinem Grab.[2][4]
  • Aufgespießte Pilze: Ai und Mitsuhiko hinterlassen aufgespießte Pilze[3] um Conan zu verraten, wer der Täter ist.[1] Die drei kleinen Pilze, die neben diesen Spieß liegen, sollen ihn, Ayumi und Genta darstellen. Der große daneben soll Professor Agasa und die aufgespießten die Jäger sein. Die drei aufgespießten Pilze stehen für die drei Jäger. Jedoch steht der Fliegenpilz, als einzig giftiger nicht für den Täter, sondern der Kiefernpilz, von dem Conan bei der Suche, wie von einem Täter sprach.

Überführung der Täter und Tathergang[Bearbeiten]

Conan kann die Pilznachricht entziffern

Nachdem Ai und Mitsuhiko eine Blutspur endeckten, wird kurz darauf auf sie geschossen. Als sie davon eilen, verletzt sich Ai. [3]Zusammen mit Mitsuhiko legt sie eine Spur, um Conan darauf aufmerksam zu machen, was passiert ist und dass sie sich ihnen aufgrund des Täters nicht nähern können.[1] Auch Conan entdeckt die Blutspur und bittet Professor Agasa bei der Polizei anzurufen. Dieser meldet sich kurz darauf wieder und berichtet, ein totes Bärenjunges gefunden zu haben, für welches ein Gedenkstein aufgestellt wurde.[4] Als Conan schließlich den Spieß findet, der die Anwesenden darstellen soll, wird ihm alles klar.[2]

Motiv[Bearbeiten]

20 Jahre zuvor

Matasaburo führt den Mord aus, um Jube zu schützen. 20 Jahre zuvor war er unachtsam und bei einem Sturz brach er sich beide Beine. Plötzlich hörte Matasaburo etwas und erkannte Jube, die sich auf ihn zubewegte. Sie leckte ihm durch das Gesicht und legte sich zu ihm, er fühlte sich sicher. Doch als ein anderer Jäger kam und sah, wie Jube neben Matasaburo lag, schoss er. Durch diesen Schuss verlor Jube ihr linkes Auge. Matasaburo verdankt Jube sein Leben und wollte verhindern, dass Jube oder ihren Jungen etwas geschieht, auch wenn er dadurch einen Mord begehen musste, der ihm leid tat. Den Mann, den Matasaburou tötet, brachte eins von Jubes Jungen um und hing es an einen Baum, um den Bären zu ködern.[4]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Mitsuhiko merkt, dass er sich in Ai verliebt.[3]
  • Nachdem Ai sich verletzt und Mitsuhiko sie verarztet, spricht er seine Bewunderung für Conan aus und stellt sich und seine Fähigkeiten in ein schlechtes Licht. Doch Ai baut ihn wieder auf.[3]
  • Matasaburo erzählt, dass Jube ein gefährliches Monster sei, um Jäger abzuschrecken. Doch genau diese Geschichten lockten immer mehr Jäger an, die den Bären dann versuchten zu töten.[4]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Wald

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Detektiv ConanEpisode 228 ~ Die Suche nach Ai und Mitsuhiko beginnt
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Detektiv ConanEpisode 229 ~ Conan schafft es die Hinweise zu deuten
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Detektiv ConanEpisode 229 ~ Ai und Mitsuhiko sind auf sich gestellt
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 Detektiv ConanEpisode 229 ~ Matasaburo Saika liegt viel an Jube