Episode 867

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
866 Uragiri no Sutēji (Zenpen)Episodenliste — 868 Kiteki no Kikoeru Kosho-ten
Die Bühne des Verrats (Teil 2)
Episode 867.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 90: Kapitel 954, 955, 956 & 957
Fall Fall 276
Japan
Episodennummer Episode 867
Titel 裏切りのステージ(後編)
Titel in Rōmaji Uragiri no Sutēji (Kōhen)
Übersetzter Titel Die Bühne des Verrats (Teil 2)
Erstausstrahlung 22. Juli 2017
(Quote: 5,6 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 54
Next Hint Gruppenfoto

Uragiri no Sutēji (Kōhen) ist die 867. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Bühne des Verrats (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Scotch Hand deutete auf Suizid

Inspektor Takagi konnte herausfinden, dass der handgeschriebene Zettel im Sakko vom Opfer selbst stammte. Kommissar Megure vermutet, dass sich Rokumichi Hado damit auf den Täter bezog, der ihn wenig später tötete. Im Gespräch erinnern sich Ran und Sonoko, dass sich der Sänger in letzter Zeit wohl sehr verändert haben soll. Hirokazu Kajiya ergänzt, dass auch die Gerüchte über eine Gesichtsoperation schon lange kursieren, was Kanae Enjo abstreitet. Sie erzählt allen, dass sie und das Opfer direkt nach der Oberschule, wo die beiden noch ein Paar waren, gemeinsam in einigen schlecht bezahlten Jobs arbeiteten, um genug Geld für Hados Musikkarriere zu sparen. Der Journalist verkündet außerdem noch, dass er vor kurzem Hado und Okuyasu Fuse nach einem Konzert streiten sah. Dieser erklärt, dass sie lediglich darüber redeten, dass Fuse vor 17 Jahren, als Hado unter Vertrag genommen wurde, in dessen Freundin Kanae verliebt war. Während Kajiya den Tatort bereits verlassen möchte, erinnert sich Bourbon erneut an den Tod von Scotch. Als er nach Shuichi Akais Verschwinden die Leiche seines Freundes begutachtete, erkannte er, dass Scotch die Waffe selbst abgefeuert haben muss. Bourbon glaubt, dass Akai ihn dazu zwang.

Conan bemerkt das Seil neben Rans Füßen

Er wird schließlich von der verkleideten Vermouth aus den Gedanken gerissen. Diese fordert ihn auf den Fall so schnell wie möglich aufzuklären, weil es für sie gefährlich ist, so lange die Identität von Azusa Enomoto anzunehmen. Derweil versucht Inspektor Takagi mit Gewalt Kajiya daran zu hindern das Musikstudio zu verlassen. Bei der Auseinandersetzung schleudert Takagi versehentlich Kajiyas Tasche, dessen Inhalt er unbedingt verschweigen will, gegen einen Mann der Spurensicherung. Durch den Rückstoß lässt er sämtliche Indizien vom Tatort fallen, worauf Sonoko, Ran und Conan ihm helfen diese wieder zu verstauen. Unter den Sachen entdeckt Conan sowohl Hados Führerschein, als auch das zusammengewickelte Seil, was ihn auf eine Idee bringt. Wenig später berichtet Inspektor Takagi Megure, dass einer von Hados Bandmitgliedern vor seiner geplanten Befragung zum Mord wegen Drogenbesitzes festgenommen wurde. Gerade als die Spurensicherung die Indizien ins Labor bringen will, werden sie von Conan noch zurückgehalten. Er fragt einen Mann, ob er einen gewissen Gegenstand am Tatort gefunden hat, den Azusa dort verloren hat. Der Mann erinnert sich, dass am Tatort plötzlich sowohl ein Paar Handschuhe als auch eine Schnur fehlen.

Ran erinnert sich an Vermouth

Sowohl Subaru als auch Bourbon werden auf Conans Fragen aufmerksam und scheinen den Fall ebenfalls langsam zu durchschauen. Subaru hält einen weiteren Mitarbeiter auf, der die Trittleiter und das Mikrofon zum Präsidium bringen will, um einen weiteren Blick auf die Utensilien zu werfen. Die drei Detektive bemerken eine Kontaktlinse an der Trittleiter und scheinen den Fall durchschaut zu haben. Zur selben Zeit erinnert sich Ran plötzlich wieder an die Ereignisse mit Vermouth, die sie damals, als Ran Ai Haibara beschützen wollte, mit „Angel" ansprach. Bourbon, Subaru und Conan teilen dem Kommissar mit, dass sie nun den Trick durchschaut haben. Bourbon führt am Tatort den Trick vor und nutzt dabei Inspektor Takagi als Leichenersatz. Mithilfe des langen Seils, das zu mehreren Knoten und an verschiedenen Sitzreihen befestigt wird, wird das Prinzip eines Flaschenzugs simuliert, wodurch selbst eine zierliche Person wie Sonoko einen erwachsenen Mann ohne Probleme in die Luft ziehen kann. Dadurch war es jeder Person möglich Hado aufzuhängen, ohne einen Komplizen zu haben. Ein solcher Knoten wird besonders oft bei Umzugsunternehmen verwendet, um die Möbel zu stabilisieren.

Die Kontaktlinse an Kanaes Kleidung

Vor seiner Karriere arbeitete Hado ebenfalls bei einem solchen Unternehmen, zusammen mit seiner damaligen Freundin Kanae Enjo. Subaru, Conan und Bourbon wissen daher, dass sie diese Person sein muss. Ein Beweis dafür ist der Durchmesser des Seils. Um dieses wieder aufzuwickeln, nutze Kanae einen weiteren Umzugstrick, bei dem man das Seil zur Stabilisieren über den Oberarm legt. Der Oberarm eines Menschen hat außerdem eine identische Größe mit dessen Füßen. Durch den Vergleich mit Ran erkannte Conan sofort, dass nur eine Frau das Seil aufgewickelt haben kann. Als endgültigen Beweis liefert Conan die Kontaktlinsen. Während seiner öffentlichen Auftritte verwendete Hado sehr oft Kontaktlinsen, um seine Pupillen größer erscheinen zu lassen. Eine fanden die drei auf der Trittleiter, die andere entdecken sie nun im Kragen von Kanae. Kommissar Megure will sie sofort mit auf das Revier für weitere Fragen nehmen, dem Kanae ohne Widerstand zustimmt. Bourbon hält den Kommissar jedoch auf und verkündet, dass Frau Enjo zwar den Trick anwandte, aber sie Hado nicht umgebracht hat. Durch die Position der anderen Kontaktlinse und dem Baseball am Tatort erkannten sie, dass das Opfer einen Großteil des Tricks selbst arrangierte und Kanae lediglich einige Details veränderte, um es wie einen Mord aussehen zu lassen, obwohl es in Wahrheit Selbstmord war.

Kajiya verspricht nichts mehr zu schreiben

Herr Fuse berichte daraufhin von Hados Schuldgefühlen. Vor 17 Jahren, als Hado noch ein unbedeutender Musiker war, wurde Kanae mit ihrem gemeinsamen Kind schwanger. Um für seine Freundin zu sorgen, arbeitete Hado hart an seinem Debütalbum und schloss sich tagelang in seinem Studio ein. Aus Sorge um ihren Freund wollte Kanae Hado besuchen und stürzte auf dem Weg dorthin, wodurch sie eine Fehlgeburt erlitt. Die geschriebenen Lieder von Hado waren allesamt an sein ungeborenes Kind gerichtet. Die Absicht es wie einen Mord aussehen zu lassen, hatte Kanae nur, damit niemand aus seinem Bekannten- und Familienkreis von der Fehlgeburt erfahren würde. Schließlich verlässt Herr Kajiya das Musikstudio und verspricht vorher, dass er nichts mehr über Hado enthüllen werde. Nachdem Frau Enjo verhaftet wurde, merkt die verkleidete Vermouth an, dass immer noch nicht bekannt ist, warum Hado sein Lied „Asaka" im Internet mit „CA" schrieb. Herr Fuse weiß allerdings, dass Hado nach einem langen Arbeitstag lediglich durch einen morgendlichen Cafébesuch dazu inspiriert wurde und die Wörter „Asa" (morgens) und „Ca" (Café) miteinander verband.

Vermouths wichtigste Personen

Durch das Gespräch zwischen Bourbon und Herrn Fuse erinnert sich Subaru wieder an die Konfrontation mit Scotch. Dabei hinderte er Scotch damals zunächst daran Selbstmord zu begehen. Im Gespräch enthüllte er, dass er in Wahrheit Shuichi Akai heißt und Spion des FBIs ist. Somit waren die beiden Männer in einer ähnlichen Situation. Durch die Geräusche des laufenden Bourbon drehte sich Akai abrupt nach hinten wodurch sich versehentlich der zurückgehaltene Schuss löste. Kurz darauf erkannte er den wahren Grund für Scotchs Absichten: In seiner Tasche befand sich sein Handy, auf dem die Daten seiner Privatperson und die seines eigentlichen Arbeitgebers waren, die durch den Schuss zerstört wurden. Kurz bevor die Gruppe das Studio verlassen will, bittet Ran Azusa um ein Gespräch. Sie konfrontiert Vermouth damit, dass dies nur eine Verkleidung ist und Ran nun weiß, dass sie dieselbe Person ist, die sie damals „Angel" genannt hat. Vermouth bestätigt ihre Vermutung, äußert jedoch, dass sie nicht möchte, dass Ran noch weiter in ihr gefährliches Leben eintaucht, weil Ran ihr sehr wichtig ist. Während sie geht und Conan zu Ran läuft, ergänzt Vermouth in Gedanken, dass es nur zwei Personen auf der Welt gibt, die ihr wichtig sind und schaut dabei zu den beiden.


Hint für Episode 868:
Gruppenfoto

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 867 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Konzerthalle