Fall 142

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 141Liste der FälleFall 143
Fall 142
Episode 416 ja-1.jpg
Informationen
Fall Fall 142
Manga Band 48: Kapitel 494, 495, 496, 497 & 498
Anime Episode 415 (Japan), 416 (Japan) & 417 (Japan)
Handlung
Art des Falles Mord
Opfer Toshimichi Sekiguchi, Atsuhiro Kunitomo
Polizei Sango Yokomizo, Jugo Yokomizo
Verdächtige Kenzo Akatsuka, Masashi Watabiki, Namika Senzaki, Shigeko Senzaki, Yasue Kunitomo
Gelöst von schlafender Kogoro
Täter Masashi Watabiki, Watabikis Bruder

In Fall 142 ermitteln Kogoro Mori und Conan Edogawa zusammen mit dem zuständigen Sango Yokomizo und dessen Bruder Jugo Yokomizo in zwei Fällen des Mordes in einem verschlossenen Raum.

Die Täter des Falles sind Masashi Watabiki und sein jüngerer Zwillingsbruder, die die beiden Opfer töteten, da diese am Tod der vormaligen Hausangestellten schuld waren.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro wird von dem Butler der Familie Kunitomo, Kenzo Akatsuka beauftragt, den bösen Geist zu vertreiben, der im Anwesen der Kunimotos sein Unwesen treibt. Vor zwei Jahren fand der Butler seinen Hausherren Atsuhiro Kunitomo im seinem Schlafzimmer, dieser schrie mit einer seltsamen Stimme, dass er verflucht sei und deswegen sterben müsse. Ein halbes Jahr später hatte Atsuhiro einen Autounfall aufgrund defekter Bremsen, diesen überlebte er jedoch. Der Fahrer der Familie, Masashi Watabiki konnte jedoch bestätigen, dass vor dem Unfall kein Makel an den Bremsen gefunden werden konnte.

Zuletzt erhielt Atsuhiro vor etwa einem Jahr eine seltsame Karte, die in seinem Postfach steckte. Er solle seine Verbrechen bereuen sobald die fünfte Seele erwachen würde. Der Butler ging von einem harmlosen Scherz aus, doch die Gesichter von seinem Herren und seiner Gattin Yasue Kunitomo füllten sich mit blankem Entsetzen. Vor vier Monaten hörten die beiden seltsame Geräusche auf ihrem Anwesen, jedoch war niemand außer ihnen dort.[2] Akatsuka fällt beim genaueren Betrachten der Ereignisse auf, dass sich alle Geschehnisse am 4. Tag eines Monats abspielten. Ran bemerkt, dass am nächsten Tag somit wieder etwas geschehen müsse. Kogoro und Conan wollen diesen seltsamen Ereignissen auf die Spur gehen und lernen dabei sowohl die Kunitomos, als auch ihre Angestellten kennen. Dabei fällt ihnen auf, dass alle Angestellten Phobien besitzen. Kurz nach Mitternacht finden die Moris das erste Opfer des Fluches der fünften Seele, den Freund der Familie Toshimichi Sekiguchi.[3]

Der Tod von Sekiguchi wurde als Suizid getarnt, jedoch gibt es einige Indizien, die dagegen sprechen, so zum Beispiel die Karte, die bei dem Toten gefunden wurde. In ihr scheint der Tote Buße zu tun für "sein Verbrechen vor 13 Jahren", jedoch sieht die Karte exakt so aus wie die erste Karte. Der zuständige Polizist Sango Yokomizo versucht daraufhin einen Verdächtigen zu finden, jedoch haben alle Anwesenden ein Alibi.[4] Des Weiteren wird aufgeklärt, was vor 13 Jahren passiert ist. Bei einem Bootsunglück starben der vormalige Chauffeur, einer seiner Söhne, der Küchenchef und das Zimmermädchen, welche alle mit den jetzigen Angestellten verwandt sind. Bei dem Unglück damals haben nur Herr Kunitomo, seine Frau und Herr Sekiguchi überlebt.[5] Während der Befragung schließt sich Herr Kunitomo im Obergeschoss seines Hauses ein, welches durch eine Sicherheitstür gesichert ist. Seine Frau versucht ihn zu überreden wieder herunterzukommen, doch er meint nur, dass er nachdenken muss. Plötzlich hört man ihn erstaunt rufen, dann bricht die Verbindung über die Gegensprechanlage ab. Conan rennt daraufhin in sein Zimmer im Anwesen und entdeckt ein Seil, das vom oberen Balkon, der in Herrn Kunitomos Schlafzimmer führt, hängt. Er klettert daran hinauf und findet Herrn Kunitomo fast tot auf. Im Krankenhaus verstirbt er dann.[6]

Opfer[Bearbeiten]

Toshimichi Sekiguchi war 43 Jahre alt, Direktor einer Sicherheitsfirma und ein guter Freund der Kunitomos. Er war bei dem Bootsunglück vor 13 Jahren dabei und hat nach den verschiedenen Vorkommnissen die Sicherheitstür im Haus der Kunitomos installiert. Sein Tod wurde als Suizid getarnt und bei sich trug er eine Karte, die besagte, dass er seine Buße für das Geschehnis vor 13 Jahren getan hätte.
Atsuhiro Kunitomo war 56 Jahre alt und litt an einem Herzleiden, welches sich durch die Vorkommnisse der letzten Jahre verschlimmerte. Er starb, als er einen Anfall bekam und er seine Tabletten nicht nehmen konnte, weil sie zertreten worden waren.

Die Opfer
 
Toshimichi Sekiguchi
 
Atsuhiro Kunitomo

Verdächtige[Bearbeiten]

Durch verschiedene Indizien gehen Sango Yokomizo, Kogoro Mori und Conan Edogawa im ersten Fall von einem Mord aus, während dies beim zweiten ersichtlich ist.
Die Verdächtigen
  • Kenzo Akatsuka: Er ist 50 Jahre alt und der Butler der Familie Kunitomo. Bei dem Unglück vor 13 Jahren verlor er seine Frau, das Zimmermädchen.[5] Er wird für den ersten Mord als Täter ausgeschlossen, da er ein Ordnungsfanatiker ist[7] und deshalb nie die Karten, die die Familienmitglieder erhielten, schief gedruckt hätte.[4] Für den zweiten Mord hat er kein Alibi, da er alleine in seinem Zimmer war.[8]
  • Masashi Watabiki: Er ist 28 Jahre alt und der Chauffeur der Familie. Vor 13 Jahren verlor er seinen Vater, den ehemaligen Chauffeur, und seinen jüngeren Bruder.[5] Seit einer Lebensmittelvergiftung hat er einen Hygiene-Tick.[7] Für den ersten Mord hat er ein Alibi, da er zusammen mit Herrn Kunitomo und seiner Frau auf dem Weg vom Arzt nach Hause war. Beim zweiten Mord hat er kein Alibi, da er wie die anderen allein auf seinem Zimmer war.[8]
  • Namika Senzaki: Sie ist 28 Jahre alt, die Küchenchefin des Hauses und die Tochter von Shigeko Senzaki. Bei dem Unglück damals verstarb ihr Vater, der frühere Küchenchef.[5] Für den ersten Mord wird sie als Täterin ausgeschlossen, da sie Höhenangst hat[7] und sich niemals auf den Balkon trauen würde.[4] Beim zweiten Mord hat sie kein Alibi, da sie allein in ihrem Zimmer war.[8]
  • Shigeko Senzaki: Sie ist 52 Jahre alt, das Chef-Zimmermädchen der Familie und die Mutter von Namika Senzaki. Vor 13 Jahren verlor sie bei dem Bootsunglück ihren Mann, den ehemaligen Küchenchef.[5] Sie wird als Täterin für den ersten Mord ausgeschlossen, da sie Angst vor spitzen Gegenständen hat[7] und unter dem Balkon, an dem Herr Sekiguchi erhängt wurde, der Zaun mit Spitzen ist.[4] Für den zweiten Mord hat sie kein Alibi, da sie auf ihrem Zimmer war.[8]
  • Unbekannter Täter: Da an dem Seil und den Tabletten beim zweiten Mord unbekannte Fingerabdrücke gefunden wurden, geht die Polizei davon aus, dass der Täter keiner der Angestellten ist.[9]

Beweise[Bearbeiten]

Watabikis Kalender
  • Watabikis Narbe: Masashi Watabiki hat an seiner linken Hand eine Narbe, die von einem Unfall herrührt. Als Watabiki sich am Anfang den Füller von Ran ausleiht, hat er diese Narbe jedoch nicht.[10]
  • 9 Personen, 8 Geburtstage: Shigeko Senzaki erzählt Kogoro, Conan und Yokomizo von den Geburtstagen der Hausangestellten, dabei fällt auf, dass es neun Personen sind, jedoch nur acht Geburtstage gefeiert werden. Daraus lässt sich schließen, dass zwei der Angestellten am selben Tag Geburtstag haben. Nach einer Bemerkung von Namika Senzaki zeigt sich, dass Watabiki und sein jüngerer Bruder sich sehr ähnlich sehen und deshalb vermutlich Zwillinge sind.[10]
  • Watabikis Kalender: Die verschiedenen Kreise vor den Terminen sind etwas unterschiedlich gezeichnet, was darauf hindeutet, dass Watabiki und sein Bruder öfter die Rollen getauscht haben.[10]

Tathergang[Bearbeiten]

Erster Mord: Watabikis Bruder fuhr mit Atsuhiro Kunitomo und seiner Frau zum Arzt. Währenddessen ging Watabiki zu Herrn Sekiguchi, der sich noch im Obergeschoss aufhielt und tat so, als hätte der Hausherr etwas vergessen. Dabei passte er einen unachtsamen Moment seines Opfers ab und erdrosselte ihn. Danach hing er ihn am Balkon auf, dabei bedachte er die Phobien seiner Kollegen.
Zweiter Mord: Nachdem sich Herr Kunitomo im Obergeschoss eingesperrt hatte, gingen Watabiki und sein Bruder zu ihm und behaupteten, sie hätten eine Idee, wer der Täter sein könnte. Als plötzlich die Zwillinge vor ihm standen, obwohl einer von ihnen tot sein sollte, erschrak Herr Kunitomo so sehr, dass er einen Anfall bekam und starb, weil er seine Tabletten nicht nehmen konnte.[10]

Motiv[Bearbeiten]

Watabikis Bruder erklärt das Motiv.

Das Motiv für die Tat war, dass Toshimichi Sekiguchi an dem Unglück vor 13 Jahren schuld war. Dieser hatte nämlich zuvor seinen Chef umgebracht und seine Leiche mitgenommen. In einer Sporttasche warf er sie ins Wasser, wobei sie sich im Ruder verfing. Da sich das Boot plötzlich komisch verhielt, ging Watabikis Bruder nach dem Ruder tauchen und entdeckte die Tache, aus der eine Hand hing. Als er wieder im Schiff war, erzählte er es seinem Vater, doch Toshimichi stieß diesen ins Wasser und versuchte schneller zu fahren, um die Tasche loszuwerden. Dies ging jedoch schief, das Boot kippte und alle landeten im Wasser. Toshimichi konnte sich und die Kunitomos retten, jedoch ließ er die Angestellten zurück. Diese versuchten nicht zu ertrinken. Watabikis Bruder versuchte das Festland zu erreichen, wurde aber bewusstlos, wachte im Krankenhaus wieder auf und konnte sich an nichts erinnern. Jahre später traf er seinen Bruder, wodurch er seine Erinnerung zurückerlangte. Die beiden fassten den Entschluss, Toshimichi zu töten und auch Herr Kunitomo, da dieser am 4. Oktober, genau vor 13 Jahren, die Suche nach der Yacht einstellte.[1]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Alle seltsamen Ereignisse, sowie die beiden Morde fanden an einem 4. Tag im Monat statt, dies ist im buddhistischen Kalender der "Butsumetsu"-Tag, der als Unglückstag gilt.[11]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 498 ~ Die Brüder erklären ihr Motiv.
  2. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 494 ~ Der Butler zählt die Ereignisse auf.
  3. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 494 ~ Die Moris finden Toshimichi Sekiguchi am Balkon erhängt auf.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 495 ~ Conan schließt die Angestellten aufgrund ihrer Phobien bzw. Ticks als Täter aus.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 495 ~ Die Anwesenden erzählen vom Unglück von vor 13 Jahren und wen sie dabei verloren.
  6. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 496 ~ Ein Polizist teilt mit, dass Herr Kunitomo verstorben ist.
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 494 ~ Die Angestellten berichten von ihren verschiedenen Phobien.
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 496 ~ Die Angestellten erklären, dass sie sich während des zweiten Mordes in ihren Zimmern aufgehalten haben.
  9. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 497 ~ Yokomizo vermutet einen Unbekannten hinter der Tat.
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 498 ~ Der schlafende Kogoro zählt die Beweise auf und schildert den Tathergang.
  11. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 494 ~ Conan erklärt, dass die Ereignisse alle an einem "Butsumetsu"-Unglückstag geschahen.