Episode 830

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
829 Fushigi na ShōnenEpisodenliste — 831 Zonbi ga Kakomu Bessō (Chūhen)
Ein Ferienhaus, umzingelt von Zombies (Teil 1)
Episode 830.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 88: Kapitel 931, 932, 933, 934 & 935
Fall Fall 269
Japan
Episodennummer Episode 830
Titel ゾンビが囲む別荘(前編)
Titel in Rōmaji Zonbi ga Kakomu Bessō (Zenpen)
Übersetzter Titel Ein Ferienhaus, umzingelt von Zombies (Teil 1)
Erstausstrahlung 3. September 2016
(Quote: 6,1 %)
Opening & Ending Opening 43 & Ending 52
Next Hint Aufführung

Zonbi ga Kakomu Bessō (Zenpen) ist die 830. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Ein Ferienhaus, umzingelt von Zombies (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Die Moris vor der Zombie-Villa

An einem Abend schaut sich die Familie Mori im Fernsehen einen Zombiefilm mit Yoko Okino an, den Ran besonders gruselig findet und der von einem Zombie-Schwert handelt. Am nächsten Tag sind die drei mit einem Leihwagen unterwegs. Ran klagt über Müdigkeit, weil sie wegen des Films, den Kogoro nur wegen Yoko Okino ansehen wollte und ansonsten eher drittklassig ist, nicht schlafen konnte. Das Ziel ihrer Fahrt will Kogoro noch nicht verraten, ehe sie dort ankommen. Wenig später erreichen die drei den Ort, den Ran sofort als das Anwesen erkennt, in dem der Zombiefilm spielt. Gerade, als Conan Ran wegen der fiktiven Zombies beruhigen will, wird er von den plötzlich auftauchendem Heiji und seiner Begleitung Kazuha überrascht. Heiji erzählt, dass vor kurzem ein Paar in der Nähe mit dem Auto unterwegs war und sie dabei etwas überfuhren. Beim Aussteigen sahen sie einen Zombie mit beginnendem verwesendem Körper. Schnell ergriffen die beiden die Flucht und erzählten dem mit ihnen befreundeten Kommissar Goro Otaki von dem Fall. Daraufhin bat Kommissar Otaki Heiji den Fall zu untersuchen.

Die Gruppe lernt das Filmteam kennen

Im selben Moment erreicht ein Fernsehteam das Anwesen und bestätigt eine Fortsetzung des beliebten Films „Zombie-Blade", für den sie nun einen Trailer drehen wollen. Dabei stellt sich die komplette Crew vor: Der Film-Direktor Tetsuto Naito, die Hauptdarstellerin Ria Kawabata, der Produzent Takashi Harawaki, die Kamerafrau Kyoko Ejiri, die Beleuchterin Baisho Orie sowie der Cutter Masahachi Ninomiya. Yoko Okino wird in der Fortsetzung nicht mehr mitspielen, da sie zu viele andere Projekte derzeit laufen hat. Wenig später kommt es zur kurzen Diskussion zwischen dem Cutter Ninomiya und dem Produzenten Harawaki, bis dieser allein das große Anwesen betritt. Vom Team erfährt Heiji, dass das komplette Team sich von der Universität kennt und im selben Filmclub waren, mit Ausnahme des Direktors Tetsuto Naito. Früher war zudem eine weitere Person im Club, die zugleich der Präsident der Gruppe war, aber bereits verstorben ist. Als auch die restlichen Mitglieder der Gruppe das Haus betreten wollen, bittet Kogoro sie ihnen folgen zu dürfen, da er schon seit dem Morgen mit Magenproblemen zu kämpfen hat und die Toilette nutzen muss. Dabei beichtet er Ran, Conan, Kazuha und Heiji, dass er auf der Fahrt großen Hunger bekommen hat und einen Pilz im Wald gegessen hat, den Conan schnell als giftig identifiziert.

Heiji und Conan finden die Leiche des Produzenten

Während sich der kranke Kogoro in einem der Schlafzimmer ausruht, dürfen die vier Jugendlichen beim Dreh des Trailers zusehen. Die gespielten Szenen können ohne Probleme aufgenommen werden. Die letzte Szene, die in der Nacht spielt, muss noch warten, weshalb die Gruppe beschließt bereits das Abendessen vorzubereiten. Da der Direktor bereits seit einiger Zeit nicht gesehen wurde, beschließen Heiji und Conan nach ihm zu suchen. Frau Orie und Frau Ejiri freuen sich über den gemeinsamen Dreh und schwelgen in gemeinsamen Erinnerungen. Sie sind zudem froh, dass der Bruder ihres Club-Präsidenten, welcher der Direktor Herr Naito ist, mitgekommen ist. Nach längerem Suchen entdecken die beiden Detektive den Produzent Harawaki bereits tot in einem der Schlafräume. In der Hand des Verstorbenen entdecken sie dessen Handy, das scheinbar die ganze Zeit gefilmt hat. Wenig später berichten sie der Gruppe von ihrer Entdeckung. Heiji und Conan sind sich mittlerweile sicher, dass Herr Harawaki sich selbst mit Zyankali vergiftet hat. Die dazugehörigen Flaschen mit der giftigen Substanz fanden sie ebenfalls im Zimmer. Aufgrund der Leichenflecken kann Herr Harawaki erst seit maximal einer Stunde verstorben sein.

Vor acht Jahren fand das Team den verhungerten Joji

Auf die Nachfrage der Crew stellt sich Heiji als der Meisterdetektiv des Westens vor. Aufgrund des aufgenommenen Videos wissen die Detektive, dass Herr Harawaki das Gift selbst einnahm und von niemanden vergiftet wurde. Gemeinsam sehen sie sich erneut das Video an, auf dem der Tote das Gift in eine Wasserflasche mischte und es anschließend trank. Auf dem Handy konnte Heiji außerdem eine kryptische Nachricht finden, die für ihn wie ein Abschiedsbrief wirkt. Der Brief ist an den verstorbenen Joji Naito gerichtet, mit dem er zusammen von den Toten auferstehen will. Wie üblich verwahrte Harawaki den Titel des Films in einem Umschlag auf und verbot es jedem diesen zu öffnen. In bisher geschlossenen Umschlag findet die Gruppe den gleichen Text wie auf dem Handy. Daraufhin erzählen die Anwesenden, dass die Umstände von Joji Naitos Tod bis heute sehr umstritten sind. Vor acht Jahren war die Gruppe ebenfalls auf dem Grundstück, um einen Mysteryfilm für ein Festival zu drehen. Joji hatte sich einige Ideen ausgedacht und wollte sie vorbereiten, weswegen er die restlichen Mitglieder bat den Schlafraum zu verlassen. Nach einiger Zeit des Wartens wollten die anderen nach ihm sehen und mussten feststellen, dass er verschwunden war. Nach langem Suchen fuhr die Gruppe vorerst in das nahegelegene Dorf, ehe sie am vierten Tag zurückkehrten und Jojis verhungerte Leiche im Haus fanden.


Hint für Episode 831:
Aufführung

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 830 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände