Fall 224

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ueberarbeiten.png Dieser Artikel sollte vom Benutzerteam Inhalt einmal genauer begutachtet werden.
Weitere Hinweise: Bitte anhand Hilfe:Artikel über Fälle überarbeiten und auf die Neutralität achten.Ran-neechan (Admin.) 18:42, 5. Okt. 2011 (CEST)

Fall 223Liste aller FälleFall 225
Fall 224
Episode 648.jpg
Informationen
Fall Fall 224
Manga Band 73 & 74: Kapitel 771, 772, 773 & 774
Anime Episode 648, 649 & 650
Handlung
Art des Falles Geiselnahme und Sprengstoffbesitz
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Isao Sawaguri

Im Fall 224 sind Ran, Kogoro und Masumi Sera zusammen mit drei Schriftstellern in der Detektei, als plötzlich ein Mann auftaucht, der eine Pistole, sowie Sprengstoff dabei hat. Der Mann nimmt die Anwesenden als Geiseln und verlangt von Kogoro, dass dieser den scheinbaren Selbstmord seiner Schwester aufklärt.

Der Täter[Bearbeiten]

Der Täter heißt Isao Sawaguri und ist der Bruder einer Schriftstellerin namens Miku Sawaguri.

Das Motiv[Bearbeiten]

Die Schwester wurde kurz vor der Geiselnahme tot aufgefunden. Auf den ersten Blick deutete auch alles auf Selbstmord hin: Mikus Bruder schlug, nachdem ihm eine Abschiedsbotschaft von seiner Schwester gesendet wurde, die Fenster ihres verschlossenen Zimmers ein und fand sie in ihrem Badezimmer mit aufgeschnittenen Pulsadern. In ihrer letzten Nachricht hatte die Tote geschrieben, sie sei während des Besuchs der "Ratte" müde geworden. "Die Ratte", das ist zweifelsohne eine der anderen Schriftstellerinnen, die jetzt die Geiseln des Bruders der Toten sind. Den anderen beiden hat die Verstorbene die Namen "Elefant" und "Fuchs" gegeben. Die frühen Zweifel ihres Bruders an dem scheinbaren Selbstmord blieben von der Polizei unberücksichtigt, weil Yamamura der ermittelnde Polizist war. Der Geiselnehmer glaubt den Täter unter den drei anderen Schriftstellerinnen, und hat diese deshalb in der Detektei als Geiseln genommen. Kogoro soll den Tod der Schwester des Täters aufklären.

Der Ablauf des Falles[Bearbeiten]

Masumi, Ran und Kogoro sind in der Detektei, als drei Mystery-Schriftsteller auftauchen. Kurz darauf taucht auch ein Mann auf, der die Anwesenden mit einer Pistole bedroht. Ran und Masumi können den Mann entwaffnen, aber dieser hat auch noch Sprengstoff dabei! Er nimmt die Anwesenden als Geiseln. Von Kogoro verlangt er, dass dieser den Tod seiner Schwester aufklärt. Als Conan, der sich derzeit im Haus des Professors aufhält, anruft, nimmt Ran, von der Pistole des Geiselnehmers bedroht, ab. Sera entreist ihr das Handy jedoch und tut so, als würde sie auflegen. Da sie aber Rans Anhänger zwischen beide Teile des Handys klemmt, kann Conan alles mitanhören. Dann jedoch spricht Conan fahrlässig in das Handy, und der Geiselnehmer merkt, dass er noch dran ist. Um Sera und Ran vor dem wütenden Geiselnehmer zu retten, meldet sich Conan als Shinichi Kudo zu Wort. Der Geiselnehmer nimmt dessen Unterstützung bei den Ermittlungen an, und Shinichi scheint den wahren Täter bereits zu kennen. Ai warnt ihn jedoch davor, dessen Namen preiszugeben, da Mikus Bruder ihn und sich selbst erschießen wolle und es somit bei Unvorsicht zu mindestens zwei Toten kommen könnte. Unterdessen bemerkt Sera ein Licht, das von der Polizei stammen müsste.

Und tatsächlich: zwei Scharfschützen zielen vom Dach des gegenüberliegenden Gebäudes auf die Detektei und haben den Geiselnehmer im Visier. Masumi will, dass diese ihn erschießen, aber kaum, dass sie ihnen eine freie Schussbahn ermöglicht hat, zieht Ran plötzlich den Vorhang zu: im Gegensatz zu Sera würde Shininichi kein Opfer zulassen, meint sie. Doch Shinichi beginnt daraufhin zu Seras und Rans Entsetzen, die Identität der "Ratte" zu enttarnen. Anschließend will der Geiselnehmer diese töten - doch da nehmen Shinichis Schlussfolgerungen auf einmal eine überraschende Wende. Ist es jetzt noch möglich, den Geiselnehmer von seinem Vorhaben abzuhalten?