Episode 836

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
835 Ni-do Shinda Otoko (Kōhen)Episodenliste — 837 Naka no Warui Gāruzu Bando (Kōhen)
Die Girlband, die schlecht miteinander auskommt (Teil 1)
Episode 836.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 88 & 89: Kapitel 936, 937 & 938
Fall Fall 270
Japan
Episodennummer Episode 836
Titel 仲の悪いガールズバンド(前編)
Titel in Rōmaji Naka no Warui Gāruzu Bando (Zenpen)
Übersetzter Titel Die Girlband, die schlecht miteinander auskommt (Teil 1)
Erstausstrahlung 15. Oktober 2016
(Quote: 6,6 %)
Opening & Ending Opening 43 & Ending 52
Next Hint Zwei Knöpfe

Naka no Warui Gāruzu Bando (Zenpen) ist die 836. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die Girlband, die schlecht miteinander auskommt (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Sonoko will eine Band gründen

Sonoko, Masumi, Ran und Conan sind im Café Poirot verabredet. Dabei erzählt Sonoko von ihrer Idee eine Girl-Band zu gründen, nachdem sie am Abend zuvor einen Film darüber gesehen hat und beschließt Ran und Masumi mit aufzunehmen. Sonoko selbst beherrscht die Grundlagen des Schlagzeug und möchte, dass Ran den Bass übernimmt, weil sie dem Mädchen aus dem Film ähnlich sieht. Weil Ran aber keine Erfahrung mit dem Bass hat, übernimmt Masumi die Aufgabe, während Ran zustimmt das Keyboard zu spielen. Als ersten Auftritt plant Sonoko den Talentwettbewerb der Teitan-Oberschule am Ende des Jahres. Masumi macht sie darauf aufmerksam, dass ihnen noch eine Gitarristin fehlt. Als Sonoko ein Gespräch zwischen Toru und Azusa bemerkt, fällt ihr wieder ein, dass die Gitarristin im Film auch Azusa hieß. Azusa ist jedoch unsicher, weil sie das Instrument nicht beherrscht, woraufhin ihr Sonoko Mut zuredet und behauptet, dass es sehr leicht wäre ein Instrument zu lernen. Plötzlich mischen sich zwei Männer in das Gespräch ein und fordern Sonoko auf, ihr Talent für ein Instrument zu beweisen, indem sie ihr eine E-Gitarre geben. Schon beim ersten Griff beginnen die Männer sie auszulachen, was Sonoko zum Weinen bringt.

Bourbon beweist seine Fähigkeiten

Auf einmal erscheint Toru wieder, nimmt sich die Gitarre und zeigt seine hervorragenden Gitarrenfähigkeiten. Beeindruckt von seiner Leistung verlassen die beiden Männer schon bald das Café. Sonoko bittet daher Toru der Band beizutreten. Toru lehnt ab, weil er angeblich nicht gern in der Öffentlichkeit steht, was Conan in Gedanken für einen verdeckten Ermittler der Sicherheitspolizei auch unpassend findet. Er bietet den Mädchen jedoch an sie zu unterrichten und sie mit in ein Tonstudio zu nehmen. Gerade als sie das Café verlassen wollen, fragt Masumi Toru, ob sie sich nicht schon mal begegnet sind, was dieser verneint. Im Tonstudio teilt ihnen die Sekretärin mit, dass kein Aufnahmestudio mehr frei ist und sie mindestens eine Stunde warten müssen. Toru überredet sie dazu im Wartezimmer schon ein wenig mit geliehenen Instrumenten zu üben, ehe sie in ein freies Studio können.

Ein Streit zwischen der Girl-Band

Daraufhin zeigt Masumi den Anwesenden, was sie damals vom Freund ihres Bruders auf dem Bass gelernt hat. Plötzlich bemerken sie, wie an einem Nachbartisch ein Streit zwischen vier Frauen entfacht, die eine Girlband sind. Dabei kritisiert Someka Kibune ihre drei Bandkolleginnen für ihre schlechten Auftritte, wofür die drei alle unterschiedliche Ausreden haben. Hagie Yamaji fordert alle auf sich zu beruhigen und beschließt dann, sich vor ihrer Aufnahme noch etwas im Nebenzimmer schlafen zu legen. Derweil will Rumi Kogure auf der Toilette die Fingernägel schneiden und Tadako Somekas losen Knopf annähen. Dabei erinnert Someka die anderen daran, dass sie das Lied nur für ihre verstorbene Freundin Akane aufnehmen wollen, obwohl es keiner richtig ernst nimmt. Zur selben Zeit schlägt Toru vor einen Song von Yoko Okino zu covern und fragt daher, wer singen will. Gerade als die Mädchen eine Sängerin festlegen wollen, hören sie plötzlich die Schreie der Girlband aus dem Nebenraum.

Hagie wurde ermordet
Takagi entdeckt den Spiegel

Sofort stürmen Conan, Masumi und Toru zum Aufnahmeraum und sehen, dass die Girlband ihre verstorbene Freundin Hagie gefunden hat. Toru stellt sofort fest, dass Hagie erdrosselt wurde, was sie laut Conan anhand der Videokameras beweisen können. Schon bald müssen sie aber feststellen, dass der Täter die Kameras zum Teil abdecke und somit niemand die Tat sehen kann. Wenig später trifft die Polizei am Tatort ein und nimmt die Ermittlungen auf. Inspektor Takagi stellt am Tatort fest, dass Hagie vor ihrem Tod noch den Vorhang ausbreitete, um damit den großen Spiegel des Raumes abzudecken. Die drei Verdächtigen berichten Kommissar Megure, dass sie sich nach einer Stunde wunderten, dass Hagie noch nicht aufgewacht sei und gingen deshalb zu dritt zum Tatort. Zuvor betraten allerdings alle noch einzeln die Räume. Zuerst war es Tadako, die im gleichen Raum auch den Knopf annähte. Als nächstes kam Someka, die sich eine neue Gitarre holte, nachdem bei ihrer alten die Saiten gerissen sind. Hierbei versuchte Someka schon einmal Hagie erfolglos aufzuwecken, wodurch nahe liegt, dass das Opfer zu dem Zeitpunkt schon tot war und Tadako sie umgebracht hat. Zuletzt betrat dann Rumi den Raum, die einige Änderungen am Songtext und den Noten vornahm.

Shuichis Freund brachte Masumi das Spielen bei
Bourbon nannte den Mann „Scotch"

Nach der Befragung plant Kommissar Megure noch eine Leibesvisitation bei den Verdächtigen vorzunehmen, um möglicherweise die Tatwaffe zu finden. Schon wenig später muss Inspektor Takagi ihm jedoch mitteilen, dass nirgendwo eine mögliche Tatwaffe gefunden werden konnte. Auf einmal betreten zwei Männer mit Gitarren das Musikstudio, die Masumi sehr interessiert begutachtet. Als Ran und Sonoko sie darauf ansprechen erzählt sie, wie sie ihren Bruder Shuichi vor einigen Jahren zusammen mit einem Mann sah und den beiden folgte. Als Shuichi sie dabei erwischte und ihr schließlich ein Ticket nach Hause kaufte, bat der Freund von Shuichi ihr an in der Zwischenzeit mit seinem Bass etwas zu üben. Seinen richtigen Namen hat Masumi nie erfahren, jedoch wurde er von einem weiteren Mann mit dem Namen „Scotch" gerufen, obwohl er kein Ausländer war. Sofort äußert Masumi ihren Verdacht, dass es sich bei dem anderen Mann um Toru Amuro handelte, was dieser aber abstreitet.


Hint für Episode 837:
Zwei Knöpfe

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 836 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Unfriendly Girls Band (Part 1) am 19. Oktober 2016 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 836 – The Unfriendly Girls Band (Part 1). In: Crunchyroll. Abgerufen am 20. Juli 2017.