Episode 854

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
853 Sakura-gumi no Omoide・Ran GāruEpisodenliste — 855 Kieta Kuro-tai no Nazo
Erinnerungen an die Kirschblütenklasse – Kleiner Shinichi
Episode 854.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 87: Kapitel 921, 922, 923 & 924
Fall Fall 266
Japan
Episodennummer Episode 854
Titel サクラ組の思い出・新一BOY
Titel in Rōmaji Sakura-gumi no Omoide・Shin'ichi Bōi
Übersetzter Titel Erinnerungen an die Kirschblütenklasse – Kleiner Shinichi
Erstausstrahlung 25. März 2017
(Quote: 6,8 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 53
Next Hint Karate

Sakura-gumi no Omoide・Shin'ichi Bōi ist die 854. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Erinnerungen an die Kirschblütenklasse – Kleiner Shinichi.

Handlung[Bearbeiten]

Schon als kleines Kind liest Shinichi Sherlock Holmes

Conan, Ran, Masumi und Sonoko sind immer noch auf dem Heimweg von der Schule und unterhalten sich über Ran und Shinichis erstes Treffen. Conan erinnert sich, dass damals sein Herz die Schlussfolgerung des Falles übernahm. Erneut 13 Jahre zuvor telefoniert Yukiko mit ihrem Mann Yusaku, um über Shinichis Namensschild zu reden. Als sie das Gespräch beendet, bemerkt sie, dass ihr Sohn erneut verschwunden ist. Shinichi hat sich derweil unter dem Schreibtisch seines Vaters versteckt und liest ein Buch über Sherlock Holmes. Kurz darauf wird er von seiner Mutter gefunden und zur Vorschule gezerrt. Zuvor ermahnt Yukiko ihn, dass er nicht an dunklen Orten lesen soll, damit er später keine Brille tragen muss, wie sein Vater. Während der Signierstunde kann Yukiko trotz Sonnenbrille und Hut von den meisten Menschen als berühmte Schauspielerin erkannt werden, weswegen sie nur schnell das Namensschild holt und dann wieder gehen muss.

Shinichi beobachtet Ran beim basteln

Wenig später erreichen Yukiko und Shinichi die Vorschule, wo Yukiko einige Fragen beantworten muss, ehe Shinichi zu den anderen Kindern darf. Schnell schleicht er sich davon, um nach der Bibliothek zu suchen. In keinem der Räume kann er einen Bücherraum finden, stattdessen betritt Shinichi das Zimmer, in dem alle Kinder ihren Mittagschlaf abhalten. Als er durch die Reihen geht, um nach seiner künftigen Gruppe zu suchen, bemerkt er die weinende Ran, die versucht sich ein neues Namensschild zu basteln. Shinichi hatte Ran zuvor schon bemerkt, als sie sich mit den anderen Kindern um den Anstecker stritt. Er glaubt, dass Rans Namensschild gestohlen wurde und erkennt die Form einer Kirschblüte, weil sein Vater an Weihnachten eine ähnliche für ihn gebastelt hat. Kurz bevor Shinichi Ran fragen will, ob er mit seiner Vermutung richtig liegt, um sie damit zu beeindrucken, bemerkt er Rans zerknülltes Namensschild und versteckt absichtlich sein eigenes. Als Shinichi seine Schlussfolgerung erklärt, wachen alle anderen Kinder auf und loben ihn für seine Vermutung. Lediglich Ran zeigt sich unbeeindruckt und verlangt nicht mehr als Heulsuse bezeichnet zu werden.

Shinichi bemerkt Ronsukes verdächtigen Blick

Plötzlich erscheint Yukiko im Zimmer und ermahnt ihren Sohn, dabei bemerkt Shinichi zum ersten Mal, dass Ronsuke Efune Ran mit eindringlichen Blick anstarrt. Daraufhin schenkt Ran ihm ihr eben gebasteltes Namensschild und Ronsuke stellt sich Shinichi als sein Erzieher vor. Am Abend erzählt Shinichi seinen Eltern davon, wie Ronsuke Ran ständig bevorzugt und glaubt, er wolle Ran etwas antun. Yukiko nimmt die Sorgen ihres Sohnes nicht ernst und glaubt Shinichi sei eifersüchtig, weil er Ran sehr mag. Shinichi streitet alles ab und erzählt weiter, dass er Ronsuke darauf angesprochen hat und er für alles eine Ausrede hatte. Bevor Shinichi den Raum verlässt, fragt Yusaku ihn noch, ob Ran immer als letzte aufwacht, was dieser bestätigen kann. Daraufhin erinnert sich Yusaku, dass einer seiner Fans ebenfalls Efune mit Nachnamen heißt, aber auf Hokkaido lebt.

Eine unbekannte Person macht Fotos von den Kindern

Am nächsten Tag, als die Kinder die Straße zum Spielplatz überqueren, werden sie von einem verkleideten Mann beobachtet, bei dem es sich um Yusaku handelt. Er bemerkt, wie eine andere unbekannte Person von einem Auto aus Fotos von der Gruppe macht. Auf dem Spielplatz, als die Kinder Efunes Frau winken und Yusaku die Situation von Weitem beobachtet, sieht er im Zimmer der Frau hinter einem Vorhang die Person stehen, die ihr Anweisungen erteilt. Zwei Tage später, als die Kinder erneut in der Vorschule schlafen, durchquert Ronsuke dessen Raum und ist sichtlich mitgenommen. Auf dem Flur hört er das Gespräch von zwei Erzieherinnen, die einen schwarzen Van bemerkt haben, der seit einiger Zeit vor dem Gebäude parkt. Als die beiden Frauen bereits darüber nachdenken die Polizei zu rufen, schlägt Ronsuke freiwillig vor draußen nachzusehen. Auf dem Weg zum Auto erinnert er sich an das Gespräch mit seiner Frau, der er erklärte, dass das Kind nicht zurückkommen werde und diese es nicht wahr haben wollte. Er öffnet die Tür des Wagens und verkündet, dass er die Sache abblasen will, ehe er bemerkt, dass im Wagen Yusaku sitzt.

Yusaku überführt Ronsuke

Yusaku erklärt ihm, dass er Ronsukes Schwager davon abgehalten hat in das Gebäude einzudringen und ihn der Polizei übergeben hat, weil er plante Ran zu entführen. Damit der Täter das Mädchen erkenne, bevorzugte Ronsuke Ran ständig. Auf dem Spielplatz half Ronsuke Ran immer auf die Rutsche, damit auch seine Frau das Mädchen sehen konnte. Rans Aufwachprobleme stammen daher, weil Ronsuke ihr Schlaftabletten gab. In dem er Ran bevorzugte, sorgte er dafür, dass die anderen Kinder sie ärgerten. Außerdem schrieb er auch Rans Mutter Eri eine Nachricht, wodurch Ran Ärger zu Hause bekam. Damit bezweckte er, dass Ran genug Vertrauen zu Ronsuke aufbauen würde und sie keine Probleme nach der Entführung hätte. Schließlich teilt Yusaku ihm mit, dass er Shinichi gebeten hat, die Fenster abzuschließen und auf Ran aufzupassen. Daraufhin gesteht Ronsuke alles und erklärt, dass seine Frau durch das Verschwinden ihrer eigenen Tochter neurotische Störung entwickelt hat und androhte sich umzubringen, sollte Ronsuke Ran nicht entführen. Ronsuke bittet Yusaku seine Frau herauszuhalten, aber Yusaku brachte die Polizei ebenfalls zu ihr und verhört sie derweil.

Ran weint vor ihrem neuen Freund

Außerdem erzählt er Ronsuke, dass er seine Tochter finden konnte, die ein Fan seiner Bücher ist und bei einer Signierstunde auf Hokkaido dabei war. Dabei deutete sie an, dass sie es mittlerweile bereue von zu Hause weggelaufen zu sein. Yusaku bietet ihm an ein Treffen zu vereinbaren, wenn Ronsuke sich der Polizei stellt. Wenig später wird er von Kogoro und Megure verhaftet und den Kindern mitgeteilt, dass Ronsuke aus familiären Gründen gekündigt hat. Alle Kinder sind sehr traurig darüber und weinen deswegen. Deswegen erklärt Shinichi Ran, dass es in Ordnung sei zu weinen und dass er sie nicht mehr Heulsuse nennen werde. Ran bricht sofort in Tränen aus und umarmt ihren neuen Freund. Zurück in der Gegenwart glaubt Masumi durch die Geschichte, dass Ran Shinichis erste große Liebe war, was Ran und Sonoko abstreiten. In Gedanken verkündet Conan jedoch, dass er seit seinem ersten Treffen mit Ran in sie verliebt ist.


Hint für Episode 855:
Karate

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 854 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel Memories From Sakura Class (Shinichi BOY) am 29. März 2017 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 854 – Memories From Sakura Class (Shinichi BOY). In: Crunchyroll. Abgerufen am 20. Juli 2017.