Fall 17

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 16Liste der FälleFall 18
Fall 17
Episode 9.jpg
Informationen
Fall Fall 17
Manga Band 6 & 7: Kapitel 59, 60 & 61
Anime Episode 9
Handlung
Art des Falles Mord, Diebstahl
Opfer Satoru Imatake
Polizei Sango Yokomizo
Verdächtige Norikazu Sasai
Gelöst von Schlafender Kogoro
Täter Norikazu Sasai

In Fall 17 wird Satoru Imatake von seinem Freund Norikazu Sasai in einem Zimmer des Okeyama-Hotels in Saitama erschossen.[1] Diesen Mord hatte er seit einem Jahr geplant, weil Imatake ihm die Chance auf seinen literarischen Durchbruch genommen hatte.[2] Anschließend stiehlt der vermummte Täter die Geldbörse des Opfers, die er kurz darauf wegwirft und eilt zum nahegelegenen Tenkaichi-Frühlings-Volksfest, wo er zufällig Kogoro, Ran und Conan begegnet.[1] Sango Yokomizo ist der verantwortliche Inspektor, weil Saitama zu diesem Zeitpunkt sein Zuständigkeitsgebiet ist, doch zum Lösen des Falls ist er auf die Hilfe des schlafenden Kogoros angewiesen.[2]

Opfer[Bearbeiten]

Das Opfer kurz vor der Tat
  • Der bekannte Schriftsteller Satoru Imatake wurde zu Beginn des Fests, gegen 20:03 Uhr, in seinem Hotelzimmer, das er sich mit Norikazu Sasai teilte, durch einen Kopfschuss mit einem Revolver ermordet, während er sich die Zähne putzte. Er schrieb früher zusammen mit Sasai unter dem Pseudonym Tomokazu Imai Romane. Sie fuhren zusammen nach Saitama, um den Naomoto-Preis zu feiern, den das Opfer kurz zuvor erhalten hatte. Außerdem stammt er aus dieser Region.[1]

Verdächtige[Bearbeiten]

  • Norikazu Sasai war ein alter Freund des Opfers und Co-Autor einiger Romane, die er und Herr Imatake zusammen veröffentlichten ("Der Wind hat mir deinen Namen verraten", "Liebesflüstern im Mondschein"). Er bewohnte während des Aufenthalts in Saitama das gleiche Hotelzimmer wie der Tote und wollte mit ihm zusammen den Erhalt des Naomoto-Literaturpreises feiern.[1] Sein Alibi besteht darin, dass er ein Foto von sich besitzt, das ihn auf dem Fest zeigt, während im Hintergrund das erste Zeichen, "ten", brennt, welches um acht Uhr angezündet wird und höchstens 25 Minuten brennt. Da das Opfer laut Zeugenaussagen jedoch um 20:03 erschossen wurde, kann er eigentlich nicht der Täter sein, da es selbst mit dem Auto unmöglich ist, in dieser kurzen Zeit vom Hotel zum Ort des Festes zu fahren.[3]
  • Kogoro Mori stellt schnell die Theorie eines Raubmörders auf, der in das Zimmer einbrach, das Opfer erschoss und seine Brieftasche entwendete. Daraufhin durchsuchte er das Zimmer, woher die Unordnung stammt. Yokomizo hegt jedoch von Beginn an Zweifel an diesen Schlussfolgerungen.[3] Am Ende werden sie entkräftet.

Beweise[Bearbeiten]

Kogoros Finger deutet zufällig auf das Handgelenk des Täters
  • Verhalten des Täters Obwohl ihm während des Fests sehr heiß war, zog Herr Sasai sein Jackett nicht aus, obwohl dies naheliegend gewesen wäre. Er musste jedoch auf den Fotos, die Ran von ihm schoss, exakt gleich bekleidet sein wie auf dem Foto, die er bereits vor einem Jahr aufnehmen ließ, um sein Alibi herzustellen.[1]
  • Verhalten des Opfers Das Opfer war dabei, sich die Zähne zu putzen, als es erschossen wurde. Das deutet darauf hin, dass der Täter kein Unbekannter für Herrn Imatake war, denn einem Fremden hätte er sicherlich nicht die Tür geöffnet, während er gerade seine Zähne putzte, wie Conan anmerkt. [3]
  • Zeugenaussagen Die Hotelgäste in den umliegenden Zimmern sagten aus, dass der Täter aus dem Zimmer floh, kurz nachdem der Schuss zu hören war. Dies spricht gegen die Raubmordtheorie, der Mörder habe zuerst Herrn Imatake erschossen und erst danach das Zimmer verwüstet, indem er es nach Wertsachen durchsuchte. Laut Kogoro sei es viel wahrscheinlicher, dass das Zimmer bereits vor dem Mord verwüstet wurde, womit nur Herr Sasai als Täter in Frage kommt. [2]
  • Fotos Das Foto von sich selbst, welches Norikazu Sasai vor dem brennenden ersten Zeichen zeigt und somit eigentlich als sein perfektes Alibi fungieren sollte, liefert in Wirklichkeit den endgültigen Beweis, dass er der Täter ist. Auf den Bildern, die Ran aufnahm, sieht man an seinem linken Handgelenk eine ungebräunte Stelle, an der eigentlich seine Uhr wäre. Auf dem Foto, das ihn vor dem ersten Zeichen zeigt und angeblich nur vierzig Minuten vorher aufgenommen wurde, ist eine solche Stelle nicht zu erkennen. Die beiden Aufnahmen können also nicht an dem gleichen Tag gemacht worden sein. [2]

Tathergang[Bearbeiten]

Herr Sasai bittet Ran, Fotos von ihm zu machen
Bereits vor einem Jahr ließ Norikazu Sasai während des Tenkaichi-Frühlingsfests ein Foto von sich mit dem brennenden ersten Zeichen, "ten", aufnehmen. Am Tag des Mords verursachte er zunächst die Unordnung im Hotelzimmer, die später auf einen Raubmord hinweisen sollte, während sich das Opfer im Bad die Zähne putzte. Außerdem vermummte er sich mit Hilfe eines Schals, einer Baseballmütze und einer Sonnenbrille, um während seiner Flucht nicht erkannt zu werden. Daraufhin erschoss er Imatake, entwendete ihm seine Brieftasche, um die Tat so nach einem Raubmord aussehen zu lassen und floh aus dem Hotel. Nachdem er sich seiner Verkleidung und der Tatwaffe entledigt hatte, begab er sich zum Fest, wo er Kogoro, Ran und Conan traf. Er bat Ran, mit derselben Kamera wie vor einem Jahr Bilder von ihm zu schießen, um sein Alibi zu erschaffen.[2]

Motiv[Bearbeiten]

Herr Sasai verlor vor einem Jahr einen gut bezahlten Auftrag der Zeitschrift "Literature Times" an Herrn Imatake, da dessen Name bekannter war und so mehr Umsatz versprach. Aus Wut darüber, dass sein Freund ihm wissentlich diese letzte große Chance auf einen Durchbruch in der Schriftstellerei nahm, obwohl dieser schon viele Preise und somit Geld gewonnen hatte, entschloss er sich, ihn umzubringen. Außerdem sei die Geschichte, für die das Opfer mit dem Literaturpreis ausgezeichnet wurde, von beiden zusammen erdacht worden.[2]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Während der Lösung des Falles entdeckt Ran Conan hinter dem schlafenden Kogoro, der daraufhin schnell seine Schlussfolgerungen abbrechen muss. Durch einen glücklichen Zufall zeigt Kogoro mit seinem Finger auf die kritische Stelle auf dem richtigen Foto, wodurch Inspektor Yokomizo den Fall lösen kann. [2]
  • Bei dem Fest werden nacheinander die Schriftzeichen "Ten", "ka" und "ichi" an drei Bergen entflammt, was "Einzigartig unter der Sonne" bedeutet. Saitama bittet durch das Fest für eine gute Ernte.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Detektiv ConanBand 6: Kapitel 59 ~ Herr Imatake wird ermordet und kurz darauf treffen die Moris beim Fest auf Herrn Sasai.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Detektiv ConanBand 7: Kapitel 61 ~ Der schlafende Kogoro löst weitestgehend den Fall und gibt dem Inspektor den entscheidenden Hinweis.
  3. 3,0 3,1 3,2 Detektiv ConanBand 6: Kapitel 60 ~ Der Tatort wird untersucht. Herr Sasai erläutert sein Alibi.