Episode 799

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
798 Ugoku hyōtekiEpisodenliste — 800 Ichioku-en o Oikakero
Schlussfolgerungs-Wettkampf der Detective Boys in einem verschlossenen Raum
Episode 799.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 252
Japan
Episodennummer Episode 799
Titel 探偵団の密室推理合戦
Titel in Rōmaji Tanteidan no Misshitsu Suiri Gassen
Übersetzter Titel Schlussfolgerungs-Wettkampf der Detective Boys in einem verschlossenen Raum
Erstausstrahlung 14. November 2015
(Quote: 8,4 %)
Opening & Ending Opening 41 & Ending 49
Next Hint Ameise

Tanteidan no Misshitsu Suiri Gassen ist die 799. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Schlussfolgerungs-Wettkampf der Detective Boys in einem verschlossenen Raum.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert. Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Im Pool wurde eine Leiche gefunden

Die Detective Boys sind unterwegs zu einem Grundstück, auf dem sie Fußball spielen können. Doch kurz bevor sie dort ankommen, sehen sie vor einem der Häuser die Polizei. Auch Professor Agasa ist vor Ort, weil er überprüfen wollte, ob das unbebaute Grundstück auch sicher ist. Wie sich herausstellt, hat der Professor eine Leiche im bereits bestehenden Pool entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Mann scheint ertrunken zu sein. Kommissar Megure kann sich den Vorfall nicht erklären, da Professor Agasa den einzigen Schlüssel für das Tor zum Grundstück bei sich trug. Diesen bekam er von einem Bekannten, dem das Grundstück gehörte. Kurz darauf findet Inspektor Chiba heraus, dass das Tor mindestens drei Tagen geschlossen war. Zudem starb das Opfer um Mitternacht durch einen Schlag auf den Hinterkopf. Es handelt sich deshalb um Mord in einem verschlossenen Raum.

Gecko stürzte beim balancieren

Allerdings gibt es kein Dach auf dem Grundstück. Die Kinder beschließen den Fall aufzuklären, um auf dem Grundstück trainieren zu können. Von Professor Agasa erhalten sie eine Karte des Grundstücks, welche ihnen einen Überblick über anliegende Straßen und Gebäude gibt. Direkt hinter dem Pool befindet sich ein Hochhaus, von dem das Opfer in den Pool hätte fallen können. Doch diese Möglichkeit schließt Kommissar Megure sofort aus, denn die Fenster in den oberen Stockwerken sind stets verriegelt. Auf dem Dach ist außerdem ein hoher Zaun, der es unmöglich macht von dort hinunter zu stürzen. Wie sich herausstellt, sind die Fenster aufgrund mehrerer Einbrüche vernagelt worden. Der Einbrecher ist bekannt unter dem Namen „Gecko", weil er Gebäudewände hochklettern kann. Gecko verdiente sich Geld als Straßenkünstler. Allerdings beendete er seine Karriere als Künstler, als er über sein Seil von einem Gebäude zum einem anderen balancieren wollte und dabei ins Wasser stürzte. Danach verdiente er sich sein Geld als Einbrecher. Wie sich später herausstellt, ist der Tote der bekannte „Gecko".

In Frau Awajis Wohnung löst Conan den Fall

Als nächstes gehen die Detective Boys verschiedene Szenarien durch, wie Gecko in den Pool stürzte. Dabei unterhalten sie sich auch über die Bewohnerin der achten Etage. Diese heißt Tomoe Awaji und ist Rentnerin. Sie erzählte der Polizei, dass ihr nichts merkwürdiges aufgefallen war, machte aber die Anmerkung, dass sie sich gestern erschrocken hatte, als es gewitterte. Da sie gerade dabei war, in ihre Waschmaschine Wasser einzulassen, verschüttete sie versehentlich das Wasser auf dem gesamten Balkon und den Gardienen. Dies kommt Conan seltsam vor, da die Fenster eigentlich verriegelt sein müssen. Conan weiß nun, wie Gecko in den Tod stürzte und besucht zusammen mit Professor Agasa und Kommissar Megure Frau Awaji. Dort benutzt Conan mit dem Stimmenverzerrer die Stimme vom Professor, um den Fall zu lösen.

Frau Awaji erschreckt sich vor Gecko

Er erzählt, dass Frau Awaji sich zwar durch den Blitz erschreckte, doch deswegen nicht den Balkon nass machte. Stattdessen hat Gecko versucht bei ihr einzubrechen. ALs sie durch den Blitz das Gesicht des Einbrechers gesehen hatte, nahm sie den Schlauch und bespritze Gecko mit Wasser. Das Wasser berührte ihn aber nicht, weil das Fenster verriegelt war, Gecko erschreckte sich jedoch und stürzte in den Tod. Aus diesem Grund waren auch die Vorhänge nass, aber nicht der Balkon. Schließlich gibt Frau Awaji alles zu, wird aber nicht verhaftet, weil es ein Unfall war. Ein paar Tage später können die Detective Boys auf dem Grundstück Fußball spielen und Ai erkennt, dass in der Wohnung von Frau Awaji noch Licht brennt.


Hint für Episode 800:
Ameise

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 799 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände