Episode 793

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
792 San'nin no daiichihakkensha (Zenpen)Episodenliste — 794 Botīgādo Mōri Kogorō
Drei erste Entdecker (Teil 2)
Episode 793.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 86: Kapitel 906, 907 & 908
Fall Fall 262
Japan
Episodennummer Episode 793
Titel 三人の第一発見者(後編)
Titel in Rōmaji San'nin no daiichihakkensha (Kōhen)
Übersetzter Titel Drei erste Entdecker (Teil 2)
Erstausstrahlung 26. September 2015
(Quote: 7,1 %)
Opening & Ending Opening 41 & Ending 49
Next Hint Nebel

San'nin no daiichihakkensha (Kōhen) ist die 793. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Drei erste Entdecker (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Klebeband an Herrn Sakabas Schuhen

Die Detective Boys müssen während der Befragung draußen vor dem Apartment warten. Conan hat jedoch vorausgedacht und versteckte sein Detektivabzeichen in Inspektor Takagis Jackentasche. So erfahren sie, dass Ronpei Sakaba die 500.000 Yen, die in Scheinen unter den Füßen der Leiche lagen, aufsammelte und dann wieder verschwand. Als nächstes ist Kuramichi Habanaka an der Reihe. Derweil bemerkt Conan unter den Sandalen von Herrn Sakaba Klebebandrückstände. Herr Habanaka erzählt bei seinem Verhör, dass auch sein Umschlag unter den Füßen der Leiche lag und auch er diesen nur nahm und dann ging. Zuletzt berichtet Denji Shibakaru, dass er mit der Toten, die eine gute Freundin war, Streit hatte. Daher ging er zu ihrer Wohnung, um sich zu entschuldigen. Herr Shibakaru fürchtete, als er ihre Leiche fand, dass sie sich wegen des Streits umbrachte und flüchtete aus der Wohnung. Während des Gespräches klingelt plötzlich Herr Shibakarus Handy, welches er sofort wieder ausstellt, ohne den Anruf anzunehmen.

Mamoru wurde vor drei Jahren in den Mord seiner Eltern verwickelt

Zur selben Zeit hat Conan den Fall bereits gelöst und kennt auch den Namen des Jungen: Mamoru Ganno. Vor drei Jahren wurden seine Eltern bei einem Raubüberfall ermordet, während Mamoru auf einem Schulausflug war. Daraufhin kommen Kommissar Megure, Inspektor Takagi und Herr Shibakaru aus der Wohnung. Bevor der Kommissar den Fall verschieben kann, erklärt Conan Inspektor Takagi, dass die 500.000 Yen noch in der Wohnung sind. Zudem bittet er ihn um 20.000 Yen. Nachdem Kommissar Megure alle wichtigen Fakten noch einmal wiederholt hat, beginnt Conan mit der Fallaufklärung. Er glaubt, dass die drei Männer, die sie sich vorher bereits kannten, die Zeitpunkte ihrer Besuche untereinander abgestimmt hatten. Dies erkannte Conan daran, weil sich Herr Habanaka direkt hinter Herrn Shibakaru stellte, als dieser diese große Flamme seines Feuerzeugs entzündete. Daraus schlussfolgert Conan, dass Herr Habanaka Herrn Shibakaru sehr schätzte, indem er ihn vor dem Wind schützte. Bei Herr Sakaba zeigte es sich, als er die Flamme des Feuerzeugs runterdrehte, obwohl er die große Flamme zuvor gar nicht gesehen hatte. Weil sie annahmen, dass das Opfer bereits tot sei, sprachen sie sich ab, um niemanden zum Hauptverdächtigen zu machen.

Die Kinder haben ein Podest gebaut
Die Männer werden zum Geständnis gezwungen

Dies ist auch der Grund, warum Herr Shibakaru das Handy des Opfers stahl, damit die Polizei nicht anhand der Anrufe eine Reihenfolge bestimmen konnte. Wenig später kehrt Inspektor Takagi zum Tatort zurück. Auf Conans Wunsch hat er ein Notizbuch, Klebeband und mehrere 1.000 Yen Scheine mitgebracht. In der Wohnung basteln die Kinder aus den Geldscheinen kleine längliche Rollen. Auf diesen legen sie anschließend das Notizbuch und haben so ein kleines Podest gebaut. Den gleichen Trick nutzte auch das Opfer mit den 500.000 Yen und dem Umschlag mit dem Manuskript. Als endgültigen Beweis für den Selbstmord liefert Conan das Klebeband unter Herrn Sakabas Schuh, welches sicherlich noch Fingerabdrücke des Opfers enthält. Gerade als die drei Verdächtigen gehen wollen, klärt Conan die Absicht des Opfers auf: Mithilfe ihres Manuskriptes kann sie die drei Männer nun vor Journalisten zu einem Geständnis zwingen. Die drei waren früher zusammen in einer Diebesbande und waren zudem die Mörder von Mamorus Eltern. Sofort werden sie von Kommissar Megure abgeführt.

Einige Tage später erscheint ein ausführlicher Artikel im Internet über die Diebesbande, die noch weitere 500.000 Yen in ihrem Versteck hatten. Aufgrund einer Aussage von Herr Shibakaru wusste Conan sofort, dass es sich bei den drei Männern um die Diebesbande handelte, wobei Herr Shibakaru Mamoru sofort wiedererkannte. Schließlich erinnert sich Ai wieder an Rums Merkmal, welches sie vor dem Fall vergessen hatte: Rum hat durch einen Unfall ein Auge verloren und trägt deshalb nun eine Prothese.


Hint für Episode 794:
Nebel

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 793 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel Three First Discoverers (Part 2) am 3. Oktober 2015 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Wohnung von Yasue Komai

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 793 – Three First Discoverers (Part 2). In: Crunchyroll. Abgerufen am 22. Februar 2016.