Episode 8 (Magic Kaito 1412)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
7 Kaito Kurobas stressiger freier TagEpisodenliste — 9 Phantom Ladys Auftritt
Erwachsenenzauber
Episode 8 (Magic Kaito 1412).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 8
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 2 (Kaito Kid): Kapitel 10 & 12
Japan
Titel 大人のおまじない
Titel in Rōmaji Otona no omajinai
Übersetzter Titel Erwachsener Zauber
Erstausstrahlung 22. November 2014
(Quote: 7,2 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Erwachsenenzauber
Erstveröffentlichung 8. Dezember 2017
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Erwachsenenzauber ist die achte Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito 1412.

Handlung[Bearbeiten]

Akako erschreckt Keiko

Keiko Momoi hat beim abendlichen Lernen in der Bibliothek angeblich einen Geist gesehen. Am nächsten Tag erzählt Aoko Kaito von dem Geschehen. Beim Lernen verlor Keiko die Zeit aus den Augen und lernte bis es dunkel wurde. Nach dem sie auf die Uhr gesehen hatte, begab sie sich mit ihren Unterlagen in Richtung des Treppenhauses, als sie von oben ein komisches Geräusch hörte und diesem folgte. Auf dem Flur konnte sie aber niemanden sehen, doch plötzlich bemerkte sie eine Hand auf ihrer Schulter. Als sie sich umdrehte, sah sie eine in Umhang gehüllte Person und schrie. Aufgrund des großen Schocks kann Keiko für den heutigen Tag nicht in die Schule kommen. Daher kam Aoko die Idee, dass sie zusammen mit Kaito ihre Freundin rächen möchte, indem sie abends gemeinsam nach dem Unbekannten suchen.

Kaito und Aoko brechen in die Schule ein

Am nächsten Abend betreten die beiden die Schule und stehen später im gleichen dunklen Flur wie Keiko und unterhalten sich. Vor Keiko sollen bereits elf weitere Schüler die Gestalt gesehen haben. Mit ihnen zusammen sind es nun 13 Personen, was Aoko für ein böses Omen hält. Nach einer weiteren Diskussion hören sie eine gruselige Stimme, die befiehlt, dass die beiden verschwinden sollen. Dennoch lässt Kaito sich nicht abschrecken und rennt zum Treppenhaus, um die Etage zu wechseln. Dabei rutscht er jedoch aus und fällt auf die Stufen. Als Aoko zu ihrem Freund läuft, bemerkt sie, dass Kaito Blut an seinem Körper hat, was jedoch nicht von ihm stammt, sondern die Treppe hinunterfließt. Daraufhin begeben sie sich auf die Männertoilette der Schule. Dort äußert Kaito seine Vermutung, dass jemand die beiden erschrecken will.

Aoko schlägt in Panik Akako nieder

Als Aoko ebenfalls auf die Toilette muss und es ihr zu peinlich ist, musste Kaito draußen auf sie warten. Kurz darauf bemerkt er eine schwarze Katze und verschwindet plötzlich. Nachdem Aoko zurückkehrt, muss sie feststellen, dass Kaito nicht mehr da ist und sucht nach ihm. Plötzlich erscheint die Katze erneut und springt sie an. Dabei verwandelt sich die Katze in einen Raben mit roten Augen. Gerade als Aoko schreien will, hält Kaito ihr den Mund zu. Sie verstecken sich daraufhin in einem Klassenzimmer. Kaito teilt Aoko dann mit, dass er gehen will, um den Fall aufzuklären, während sich Aoko weiter verstecken soll. Nach einer Weile erscheint wieder der Geist bei Aoko und will sie erschrecken, aber diese verteidigt sich mit einem Mopp und flieht schließlich. Bei einer Verfolgungsjagd wird Aoko letztlich ohnmächtig. Sofort erscheint aber Kaito und klärt auf, dass der Geist in Wahrheit die Hexe Akako Koizumi ist. Akako erklärt Kaito, dass sie nachts ihre Zaubersprüche im Chemieraum übt.

Kids Ziel, das Goldene Siegel
Nakamori wird von Akakos Talisman beeinflusst

Am Nächsten Tag verläuft normal der Alltag in der Schule, jedoch hegt Akako nun erneut einen Groll auf Kaito, der immer noch nicht in sie verliebt ist und will ihn deswegen loswerden. Sie plant dies, sobald Kaito als Kaito Kid am nächsten Abend das goldene Siegel des letzen Herrschers stehlen will. Dabei soll vor allem Kommissar Nakamori eine entscheidende Rolle spielen. Somit verfluchte Akako den Kommissar, so dass er selbst Kaito Kid auslöschen soll, in dem er eine verzauberte Kette trägt. Bei dem Diebstahl scheut der Kommissar nun auch nicht seine Waffe zu nutzen. Auf dem Dach kommt es schließlich zur Entscheidung, denn Kaito hat ein Seil vom Museum auf ein anderes Gebäude geschossen und will sofort fliehen. Auf der Hälfte des Seils erscheint plötzlich Akako und will das Seil durchtrennen. Sie schafft es jedoch nicht, weil sie sich in ein Kind verwandelt. Der Kommissar kann schließlich von seinen Polizeikollegen aufgehalten werden. Dabei trennt sich aber Greifhaken vom Geländer des Museums und Kaito und Akako drohen zu fallen. Kaito schafft es jedoch im letzten Moment Akako aufzufangen und mit seinem Gleiter zu retten. Letztlich wird auch der Kommissar von seinem Fluch befreit.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Mitschüler