Episode 844

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
843 Tantei-dan wa Yabu no Naka (Zenpen)Episodenliste — 845 Zettai Zetsumei Kurayami no Konan (Zenpen)
Die Detective Boys in einem Wald (Teil 2)
Episode 844.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 89: Kapitel 939, 940 & 941
Fall Fall 271
Japan
Episodennummer Episode 844
Titel 探偵団はヤブの中(後編)
Titel in Rōmaji Tantei-dan wa Yabu no Naka (Kōhen)
Übersetzter Titel Die Detective Boys in einem Wald (Teil 2)
Erstausstrahlung 24. Dezember 2016
(Quote: 7,2 %)
Opening & Ending Opening 43 & Ending 53
Next Hint Damenschuhe

Tantei-dan wa Yabu no Naka (Kōhen) ist die 844. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Detective Boys in einem Wald (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Der Täter wurde vom Licht geblendet

Die Detective Boys sind auf den Weg in die unteren Etagen, um einige Fragen in Ayumis Geschäft zu stellen. Im Treppenhaus begegnen sie einem Mann, der eine Schaufensterpuppe trägt. Mitsuhiko erinnert sich, dass die Puppen vor den Treppen im fünften Stock standen, als der Täter vorbei kam. Diese waren zusammen mit einigen Werbetafeln Teil einer Kinderveranstaltung und werden nun in den siebten Stock getragen, da der Transportaufzug seit kurzem defekt ist. Daraufhin erinnert sich Mitsuhiko, dass er das Gesicht des Täters wegen der verschiedenen weißen Werbetafeln nicht sehen konnte. Bevor Conan weiter darüber nachdenken kann, fordert Ai die anderen dazu auf den Laden im vierten Stock zu untersuchen, in dem Ayumi war. Dort angekommen erzählt die Verkäuferin, dass sie nicht auf den Täter achten konnte, weil sie im selben Moment nach ihren Kontaktlinsen suchte. Sie erinnert sich jedoch, dass der Täter kurz vor dem Fenster der Treppe stehen blieb, auf seine Schuhe starrte und ihm dadurch ins Gesicht geleuchtet wurde. Bevor Ayumi den Täter weiter beobachten konnte, wurde ihre Sicht von einer Gruppe Schüler bedeckt, die regelmäßig ins Kaufhaus kommen.

Takagi findet einen wichtigen Beweis

Gerade als sich Genta darüber aufregt, dass sie nichts weiter über die Schüler in Erfahrung bringen können, beruhigt Ai ihn und sichert ihm zu, dass Conan den Fall bereits aufgeklärt hat, was dieser mit einem Lächeln bestätigt. Zur selben Zeit erhält Kommissar Megure einen Anruf von Inspektor Takagi. Dieser berichtet ihm, dass die Polizei einen Heliumkanister fand, mit dem der Täter seine Stimme verstellte und von einer Telefonzelle aus im Restaurant anrief. Dennoch kann die Spurensicherung weniger auf dem Behälter noch auf der Tatwaffe Fingerabdrücke finden. Der Kommissar beschließt nun darauf zu warten, dass das Opfer sich von seiner schweren Verletzung erholt, doch plötzlich erscheinen die Detective Boys und Professor Agasa und erläutern, dass sie die Identität des Täters bereits kennen. Weil die Aussagen der Kinder für den Kommissar aber in keinerlei Zusammenhang stehen, bietet Conan ihm an, alle Aussagen noch einmal durchzugehen.

Aus den Knöpfen wird eine 3
Aus einem dunklen grau...

Zuerst starten sie im siebten Stock, wo Genta in einem Sportladen war. Für den Test bittet Conan auch die Gruppe Basketballspieler anwesend zu sein und dass sich Inspektor Chiba als Täter zwischen den Männern einreiht. Daraufhin soll Inspektor Chiba außerdem Ai tragen und die Spieler noch weiter zusammenrücken. Durch das enge stehen wirken Ais Knöpfe an ihrer Jacke wie die Zahl 3, würde noch weniger von ihr zu erkennen sein, könnte auch die Zahl 8 erkannt werden. Bevor Conan das Mysterium um die Zahl 2 aufklärt, bittet er alle in die fünfte Etage, wo Mitsuhiko in einem Kameraladen war. Im Treppenhaus sind bereits erneut die Schaufensterpuppen und die Werbetafeln aufgestellt, durch die der Täter rannte und sein Gesicht verbarg. Als sich Ai nun vor die weißen Tafeln stellen soll, bemerken die Kinder, dass ihre graue Kleidung durch den hellen Hintergrund dunkler wirkt als zuvor.

...wird ein helles
Kamaya überprüft seinen Schuh

Conan unterbricht sofort die Fallaufklärung und schickt alle eine Etage hinunter, wo Ayumi in einem Spielzeugladen in der vierten Etage war. Dort schildert Ayumi erneut, dass der Täter eine Frau sein muss, die nur etwas größer als der Professor ist. Auf einmal erscheint die Gruppe Mittelschüler, die Ayumi den Blick versperrten. Als sie sich nun hinter Ai aufstellen, wirkt ihre graue Kleidung heller als gewöhnlich, weil die Schüler schwarze Schuluniformen tragen. Blendet Conan nun alle unwichtigen Details aus, kann die verdächtige Frau nicht der Täter sein. Stattdessen muss es ein Mann sein, der eine ähnliche Farbe trug wie Ai. Damit kommt als Täter nur Takashi Kamaya in Frage. Als der Kommissar den Verdächtigen mit ihren Vermutungen konfrontiert, streitet dieser alles ab. Conan verweist auf Kamayas Schuhe. Dieser überprüft daraufhin seine Schuhe wie eine Frau, weil er sich zuvor an der Hand verletzt hat und damit sein Bein nicht abstützen konnte.

Aus dem Kanji wird eine 2
Ai mit verschwischten Mascara

Als nächstes fordert Conan den Mann auf seine Tasche zur Hälfte über den Rücken zu werfen, wodurch ein Teil seiner Kanji abgedeckt werden und eine 2 zum Vorschein kommt. Als Kamaya noch weitere Beweise fordert, betritt Inspektor Takagi erneut den Raum und berichtet, dass am Kanister Speichelrückstände gefunden wurden, mit denen der Täter überführt werden kann. Schließlich gesteht Kamaya seine Tat und erzählt von seinem Motiv. Bis vor einigen Monaten hat er unter Ujiyasu Hosogoe gearbeitet und wurde dann ohne Grund entlassen. Als er dann neulich seine Freundin in das Restaurant ausführte, wurde er von dem Opfer bloß gestellt, woraufhin seine Freundin mit ihm Schluss machte und Kamaya auf Rache schwor. Kamaya behauptet jedoch, dass er niemals wollte, dass Hosogoe getötet wird, sondern ihn nur erschrecken wollte. Inspektor Takagi kann letztlich berichten, dass Herr Hosogoe den Angriff überlebt hat und bis zuletzt verschwieg, wer der Täter ist, weil dieser sein Freund ist. Kamaya bereut seine Tat nun zutiefst.

Nach Kamayas Verhaftung verlangen die Kinder von Professor Agasa ihren versprochenen Einkaufsgutschein. Conan und Ai entfernen sich etwas von der Gruppe, wo dann auch Ai äußert, dass sie vom Professor eine Fusae Campbell Handtasche möchte. Vor Müdigkeit reibt sie sich die Augen und verwischt damit die Reste ihres Mascaras. Als Conan dies bemerkt, erkennt er, dass Ai große Ähnlichkeit zu Mary hat.


Hint für Episode 845:
Damenschuhe

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 844 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Detectives in a Grove (Part Two) am 28. Dezember 2016 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kaufhaus

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 844 – The Detectives in a Grove (Part Two). In: Crunchyroll. Abgerufen am 20. Juli 2017.