Fall 178

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 177Liste der FälleFall 179
Fall 178
Episode 517.jpg
Informationen
Fall Fall 178
Manga Band 59: Kapitel 613, 614, 615, 616, 617 & 618
Anime Episode 516 & 517
Handlung
Art des Falles Mord
Polizei Kansuke Yamato
Verdächtige Naonobu Torada
Tatsue Torada
Shigetsugu Torada
Yui Torada
Tamefumi Tatsuo
Shigeyo Tatsuo
Akira Tatsuo
Gelöst von Conan Edogawa, Heiji Hattori
Täter Tatsue Torada

In Fall 178 ermitteln Kogoro Mori, Conan Edogawa und Heiji Hattori, anfangs getrennt, später gemeinsam, in vier Fällen des Mordes, einem der unterlassender Hilfeleistung und einem des versuchten Mordes.

Die Täterin des Falls ist Tatsue Torada, die aus Angst die vier könnten, einen von ihr zuvor begangenen Mord bezeugen, diese tötete bzw. sterben ließ.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro Mori wird von Naonobu Torada beauftragt den Mord an dessen Sohn Yoshiro Torada zu untersuchen. Yoshiro wurde damals von einer Windhose erwischt und schlug auf einem Stein auf, dabei wurde er von jemandem gefunden, der allerdings nur einen Tausendfüßler neben ihm platzierte und keine Hilfe rief. [2] Zur gleichen Zeit wird Heiji Hattori von der mit den Toradas verfeindete Familie Tatsuo beauftragt den Mord an deren Sohn Koji Tatsuo zu untersuchen. Koji wurde gefesselt in einen Hügel aus Erde gesteckt und mit mehreren Schlägen auf den Kopf getötet. Auch neben ihm wurde ein Tausendfüßler gefunden.[3]

Während ihren jeweiligen Untersuchungen treffen sie aufeinander und arbeiten fortan zusammen. Außerdem begegnen sie dem örtlichen Kommmisar Kansuke Yamato. Als Kazuha Toyama und Ran Mori wegen starkem Regen bei den Tatsuos übernachten müssen, sehen sie in der Nacht vor ihrem Zimmer den Schatten eines Dämonenkriegers, der Shingen Takeda sehr ähnlich sieht. Als die beiden an nächsten Morgen davon erzählen, rennt Ayaka Tatsuo plötzlich verzweifelt auf die Toilette und sperrt sich ein. Dann läuft sie weg und die beiden Familien begeben sich auf die Suche nach ihr. Sie finden sie erhängt an einem Baum.[4] Auch bei ihr wird ein getretener Tausendfüßler gefunden.[5]

Bei den weiteren Ermittlungen wird klar, dass der Mörder nach einem alten Spruch für einen Angriff von Shingen Takeda vorgeht. "Wind" steht für Yoshiro Torada, der von einer Windhose getötet. "Berg" steht für Koji Tatsuo, der in einem Berg aus Erde eingeschlossen wurde. "Wald" steht für Ayaka Tatsuo, die an einem Baum erhängt wurde. "Feuer" ist dabei noch offen und Heiji und die Moris teilen sich auf um die beiden verbliebenen Söhne der beiden Familien zu beschützen. Jedoch gelingt dies nicht, denn Shigetsugu Torada wird bald darauf von einem Stromschlag getroffen, der ihn in Feuer aufgehen ließ. [6]

Opfer[Bearbeiten]

Die Opfer
 
Kurota Kai
 
Ayaka Tatsuo
 
Yoshiro Torada
 
Shigetsugu Torada
 
Koji Tatsuo

Kuroto Kai war der örtliche Polizist und ein Meister des berittenen Bogenschießens. Er war der Lehrmeister von Akira und von Kansuke und Yui. Er starb beim Training für den Wettbewerb in dem er gegen den besten berittenen Bogenschützen des Nachbarorts antritt. Kuroto fiel in eine Schlucht, brach sich bei dem Sturz die Hüfte und konnte sich folglich nicht bewegen. Er verhungerte. [7]
Yoshiro Torada ist der Neffe von Naonobu Torada und der Mann von Yui Torada. Er wurde von einer Windhose getötet.[2]
Koji Tatsuo ist der Schwiegersohn von Tamefumi Tatsuo. Er wurde in einem Berg aus Erde eingeschlossen und niedergeschlagen.[3]
Ayaka Tatsuo ist 27 Jahre alt und die Frau von Akira Tatsuo. Sie wurde an einem Baum im ald erhängt.[4]
Shigetsugu Torada ist 31 Jahre alt und der Sohn von Naonobu Torada. Er wurde von einem Stromschlag getötet.[5]

Tatverdächtige[Bearbeiten]

Die Verdächtigen
 
Naonobu Torada
 
Tatsue Torada
 
Yui Torada
 
Shigeyo Tatsuo
 
Akira Tatsuo

Da bei allen vier Opfern ein toter Tausendfüßler gefunden wurde gehen Heiji Hattori, Kogoro Mori, Kansuke Yamato und Conan Edogawa davon aus, dass sie alle ermordet wurden.

  • Tatsue Torada: Sie ist 58 Jahre und die zweite Frau von Naonobu. Als Ayaka stirbt ist sie auf ihrem Pferd auf der Suche nach ihr. Als später Shigetsugu stirbt ist sie mit ihrem Mann auf dem Weg zurück zu ihrem Anwesen.
  • Shigetsugu Torada: Er ist 31 Jahre und der Sohn von Naonobu. Als Ayaka stirbt ist er mit den anderen zu Fuß auf der Suche nach ihr. Später als er selbst stirbt geht man anfangs davon aus, dass er auch die anderen ermordet hat.
  • Yui Torada: Sie ist 29 Jahre und die Frau von Yoshiro. Früher war sie zusammen mit Kansuke Yamato bei der Polizei. Als Ayaka stirbt ist sie mit den anderen auf ihrem Pferd auf der Suche nach ihr. Als Shigetsugu stirbt ist sie mit ihrem Mann auf dem Weg zurück zu ihrem Anwesen.
  • Tamefumi Tatsuo: Er ist 56 Jahre und der Hausherr der Familie Tatsuo. Als Ayaka stirbt ist er mit dem Auto auf der Suche nach ihr. Als Shigetsugu stirbt ist er mit seiner Mutter auf dem Weg zurück zu ihrem Anwesen.
  • Shigeyo Tatsuo: Sie ist 78 Jahre und die Mutter von Tamefumi. Als Ayaka stirbt ist sie mit den anderen zu Fuß auf der Suche nach ihr. Später als Shigetsugu stirbt ist sie mit ihrem Sohn auf dem Weg nach Hause.
  • Akira Tatsuo: Er ist 32 Jahre und der Sohn von Tamefumi und der Mann von Ayaka. Er ist ein Meister des berittenen Bogenschießens und der alte Schüler von Kuroto Kai. Als seine Frau stirbt ist er auf dem Pferd auf der Suche nach ihr. Als Shigetsugu stirbt ist er auf dem Weg zu seinem Haus.

Beweise[Bearbeiten]

Der dunkelblaue Lidschatten an Ayakas Hand
  • Dunkelblauer Lidschatten: Als Ayaka aufgefunden wird hat sie ein wenig ihres dunkelblauen Lidschattens an der Hand, mit der sich offensichtlich über ihr Augen gestrichen hat, bevor sie starb. Die Farbe deutet auf das Pferd hin auf dem der Täter saß und zwar einem Rappen.[8]
  • Mündungsfeuer und Schuss: Als Kuroto Kai stirbt sind Ayaka, Koji, Shigetsugu und Yoshiro anwesend, die dafür sorgen wollten, dass Kuroto nicht an dem Wettbewerb um den besten berittenen Bogenschützen teilnehmen kann und Akira als solcher antritt. Yoshiro meint, sich im Nachhinein an Mündungsfeuer und einen Schuss zu erinnern.[1]

Tathergang[Bearbeiten]

Tatsue setzt Tatsuo auf das Pferd

Kuroto Kai wurde bei seinem Training von Tatsue Torada angeschossen und fiel in eine Schlucht. Er konnte sich wegen eines Hüftbruchs nicht bewegen und wurde mit der Zeit von Blättern bedeckt. Er verhungerte, da ihn niemand in der schattigen Schlucht fand. Er starb also mit der Bedeutung von "Schatten".
Yoshiro Torada wurde von einer Windhose erfasst und von ihr auf einen Stein geschlagen, der ihm den Kopf aufschlug und ihn verbluten ließ. Tatsue fand ihn, half ihm aber nicht und platzierte nur einen Tausendfüßler neben ihm. Sein Tod steht unter dem Zeichen "Wind".
Koji Tatsuo starb als Tatsue ihn fesselte und in einen Berg aus Erde eingrub. Daraufhin erschlug sie ihn. Er starb also durch die "Erde".
Ayaka Tatsuo wurde von Tatsue auf ihr Pferd gesetzt, auf dem Ayaka nicht auffiel, da sie komplett schwarz angezogen war. Als der Rest auf der Suche nach Ayaka war erhängt Tatsue sie an einem Baum. Sie starb also durch den "Wald".
Shigetsugu Torada starb, weil er mit seiner Angel nach einem Notizbuch zu greifen versuchte, dass auf einer Hochspannungsleitung hing, als er die Leitung berührte traf ihn ein Stromschlag, der auf sein Zeichen den "Blitz" hindeutet.

Motiv[Bearbeiten]

Tatsue ist Mitglied in einer Wettgemeinschaft, die bei den Wettbewerben im berittenen Bogenschießen auf die verfehlten Ziele tippen. Die Wettgemeinschaft versuchte die Ergebnisse von Kuroto Kai zu verfälschen, da dieser normal kein Ziel verfehlte. Als Kuroto dahinter kommt bringt Tatsue ihn um. Als später Yoshiro sich daran zu erinnern glaubt, als Kuroto starb, einen Schuss gehört zu haben, entscheidet sich Tatsue dafür auch die vier damals Anwesenden zu töten. Außerdem fasste sie den Plan auch gleich Akira zu töten.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 618 ~ Auf Yuis Anschuldigungen hin erklärt Tatsue ihr Tatmotiv.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 613 ~ Naonobu erzählt den Moris wie sein Sohn gestorben ist.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 613 ~ Tamefumi erzählt Heiji und Kazuha wie sein Sohn starb.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 614 ~ Kasuke und die anderen finden Ayaka erhängt an einem Baum.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 615 ~ Kasuke erklärt, dass auch bei ihr ein Tausendfüßler gefunden.
  6. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 616 ~ Kazuha teilt Heiji am Telefon mit, dass Shigetsugu verbrannt ist.
  7. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 614 ~ Yui erzählt, wie sie Kuroto Kai auffand und woran er starb.
  8. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 617 ~ Ein Polizist erzählt Heiji und Conan von dem Lidschattn an Ayakas Hand.