Episode 849

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
848 Chiba no UFO Nanjiken (Kōhen)Episodenliste — 850 Kon'in-todoke no Pasuwādo (Kōhen)
Das Passwort der Eheregistrierung (Teil 1)
Episode 849.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 89: Kapitel 945, 946 & 947
Fall Fall 273
Japan
Episodennummer Episode 849
Titel 婚姻届けのパスワード(前編)
Titel in Rōmaji Kon'in-todoke no Pasuwādo (Zenpen)
Übersetzter Titel Das Passwort der Eheregistrierung (Teil 1)
Erstausstrahlung 11. Februar 2017
(Quote: 7,2 %)
Opening & Ending Opening 44 & Ending 53
Next Hint Origami

Kon'in-todoke no Pasuwādo (Zenpen) ist die 849. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Das Passwort der Eheregistrierung (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Yumi erkennt Shukichi in den Nachrichten

Yumi Miyamoto und Miwako Sato sind an ihrem freien Tag in einem italienischen Restaurant zum Mittagessen. Miwako erinnert sich, dass in diesem Restaurant auch Yumis Ex-Freund Shukichi Haneda ihr einen Umschlag gegeben hat und Yumi bat, diesen erst zu öffnen wenn er alle „sieben Titel" gesammelt hat. Yumi glaubt zwar mittlerweile, dass Shukichi die Titel gesammelt hat, aber er hat sich deshalb nie wieder bei ihr gemeldet. Miwako vermutet sofort, dass in dem Umschlag ein Heiratsformular ist, was Yumi aber anzweifelt. Sie weiß außerdem bis heute nicht, welchen Beruf Shukichi ausübt oder was die Titel bedeuten sollen. Im selben Moment gehen die beiden Frauen an einem Fernseher vorbei, wo über Shukichi berichtet wird. Schockiert erkennt Yumi ihren Freund wieder und weiß nun auch, dass er ein professioneller Shogi-Spieler ist. Obwohl sie von seinem Erfolg wusste, hat Yumi den Umschlag bisher noch nicht geöffnet und am Abend zuvor als Lesezeichen in einer Zeitschrift verwendet und diese dann versehentlich weggeworfen. Sofort möchte Miwako ihr beim Suchen helfen, doch Yumi ist sich nicht sicher, ob sie Shukichi wirklich heiraten will, bis sie hört, dass Shogi-Spieler sehr reich sind.

Hachitsuka hält Yumi als nicht geeignet

Bei Yumis Wohnung angekommen, müssen die Frauen feststellen, dass die Zeischriften nicht mehr da sind. Ihren Freund um einen neuen Brief bitten, möchte Yumi nicht, weil Shukichi bei ihrem letzten Treffen sehr ernst wirkte als sie den Umschlag ansprach. Sofort will sie der Müllabfuhr mit einem Streifenwagen hinterher fahren, bis sie auf einmal von den Detective Boys angesprochen werden, die von Miwako mehr über Yumis Misere erfahren. Auf dem Schild der Müllentsorgung erkennt Conan jedoch, dass am heutigen Tag kein Papier abgeholt wurde und glaubt, dass der Hausmeister sie stattdessen eingesammelt hat. Vor Yumis Wohnung finden sie tatsächlich den Magazinstapel, in dem sie aber den Brief nicht finden kann. Weil auf dem Umschlag Shukichis Name stand, befürchten die Kinder, dass jemand den Brief genommen haben könnte. Conan beruhigt alle und schlägt vor beim Hausmeister nachzufragen. Als dieser seine Tür öffnet, empfängt er Yumi sehr unfreundlich und behauptet, sie würde absichtlich mit dem Taiko Meijin flirten. Sie erfahren, dass der Hausmeister Toraroku Hachitsuka Shukichi vor zehn Jahren bei einem Shogi-Turnier kennenlernte und von ihm besiegt wurde. Seitdem sei er ein großer Fan des Taiko Meijin. Yumi lernte er kennen, weil sie ihn als Taschendieb verhaftet hatte und ihn, um nicht verurteilt zu werden, als Hausmeister bei ihrem Vermieter empfahl.

Hachitsuka will Yumi testen...
...und hat dafür einen Code erfunden

Als Yumi nach ihrem Brief verlangt, zeigt Hachitsuka ihr ein Foto mit dem Heiratsformular, das im Brief war. Weil er vorgibt sich nicht erinnern zu können, wo sich der Zettel befindet, betritt Yumi wütend die Wohnung und sucht selbst danach. Hachitsuka empfiehlt ihr den Brief so schnell wie möglich zu finden und ihn Shukichi in der Pause seines heutigen Shogi-Spiels zu überreichen. Sollte sie das Formular zu spät finden, das mit dem Namen des Taiko Meijin unterschrieben ist und Shukichi diesen Titel am heutigen Tag verliert, würde das Formular seine Wirkung verlieren. Der Hausmeister erklärt, dass er Yumi den Brief nur aushändigt, wenn sie ihm ihre Ernsthaftigkeit im Bezug auf die Heirat beweisen kann. Am PC des Mannes findet Conan schnell einen Ordner mit einer achtstelligen Passwortverschlüsslung. Er vermutet richtig, dass im Raum ein Hinweis auf das Passwort sein muss. Die Kinder, Miwako und Yumi beginnen sofort mit einer gründlichen Durchsuchung der Wohnung. Im Müll findet Genta schließlich einen Zettel mit seltsamen Symbolen darauf. Ai glaubt in den Symbolen Ähnlichkeit zum Sherlock Holmes Roman „Die tanzenden Männchen" zu sehen, den Conan als Holmes-Fan sicher lösen wird.

Auch mit Shogi scheint der Code nicht lösbar zu sein

Doch selbst Conan scheint große Probleme mit den anscheinend völlig willkürlichen Symbolen zu haben und sieht darin bisher keinen Zusammenhang. Ayumi vermutet, dass man die Symbole verbinden muss, um eine sinnvolle Lösung zu erkennen. Wenig später entdeckt Mitsuhiko ein Shogi-Brett im Zimmer und glaubt, dass das Schachspiel in Verbindung mit dem Code steht. Derweil bestreitet Shukichi sein schwieriges Shogi-Spiel gegen Chikara Katsumata und muss die meiste Zeit an Yumi denken. Seine Konzentration schwächelt, weil er glaubt, dass Yumi ihn nicht heiraten möchte. Als Katsumata eine Pause vorschlägt, verdrängt Shukichi seine schlechten Gedanken und setzt das Spiel fort. Weil die Kinder und Yumi auch mit den Shogi-Figuren nicht weiterkommen, vermutet Conan, dass es noch einen zweiten Zettel geben könnte, der weitere Hinweise liefert. Während alle erneut das Zimmer durchsuchen erinnert sich Yumi an eine Geschichte von früher. Dabei besuchte sie Shukichi, der ihr einen selbstgemachten Fächer zeigen wollte, aber vergessen hatte, wo er lag. Letztlich fand Yumi den Fächer in einem Stiftehalter, weil Shukichi ihn nur in aufgeklappter Form in Erinnerung hatte. Anhand von Yumis Aussage erhält Hachitsuka zum ersten Mal den Eindruck, dass Yumi doch eine gute Frau für den Taiko Meijin sein könnte und ihren Freund gut kennt.


Hint für Episode 850:
Origami

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 849 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Marriage Registration's Password (Part One) am 15. Februar 2017 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Yumis Apartmentkomplex
  • Austragungsort von Shukichis Shogimatch

Einzelnachweise[Bearbeiten]