Episode 863

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Die in diesem Artikel behandelte Episode ist bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden.
Diese Episode wurde bisher noch nicht in Deutschland gezeigt. Da die Handlung der Episode durch die Veröffentlichung des dazugehörigen Manga-Falls bereits im deutschsprachigen Raum bekannt ist, wird dieser Artikel nicht verspoilert. Möchtest du trotzdem nicht weiterlesen, kannst du diese Seite hier verlassen.
862 17-Nen Mae to Onaji Genba (Kōhen)Episodenliste — 864 Reikon Tantei Satsugai Jiken (Kōhen)
Der Mordfall des Geisterdetektivs (Teil 1)
Episode 863.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 90: Kapitel 951, 952 & 953
Fall Fall 275
Japan
Episodennummer Episode 863
Titel 霊魂探偵殺害事件(前編)
Titel in Rōmaji Reikon Tantei Satsugai Jiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Der Mordfall des Geisterdetektivs (Teil 1)
Erstausstrahlung 17. Juni 2017
(Quote: 5,7 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 53
Next Hint Salz

Reikon Tantei Satsugai Jiken (Zenpen) ist die 863. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Der Mordfall des Geisterdetektivs (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Auf dem Heimweg von der Schule denkt Conan über die kürzlich erhaltenen Informationen über das Organisationsmitglied Rum nach. Durch die Hinweise vom Tatort weiß er, dass Rum sowohl vor 17 Jahren Amanda Hughes, als auch Koji Haneda umgebracht hat und die Identität als Amandas Bodyguard „Asaka" angenommen hat. Ein weiterer Aspekt, der Conan zum Nachdenken bewegt, ist das Gift mit dem die beiden Personen getötet wurden. Weil die Tode bereits Jahre zurückliegen, kann es nicht aus Ais Forschungen stammen, sondern aus der ihrer Eltern, obwohl bereits Ais Entwicklung nur ein Prototyp war, der nicht als Gift angedacht war.

Das zerbrochene Geschirr

Wenig später kehrt er in die Detektei Mori zurück und bemerkt Kogoros Telefonat. Dieser erhält eine Interviewanfrage mit dem Geisterdetektiv Gaito Hotta, der den Fall von Koji Haneda lösen will, in dem er dessen Seele beschwört. Sofort wird Conan darauf aufmerksam, als Kogoro den Auftrag annimmt. Am nächsten Tag begleitet Conan ihn während der Fahrt zum Hotel, in dem die Sendung gedreht werden soll und gibt vor ein Fan des Geisterdetektivs zu sein, obwohl Kogoro weiß, dass der Mann ein Schwindler ist. Im Hotel werden sie von Sanpei Kokuri in Empfang genommen, der für den Fernsehsender arbeitet. Bevor sie ein gemeinsames Essen beschließen, will Kokuri noch den Geisterdetektiv abholen, der ihnen einen Trick vor der Sendung zeigen will. Zusammen fahren sie in die obersten Etagen und klingeln an Hottas Tür, wo niemand aufmacht, obwohl er Kokuri zuvor noch versicherte, dass er da sein wird. Auf seinem Handy findet Kokuri plötzlich eine Nachricht von Hotta, in der er schreibt, dass er bald getötet wird. Er läuft sofort los, um das Personal zu bitten die Tür zu öffnen, während Kogoro und Conan die Umgebung beobachten. Kurz bevor ein Angestellter die Tür öffnen will, erhält Kokuri einen Anruf von einer Person, die sich verwählt haben soll. Beim Aufmachen hören sie sofort das Zerbrechen von Glas und betreten die Wohnung.

Die mit Wein befleckten Hausschuhe auf dem Balkon
Die Leiche des Opfers

Im Wohnzimmer nahe des Esstisches sehen Kogoro und Conan einen Teller und das zerbrochene Weinglas, in dem zuvor noch Wein war. Kogoro vermutet, dass der Täter vom Öffnen der Tür erschreckt wurde, panisch den Raum verließ und Fußspuren hinterließ. Die beiden können nur noch einen Schatten auf dem Balkon erhaschen und glauben, er ist in eine andere Wohnung geflüchtet, hat aber zuvor seine mit Wein befleckten Hausschuhe zurückgelassen. Laut dem Personal wohnt in der angrenzenden Wohnung ein Oberschüler. Den Lärm, den alle die ganze Zeit vernehmen, kommt von einer großen Baustelle in der unteren Etage. Im Schlafzimmer finden sie schließlich auf dem Bett unter einem Bettlaken die Leiche des Detektivs. Kogoro befiehlt Kokuri von seinem Handy aus die Polizei zu benachrichtigen, während er selbst zu dem Oberschüler gehen möchte. An der Tür öffnet zu aller Verwunderung Masumi Sera die Tür, die diese Wohnung vor kurzem bezogen hat. Auf Kogoros Frage hin, behauptet Masumi allein in der Wohnung zu sein, obwohl Mary sich im Raum versteckt. Daraufhin erklärt Kogoro Masumi die Situation und will ihre Wohnung durchsuchen. Als sie erfährt, dass das Opfer den Geist von Koji Haneda beschwören wollte, verlangt Masumi sofort mehr darüber zu erfahren. Als Conan ihr Verhalten hinterfragt, blockt Masumi ab und bittet vor der Durchsuchung kurz Zeit zum Aufräumen zu bekommen.

Kokuris Auto unter dem Balkon
Mary versteckt sicht unter dem Balkon

Während sie zusammen mit Kokuri auf dem Flur warten, kommt erneut der Hotelangestellte zurück, der eine Nachricht erhalten hat, worin sich die Gäste über ein Auto vor dem Hoteleingang beschweren, das Kokuri gehört. Dieser will seinen Wagen sofort umparken, als dann auch Masumi wieder die Tür öffnet. Conan läuft sofort zum Balkon und sucht nach möglichen Verstecken. Direkt unter dem Balkon steht der geparkte Wagen von Kokuri. Conan wundert dies, weil er einige leere Parkplätze in der Nähe sieht. Zur Erinnerung macht Conan einige Fotos des Autos und verliert dabei unbewusst seinen Stimmenverzerrer. Gerade als er auch ein Foto von der Unterseite des Balkons machen will, wo Mary sich mit einem Seil versteckt und droht fotografiert zu werden, wird er von Masumi unterbrochen und zu Kogoro reingebeten. Diese verlassen dann die Wohnung und kehren zum Tatort zurück. Mary klettert zurück in die Wohnung und verlangt von Masumi, dass sie schnell den Fall löst, damit die Polizei nicht auch noch die Wohnung durchsucht und sie möglicherweise findet. Weil der Fall im Zusammenhang mit Koji Haneda steht, befürchtet Mary außerdem, dass die „schwarzen Männer" darauf aufmerksam werden könnten.

Takagi testet die Vibration
Gin und Wodka erscheinen

Wenig später trifft die Polizei am Tatort ein und Kommissar Megure wiederholt den Ablauf des Leichenfundes. Er vermutet, dass das Geschirr aufgrund der Vibration des Baulärms vom Tisch gefallen ist. Daher möchte Conan dies mit einigen Handy testen. Als Inspektor Takagi kräftig auf den Tisch schlägt, wo die Handys platziert wurden, fallen nur fünf der acht wirklich hinunter. Die Tatsache, dass die Bauarbeiten immer um neun beginnen, sehen alle eher als Zufall, dass sie genau zu der Zeit auch das Hotelzimmer betreten haben, zumal die Nachricht von Hotta bereits 90 Minuten vorher empfangen wurde. Während sich Megure und Kogoro weiter unterhalten, bemerkt Takagi Salzrückstände an seiner Hand, mit der er auf den Tisch geschlagen hat. Als dies auch Sera sieht, wiederholt sie die Indizien sehr laut, woraufhin Conan sie fragt, ob sie die Fakten an jemanden weiterleiten möchte. Unauffällig versteckt Masumi ihr Handy schnell, mit der sie Mary angerufen hat und die Indizien übermittelt. In einem Parkhaus steigen derweil Gin und Wodka in dessen Porsche und verlassen den Ort.


Hint für Episode 864:
Salz

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 863 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode ohne Titel am 17. Juni 2017 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 863. In: Crunchyroll. Abgerufen am 20. Juli 2017.