Episode 888

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
887 Kaitō Kiddo no Karakuri-bako (Zenpen)Episodenliste — 889 Shinnin Kyōshi no Gaikotsu Jiken (Zenpen)
Kaito Kid und die Rätselbox (Teil 2)
Episode 888.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 91: Kapitel 963, 964 & 965
Fall Fall 278
Japan
Episodennummer Episode 888
Titel 怪盗キッドの絡繰箱(後編)
Titel in Rōmaji Kaitō Kiddo no Karakuri-bako (Kōhen)
Übersetzter Titel Kaito Kid und die Rätselbox (Teil 2)
Erstausstrahlung 13. Januar 2018
(Quote: 8,0 %)
Opening & Ending Opening 46 & Ending 56
Next Hint Geräteraum

Kaitō Kiddo no Karakuri-bako (Kōhen) ist die 888. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Kaito Kid und die Rätselbox (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Frau Tomoyose teilte ein Freundesbuch mit ihrem Mann

In der Bibliothek beobachtet Conan, ob sich einer der Anwesenden auffällig benimmt. Er bemerkt, dass Kogoro seit dem Benutzen der Toilette nicht mehr hustet, Subaru sich oft in der Gegend umschaut und der Professor deutlich länger auf der Toilette brauchte als Conan selbst. Jirokichi und Frau Tomoyose hingegen scheinen ganz normal zu wirken. Im Gespräch mit Ai ist diese sich sicher, dass Subaru nicht Kaito Kid sein kann, da er bisher nicht den Raum verlassen hat. Conan merkt jedoch an, dass er sich schon lange vor dem Betreten der Bibliothek verkleidet haben könnte. Derweil wird Ran von Sonoko dafür aufgezogen, dass sie sich ein Buch anschaut, in dem Tipps gegeben werden, um einen Detektiv als Freund zu finden. Frau Tomoyose bemerkt das Gespräch und bietet Ran an, dass sie das Buch behalten kann. Dieses erinnert sie an ein Freundschaftsbuch, welches Frau Tomoyose mit ihrem Mann seit der Oberschule teilte. Während sie anfangs die linken Seiten immer voll schrieb, waren es bei ihrem Mann auf der rechten Seite nur wenige Zeilen.

Kogoro kann den Zettel nicht finden...

Erst Jahre später, als die beiden schon verheiratet waren, entdeckte Frau Tomoyose das Buch wieder und sah darin neu geschriebene Zeilen, die sie niemals gesehen hatte. Allerdings wurde sie schnell von ihrem Mann erwischt und gebeten nicht weiterzulesen. Anhand der Hinweise von Frau Tomoyose und der Aussagen ihres verstorbenen Mannes kann Conan inzwischen den Fall lösen, was auch Kaito Kid bemerkt, der sich ganz in seiner Nähe befindet. Daraufhin teilt Conan den Anwesenden mit, dass er weiß, wo sich der Zettel mit der Anleitung für die Rätselbox befindet. Mithilfe eines Tricks konnte der Zettel die ganze Zeit unbemerkt in einem Buch verweilen, obwohl die Anwesenden sämtliche Bücher durchblätterten. Conan demonstriert dies, indem er einem Buch eine Seite entreißt, es erneut teilt und den kleinen, nun mit einem Kreis bemalten Zettel in das Buch zurücklegt. Als Kogoro nun das Buch durchblättert, kann er den Zettel nicht mehr finden. Erst als Conan alle Seiten einzeln durchgeht, taucht der kleine Ausschnitt wieder zwischen den Seiten aus.

...weil Conan zuvor die Kanten entfernte

Kurz bevor er Kogoro das Buch gab, entfernte er noch die Kanten der zwei Seiten, in dem der Zettel steckte, wodurch Kogoro beim schnellen Durchblättern die Seiten unbemerkt übersprang. Dasselbe Prinzip wurde auch beim Freundesbuch genutzt, um einige Seiten zu verschleiern. Den Zettel versteckte Frau Tomoyoses Mann in einem Buch, in das seine Frau nicht reinsehen muss. Neben Krimis und Thriller trifft dies auch auf ein Kochbuch zu, da Frau Tomoyose eine exzellente Köchin ist. Sofort beginnen die Anwesenden die wenigen Kochbücher aus den Regalen zu holen und sie langsam zu durchblättern. Im selben Moment geht das Licht im gesamten Gebäude aus. Während sich Jirokichi noch sehr optimistisch zeigt und an seinen Sieg glaubt, ertönt plötzlich die Melodie einer Spieluhr aus der Rätselbox, gefolgt von dem Geräusch von Jirokichis Falle.

Kaito Kid kündigt seinen Erfolg an...
...doch Conan überführt ihn auf der Toilette

Während Jirokichi Kommissar Nakamori befiehlt den Strom wieder anzuschalten, stürmen Conan und Kogoro zum Käfig, in dem sich weiterhin die Schachtel befindet. Erst beim Näheren betrachten, sehen sie, dass Kaito Kid an der Box eine Spielkarte befestigt hat und verkündet, dass er den Inhalt entwendet hat. Jirokichi will noch nicht aufgeben und alle Personen im Gebäude überprüfen. Frau Tomoyose, die den Zettel mittlerweile gefunden hat, hindert ihn jedoch daran, weil sie weiß, dass der Mondstein nicht wichtig ist und der wahre Schatz sich noch in der Truhe befindet. Wenig später bekommt Professor Agasa erneut Bauchschmerzen und begibt sich auf die Toilette. Conan folgt ihm und weiß sofort, dass es sich in Wahrheit um Kaito Kid handelt, da er vom Professor im Gespräch unter vier Augen nie „Conan" genannt wird und auch die Pflaster an seinen Händen die falschen Positionen haben. Die Spielkarte war nur eine Täuschung, denn in Wahrheit hat der Dieb den Mondstein noch nicht an sich genommen. Daraufhin lässt Kaito Kid seine Tarnung auffliegen und fragt Conan, woher er weiß, dass er den Edelstein bisher noch nicht gestohlen hat. Conan antwortet ihm, dass die Melodie der Spieluhr ein bekanntes Lied aus Amerika ist, welches erst kurz vor dem zweiten Weltkrieg in Japan bekannt wurde, während die Rätselbox bereits viel früher gebaut wurde und somit von einem Handy aus abgespielt wurde.

Der Inhalt der Box ist noch vollständig

Kaito Kid verrät, dass er Zeuge wurde, wie Herrn Tomoyose vor seinem Tod schon einmal der Mondstein gestohlen wurde. Kid beobachtete den Diebstahl und konnte ihn zurückbringen. Derweil öffnen die anderen die Schachtel und finden darin den Mondstein, sowie das alte Freundesbuch, was für Frau Tomoyose viel kostbarer ist, als der Edelstein. Schließlich will Kaito Kid die Toilettenkabine verlassen, wird allerdings von Subaru daran gehindert, der befiehlt ihm zuvor das Foto auszuhändigen, welches Kid von ihm gemacht hat, auf dem sein Stimmenverzerrer zu erkennen ist. Kid sorgt erneut für einen Stromausfall, kann in einem unbeobachteten Moment entkommen und hinterlässt nur sein Handy. Einen Tag später erhält Kogoro, weiterhin stark erkältet, seine Belohnung in Form von Konzertkarten für Yoko Okino. In seinem Haus genießen derweil der Professor und Ai das von Subaru gekochte Essen, der wiederum im Anwesen der Familie Kudo ebenfalls sein Nikujaga lobt. In den Nachrichten wird verkündet, dass die Bibliothek von Jirokichi weiterhin geschlossen bleibt und die Polizei bereits seit zwölf Stunden nach Kaito Kid sucht. Dieser befindet sich weiterhin im Gebäude und wartet darauf, dass er unbemerkt vor der Polizei entkommen kann.


Hint für Episode 889:
Geräteraum


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 888 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bücherei