Episode 862

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
861 17-Nen Mae to Onaji Genba (Zenpen)Episodenliste — 863 Reikon Tantei Satsugai Jiken (Zenpen)
Derselbe Tatort wie vor 17 Jahren (Teil 2)
Episode 862.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 89 & 90: Kapitel 948, 949 & 950
Fall Fall 274
Japan
Episodennummer Episode 862
Titel 17年前と同じ現場(後編)
Titel in Rōmaji 17-Nen Mae to Onaji Genba (Kōhen)
Übersetzter Titel Derselbe Tatort wie vor 17 Jahren (Teil 2)
Erstausstrahlung 10. Juni 2017
(Quote: 6,9 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 53
Next Hint Weinglas

17-Nen Mae to Onaji Genba (Kōhen) ist die 862. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Derselbe Tatort wie vor 17 Jahren (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Die Bodyguard erzählen von den Figuren

Sowohl Conan als auch Subaru Okiya sind sich sicher, dass Kazunori Senba der Mörder von Kunihisa Hiyama sein muss. Die beiden kennen bereits den Trick des Täters, konnten bisher aber noch nicht die Tatwaffe finden. Um weitere Informationen zu erhalten, befragt Conan die Bodyguards des Opfers nach Herrn Senba. Diese erzählen ihm, dass Senba bei seiner Durchsuchung kleine Spielzeugfiguren in Plastikbeuteln und einen Katalog für die Figuren dabei hatte. Obwohl sein Laden pleite gegangen ist, behauptete er, dass die Spielzeuge für Kinder sind, die in seinen Laden gekommen sind. In der Nähe des Tatortes fanden sie außerdem einen farbigen Ball, von dem sie denken, dass er einem Kind aus der Nachbarschaft gehören muss und haben ihn der Polizei übergeben. Als sich Conan und Subaru gemeinsam im Garten umsehen, bemerken sie am Nebenhaus ein kleines Fenster nahe des Bodens, welches laut dem Bodyguard zum Badezimmer gehört und selbst zu klein für ein Kind wäre. Plötzlich fällt dem Bodyguard noch ein, dass es ein ziemlich lautes Geräusch gab, als der Ball im Garten landete.

Conan und Okiya finden die Tatwaffe

Bevor Conan und Okiya weiter darüber nachdenken können, werden sie von Professor Agasas Schrei unterbrochen, der sich vor einer Ameisenschule am Hauptgebäude erschreckt. Durch Beobachten der Insekten finden die beiden schließlich die noch fehlende Tatwaffe unter dem Haupthaus. Sofort suchen sie Kommissar Megure und Inspektor Chiba auf und beginnen mit der Fallaufklärung. Sie enthüllen, dass Kazunori Senba der Täter ist und Herrn Hiyama erschlagen hat. Daraufhin merkt Conan an, dass bei Senbas Spielzeugfiguren offensichtlich die Plastikkugeln fehlten, in denen diese verkauft werden. Darin könnte laut Conan aber auch die Tatwaffe versteckt werden. Kurz darauf erscheint auch Inspektor Takagi am Tatort, der für Conan einige Gegenstände eingekauft hat. Zur Vorführung entfernt Conan die Figur aus der Plastikkugel, klebt sämtliche Luftlöcher ab, legt eine kleine Marmorkugel hinein und füllt letztlich den Plastikball mit Honig. Als nächstes bittet er Takagi sowohl die Plastikkugel als auch den Farbball auf das Dach zu werfen, wovon aber nur der Farbball wieder auf dem Rasen landet.

Die Tatwaffe konnte durch das kleine Fenster ins Haus kommen

Als nächstes betreten die Anwesenden erneut das Nebenhaus, wo Herr Senba seine Erzählungen wiederholen soll. Okiya hält Senbas Bericht für gelogen und erklärt, dass er vom Opfer empfangen wurde und danach sofort auf die Toilette zu gehen, um die Tatwaffe zu holen. Bei der Vorführung muss Okiya nun nur noch das kleine Fenster am Boden öffnen, wo die Plastikkugel bereit liegt. In Wahrheit fiel auch diese Kugel vom Dach, doch dank des Honigs rutschte sie deutlich langsamer hinunter als der Farbball. Die Kugel im Inneren der Plastikkugel musste nur aus Eisen bestehen, damit sie schwer genug ist, um als Tatwaffe zu dienen. Herr Senba leugnet weiterhin seine Schuld und bezieht sich auf das nicht vorhandene Blut auf seiner Kleidung. Conan ahnt jedoch, dass er sich zuvor auszog und sich nach der Tat im Bad wusch. Senba legt die Eisenkugel für seine Tat in seine Socke und erschlug das Opfer damit. Nach der Tat trat er absichtlich in das kaputte Glas, um einen Grund zu haben die Socke auszuziehen. Die Socke selbst warf er in der Plastikkugel unter das Gelände des Haupthauses.

Die letze Nachricht des Opfers
Okiya hat die Kugel jedoch sofort der Spurensicherung übergeben, die schon bald herausfinden wird, dass das Blut an der Socke vom Opfer stammt. Schließlich gesteht Senba seine Tat. Er wollte Rache dafür, dass sein Sohn von Herr Hiyama ausgetrickst wurde und so sein Haus verlor. Dass Senba zu der Zeit selbst im Krankenhaus lag, war auch von Hiyama beabsichtigt. Als Senba das Krankenhaus verlassen konnte, hatte Hiyama bereits mit dem Abreißen des Hauses, in dem auch Senbas Süßigkeitenladen war, begonnen. Nachdem Senba von Inspektor Chiba abgeführt wird, bemerkt Kommissar Megure, dass das Rätsel um die Schere noch nicht gelöst wurde.
Asaka ist Rum und damit der Mörder von Koji Haneda...
Okiya weiß jedoch, dass dies Hiyamas letzte Botschaft ist. Die Glassplitter vom Fusae Brand-Glas am Boden sollten die Buchstaben FUARD bilden. Übrig blieben beim Wort also die Buchstaben SENBA. Die Buchstaben konnte er formen, in dem er das Glas unter Wasser tauchte und dann mit der Schere zerschnitt. Durch ihre Fallaufklärung bemerken Conan und Okiya plötzlich, dass genau dieser Trick auch für den Tatort von Koji Haneda möglich wäre.

Sofort verlassen die drei den Tatort. Conan und Professor Agasa stürmen zu dessen Auto, wo Conan die Internetfotos vom damaligen Tatort öffnet. Shuichi wartet derweil an einer anderen Straßenseite und zündet sich eine Zigarette an. Im selben Moment erscheint Jodie Starling in ihrem Wagen, von der sich Shuichi ihr Tablet leiht. Zeitgleich wenden sie den Trick von Hiyama an, woraufhin die Buchstaben UMASCARA übrig bleiben. Aus diesen können beide die Worte Asaka und Rum formen. Sie wissen nun, dass Rum, alias Asaka, der Mörder von Koji Haneda sein muss.


Hint für Episode 863:
Weinglas

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 862 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel Just Like a 17 Year Old Crime Scene (Part Two) am 10. Juni 2017 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Tatort

Einzelnachweise[Bearbeiten]