Fall 55

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 54Liste der FälleFall 56
Fall 55
Episode 140-2.jpg
Informationen
Fall Fall 55
Manga Band 19: Kapitel 189 & 190
Anime Episode 140 & 141
Handlung
Art des Falles Erpressung
Polizei Juzo Megure, Miwako Sato, Wataru Takagi
Verdächtige Schwarze Organisation
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Kameramann, Name unbekannt

Im Fall 55 wird der Fernsehsender Nichiuri TV von zwei Männern erpresst. Einer der Täter verlangt über Telefon 500.000 Yen Lösegeld, andernfalls würde er während der Liveaufnahmen eines Fußballspiels einen Zuschauer im Stadion erschießen. Auch die Detective Boys sind anwesend, um das Spiel der Tokyo Spirits gegen Big Osaka zu verfolgen. Dank Conan der zuvor das Funkgerät von Kommissar Megure angezapft hat, erfahren sie von der Geldübergabe.

Nachdem die Polizei eingreift, droht der erste Täter in die Menschenmenge zu schießen,[1] sein Komplize kann vorerst mit dem Geld fliehen. Wenig später wird jedoch die gleiche Summe erneut verlangt und Conan wird klar, dass der Täter von Anfang an vorhatte jemanden im Stadion zu erschießen.[2]

Opfer[Bearbeiten]

Nichiuri TV ist das Erpressungsopfer. Der Sender soll zunächst 500.000 Yen bezahlen, jedoch wird die Summe im Verlauf des Falls verdoppelt.[2]

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Takagi wird überwältigt

Die Polizei macht im Stadium acht Leute aus, die zu der Zeit als der Anruf des Erpressers einging telefoniert haben. Nun glauben sie, dass eine dieser Personen der Täter sein muss. Die Verdächtigen werden daraufhin genauer beobachten.[2]

Inspektor Takagi ermittelt verdeckt. Da er mit einem Handy in der Hand sich verdächtig machen könnte verwendet er stattdessen ein Headset. Seine Kleidung, bestehend aus Mantel und Hut und seine Körperbewegungen sorgen dennoch dafür, das die Detective Boys ihn für den Täter halten. Kurze Zeit später überwältigen sie ihn.[3]


Hinweise[Bearbeiten]

  • Telefon: Der Täter meldet sich über das Telefon und gibt bekannt, dass er lediglich einen Komplizen hat, als die Polizei diesen bei der Übergabe überführt. [2]
  • Geldsumme: [1] [2] [3] Nach dem die erste Summe bezahlt und der Komplize überführt wird, verlangt der eigentliche Täter erneut ein Lösegeld in der gleichen Höhe. Da dies nicht zu schaffen ist wird klar, dass das Vorhaben des Täters nicht die Erpressung des Senders sein kann.
  • Anrufe: [1] [2] [3] Es ist immer dieselbe Stimme die Anruft, was schnell darauf schließen lässt, das lediglich nur noch ein Erpresser im Stadion ist.
  • Kameraführung: Sobald der bereits gefasste Täter ins Bild läuft, schwenkt Kamera 13 weg. [4]
  • Blickwinkel des Täters: Der Täter hält Ai für einen Jungen und muss daher sehr weit weg von den Plätzen der Kinder stehen. Zudem kann er jeden der verdeckten Polizisten sehen.[4]

Überführung der Täter und Tathergang[Bearbeiten]

Nachdem ein Unbekannter Nichiuri TV erpresst, schaltet der Sender die Polizei ein die einen der Täter bei der ersten Übergabe stellen kann. Der eigentliche Täter bekommt die Festnahme seines Komplizen über das Handy mit. Er sorgt dafür, dass dieser mit dem Geld entkommen kann und fordert erneute 500 Tausend Yen.[5]

Einer der Täter scheint gestellt zu sein
Der Täter zielt auf Conan

Conan schlägt vor die Kameraaufnahmen des Fernsehteams auszuwerten. Der Täter scheint sich nicht im Publikum aufzuhalten. Auch Ayumi, Genta und Mitsuhiko schauen sich mit die Videobänder an. Es fällt ihnen auf, das Kamera 13 sofort wegschwenkt sobald der Komplize auf dem Bild zu sehen ist. Conan begibt sich zum Standort der Kamera, da dort der Täter steht der seinen Komplizen aus dem Bild laufen lässt. Als Conan dem Täter seinen Wissensstand erläutert zieht dieser seine Waffe. Conan versucht daraufhin ihn zu betäuben. Die Nadel jedoch prallt am Lauf der Pistole ab. Im richtigen Moment fliegt ein Ball an ihm vorbei und er kann mit Hilfe seiner Powerkickboots den Täter stellen. Die Polizei verhaftet ihn schließlich.[3]

Motiv[Bearbeiten]

Der Täter hatte vor einiger Zeit einen Überfall auf eine Bank geplant, als Nichiuri TV dort einen Spot drehte und die Aktion abgeblasen werden musste. Die Freundin des Täters rechnete jedoch fest mit dem Geld und trank nach dem geplatzten Überfall Alkohol, ging betrunken auf die Straße und lief vor einen Bus. Ihr Freund schleuste sich daher bei dem Sender als Kameramann ein, den er für den Tod der jungen Frau verantwortlich macht. Durch einen Mord an einem Menschen und das nicht Bezahlen des Senders, hätte dieser einen schlechten Ruf erlangt. [6]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Conan erfährt von Ai, dass sie 18 Jahre alt ist. [7]
  • In der deutschen Anime-Umsetzung zu dem Fall wird über die bereits vollendete WM 2002 gesprochen, während die entsprechenden Episoden in Japan eigentlich im Jahr 1999 gesendet wurden.
  • Die Täter verwenden zwei Waffen: eine Togarew. Die Wahrscheinlichkeit einen Menschen damit zu töten ist hoch, auch wenn keine lebenswichtigen Organe verletzt werden. Und die Zweite Waffe ist eine Beretta.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Stadion

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanEpisode 140 ~ Der Täter scheint es ernst zu meinen und droht der Polizei
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Detektiv ConanEpisode 140 ~ Der Erpresser ruft an und stellt seine Forderung
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Detektiv ConanEpisode 141 ~ Die Detective Boys glauben, Takagi sei der Verdächtige und überwältigen ihn.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanEpisode 141 ~ Der Erpresser scheint alles im Blick zu haben
  5. Detektiv ConanEpisode 141 ~ Doch der Täter kann überführt werden.
  6. Detektiv ConanEpisode 141 ~ Das Motiv ist die Rache für den Selbstmord des Kameramannes, welcher gleichzeitig auch der Erpresser ist.
  7. Detektiv ConanEpisode 141 ~ Conan erfährt Ais Alter.