Fall 132

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 740-5.jpg Dieser Artikel benötigt eine Überarbeitung im Bereich der Bebilderung. Hilf dem Wiki, die Bilder dieses Artikels zu überprüfen, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Bitte passende Bilder für die Abschnitte Hinweise und Tathergang einbauen. Aktuelle Bilder bei Bedarf austauschen. lg.--rikku 17:42, 18. Aug. 2019 (CEST)
Fall 131Liste der FälleFall 133
Fall 132
Episode 393.jpg
Informationen
Fall Fall 132
Manga Band 44 & 45: Kapitel 457, 458 & 459
Anime Episode 392 & 393
Handlung
Gelöst von Sonoko Suzuki
(Conan Edogawa)
Täter Kunishige Seko

In Fall 132 untersuchen Sonoko Suzuki und Ran Mori einige geisterhafte Vorfälle, die sich seit kurzem in der Teitan-Oberschule abspielen, da ihr Vater den Fall ablehnt. Conan hingegen bietet seine Hilfe an. Weiterhin werden sie von Dr. Araide unterstützt, der seit kurzem wieder nach Tokio zurückgekehrt ist.

Es stellt sich heraus, dass der Oberschüler Kunishige Seko die aufkommenden Gerüchte um einen Geist nutzt, um die Hintergründe zu dem Unfalltod seines Freundes Hosaka aufzudecken. Dieser war zwei Jahre zuvor bei einem Sturz im Treppenhaus des Schulgebäudes verstorben.

Der Unfall vor zwei Jahren[Bearbeiten]

In seinem ersten Jahr an der Oberschule kam Kunishige Seko für längere Zeit ins Krankenhaus. Während dieser Zeit besuchte ihn sein Freund Hosaka regelmäßig. Zu diesen Besuchen brachte er verschiedene Bücher aus der Schulbibliothek mit, die er als Quellen nutzte, um sich spannende Geschichten für seinen kranken Freund auszudenken. Nach einiger Zeit blieben die Krankenbesuche jedoch ohne Erklärung aus. Erst nach seiner Genesung erfährt Seko vom Tod Hosakas.[1]

Hosaka war genau wie Masao Monobe Mitglied im Kunstklub.[2] Eines Morgens waren beide dafür verantwortlich die Räume des Kunstklubs herzurichten und planten, den anderen einen Streich zu spielen. Es sollten zwei neue Plastiken ankommen und die beiden wollten sie heimlich selbst zum Kunstraum tragen. Als sie die Statuen nach oben trugen, lief Monobe ausversehen am Kunstraum vorbei, hinauf in den dritten Stock. Als ihn Hosaka darauf aufmerksam machte, verfehlte Monobe eine Stufe, stolperte und fiel mit samt der Statue auf Hosaka. Dieser war zunächst bewusstlos und verstarb später an den Folgen des Unfalls.[1]

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Kunishige Seko ist 18 Jahre alt und Mitglied des Tischtennis-Klubs an der Teitan-Oberschule.[3] Mit dem verstorbenen Hosaka war er seit der Grundschule befreundet. Während dessen Unfall lag Seko jedoch selbst im Krankenhaus und erfuhr erst nach seiner Entlassung vom Tod Hosakas.[1]

Kunishige ist allein im Krankenzimmer, als auf dem Schulhof der Tisch Hosakas aufgestellt wird. Er hat demnach kein Alibi und wird einer von drei Verdächtigen, hinter den geisterhaften Ereignissen zu stecken.

Kazumi Tsukamoto ist ebenfalls im dritten Jahr der Oberschule und leitet den Karateklub. Die 18-jähre war eine Mitschülerin des verstorbenen Hosakas.[4]

Sie befindet sich allein auf dem Weg von der Bibliothek zu den Toiletten, als Hosakas Tisch auf den Schulhof gestellt wird.

Auch Masao Monobe ist 18 Jahre alt und in seinem letzten Jahr an der Teitan-Oberschule. Er ist Mitglied des Kunstklubs, ebenso wie der verstorbene Hosaka es war. Er war es auch, der den Unfall Hosakas gemeldet hatte.[5]

Die Hinweise[Bearbeiten]

An einem regnerischen Morgen hatte eine Schülerin ein Geräusch in der Sportgerätekammer gehört, als säße drinnen jemand und weine. In der Kammer fand sie jedoch niemanden, nur den aufgestellten Tisch des verstorbenen Hideaki Hosaka. Kazumi entkräftet den Verdacht auf ein übernatürliches Phänomen, indem sie darauf hinweist, dass das Geräusch am Heulen des Windes gelegen haben kann. Eines der Fenster in der Abstellkammer lässt sich nicht mehr richtig schließen. Sie identifizierte den Tisch damals auch als Hosakas Tisch. An dem Tisch entdeckt Conan eine kleine Markierung.

Die Positionen der drei Verdächtigen wärend des Regenschauers

Nach einem Regenschauer steht der Tisch Hosakas mit einer Nachricht auf dem Schulhof. Jedoch fehlen Fußspuren die zum Tisch führen. Der Tisch auf dem Schulhof hat die gleiche Markierung wie der, den Conan und die anderen zuvor in der Abstellkammer begutachteten. Sie identifizieren in daher als Hosakas Tisch. Die Lage des Schulhofs lässt zudem keine Eingrenzung des Täters zu. Vielmehr ist er sowohl von der Bibliothek, dem Krankenzimmer auch auch dem Kunstraum gut erreichbar.

Spuren auf dem nassen Grund des Schulhofs

Während des Regenschauers wird ein aufgespannter Regenschirm auf dem Schulhof gesehen. Kazumi gibt an, dass es sich hierbei um den Schuldirektor handeln muss. Als sie später auf den Direktor treffen, erklärt dieser jedoch, den Abend über in einer Besprechung gewesen zu sein. Als Ran wenig später eine Spur aus Wassertropfen im Treppenhaus findet [6], kommt Conan zu dem Schluss, dass der Schirm keinen Menschen vor dem Regen schützte, als vielmehr den Tisch und die Nachricht.[7] Da der Schirm noch nicht getrocknet ist, lässt sich die schlafende Sonoko schließlich die Schirme der drei Oberschüler zeigen und der Täter hinter den Spukaktionen wird entlarvt.

Untermauert wird die These anhand weiterer Indizien aus den vergangenen Spukaktionen. Zum einen wurden vier Bücher aus der Bibliothek entwendet, die von Hosaka kurz vor dessen Tod ausgeliehen waren. Es sollte so aussehen, als sei Hosakas Geist zurückgekehrt und versuche eine Nachricht an die Schüler zu senden. Diese Bücher stehen jedoch in keinem thematischen Zusammenhang und deuten darauf hin, dass nur ein enger Freund von Hosaka wusste, dass diese sie ausgeliehen hatte.[7]

Ein anderes Mal fand sich eine große Wasserlache im Treppenhaus, an der Stelle, an der Hosaka zu Tode gekommen war. Nahe der Treppe ist jedoch ein Feuerlöscher in einer Nische angebracht, hinter der sich gut ein Eisblock verstecken lässt. Abends angebracht, ist dieser am nächsten Morgen zerschmolzen. Wäre der Eisblock morgens dort versteckt, wäre das Wasser bereits tagsüber ausgelaufen und es hätte viele natürliche Erklärungen dafür gegeben. Hätte der Täter den Eisblock zunächst den ganzen Tag mit sich herumgetragen, wäre ihm der Eisblock in der Tasche zerschmolzen. Der Täter ist demnach ein langjähriger und enger Freund Hosakas, der zudem nach der Schule wohnt.

Der Tathergang[Bearbeiten]

Eines Morgens, nachdem der Tischtennisklub sein Training beendet hatte, fand Seko den Tisch seines Freunde Hosaka in der Gerätekammer. Es überkam ihn die Trauer um den Freund und er weinte. Als daraufhin die Gerüchte aufkommen, ein Geist hause in der Oberschule, begann er, diese für sich zu nutzen und gab dem angeblichen Geist das Gesicht seines toten Freundes Hosaka. Wie von der schlafenden Sonoko beschrieben, entwendete er die vier Bücher aus der Schulbibliothek, die Hosaka kurz vor dessen Tod gelesen hatte, und ließ einen kleinen See aus Tränen mithilfe eines versteckten Eisblockes entstehen.

Für den aktuellen Tag war ein Regenschauer am Nachmittag bzw. frühen Abend durch den Wetterbericht angekündigt. Seko plante eine weiteren Auftritt des Geistes und täuscht eine Magenverstimmung vor, um im Krankenzimmer auf den rechten Moment warten zu können.

Den Tisch stellte er auf den Schulhof, als der Regen begann und schützte ihn mit dem Schirm. Der Schulhof ist von den Räumen in den niedrigen Etage nur schwer einsehbar. Von oben hingegen, würden Schüler nicht erkennen können, was der Schirm verbirgt. So vermutete Kazumi den Schuldirektor unter dem Schirm, als sie von der dritten Etage aus auf den Innenhof schaute. Der starke Regen verwischte die Fußspuren Sekos und nachdem der Schauer beendet war, zog Seko den Schirm mithilfe einiger Fäden, die an ihm befestigt waren, zu sich. Damit ließ er einen trockenen Tisch im Schulhof stehen, ohne Fußspuren die von oder zu ihm führten.[1]

Das Motiv[Bearbeiten]

Kunishige Seko wollte die Wahrheit hinter dem Tod seines Kindheitfreundes herausfinden. Da er selbst im Krankenhaus lag, als Hosaka verstarb, konnte er über die Umstände zu dem Unfall nur Vermutungen anstellen. Die anderen Schüler hielten sich jedoch bedeckt, sodass er begann allein Nachforschungen anzustellen.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Detektiv ConanBand 45: Kapitel 459 ~ Seko gesteht, die Gerüchte über einen Geist in der Teitan-Oberschule genutzt zu haben. Er wollte die Umstände zu Hosakas Tod klären.
  2. Detektiv ConanBand 44: Kapitel 457 ~ Conan und die anderen untersuchen das Treppenhaus.
  3. Detektiv ConanBand 44: Kapitel 457 ~ Conan und die anderen treffen auf Seko vor dem Krankenzimmer.
  4. Detektiv ConanBand 44: Kapitel 457 ~ Conan und die anderen beginnen die Ermittlungen im Abstelltraum für die Sportgeräte.
  5. Detektiv ConanBand 45: Kapitel 458 ~ Conan und die anderen unterhalten sich über die Nachricht und den Tisch auf dem Schulhof.
  6. Detektiv ConanBand 45: Kapitel 458 ~ Nachdem die Gruppe den Tisch auf dem Schulhof untersucht hat, suchen sie nach Transportspuren im Schulgebäude.
  7. 7,0 7,1 Detektiv ConanBand 45: Kapitel 459 ~ Die schlafende Sonoko klärt den Fall auf.