Episode 783

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
782 Hiiro no KikanEpisodenliste — 784 Orihime kurabu e yōkoso
Wahrheit in Scharlachrot
Episode 783.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 85: Kapitel 894, 895, 896, 897 & 898
Fall Fall 259
Japan
Episodennummer Episode 783
Titel 緋色の真相
Titel in Rōmaji Hiiro no Shinsō
Übersetzter Titel Wahrheit in Scharlachrot
Erstausstrahlung 27. Juni 2015
(Quote: 9,4 %)
Opening & Ending Opening 40 & Ending 49
Next Hint Initialien

Hiiro no Shinsō ist die 783. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Wahrheit in Scharlachrot.

Handlung[Bearbeiten]

Shuichi Akai schießt seine Verfolger ab

Die Verfolgungsjagd am Raiha-Bergpass geht weiter. Shuichi Akai bestätigt seiner FBI-Kollegin Jodie Starling, dass Conan der Drahtzieher des Plans ist. Als die FBI-Agenten auf die 200 Meter gerade Strecke gelangen, zielt Shuichi Akai mit einer Pistole auf den Reifen des ersten Verfolger, während Andre Camel es schafft den Wagen für fünf Sekunden unter Kontrolle zu bringen. Aufgrund des Fahrstils schafft es Akai den Reifen zu treffen, sodass die Verfolger einen Zusammenstoß verursachen. Durch seinen Erfolg können die FBI-Agenten vor Bourbons Untergebenen entkommen, dennoch befiehlt der Totgeglaubte Shuichi Andre Camel mit dem Wagen umzudrehen.

Derweil erfährt auch Bourbon von dem Unfall. Wütend erteilt er Befehle, woraufhin ihn Subaru Okiya um Ruhe bittet, damit er Yusaku Kudos Rede bei der Preisverleihung hören kann. Bei der Rede bemerkt vor allem Ran, die die Sendung ebenfalls schaut, dass Yusaku verändert wirkt. Wenig später kehren die FBI-Agenten zum Unfallort zurück. Im Austausch für Shuichis Waffe, die auch gleichzeitig die Tatwaffe für Rikumichi Kusudas Selbstmord ist, erhält dieser das Handy, mit dem Bourbon Kontakt zu seinen Untergebenen hält. Beim Gespräch mit Bourbon macht Shuichi ihm deutlich, dass er Bourbons Identität, der in Wahrheit Rei Furuya heißt, bereits seit seiner Zeit in der Schwarzen Organisation kennt. Shuichi schlussfolgert Bourbons Absicht, bei dem dieser den FBI-Agenten ausliefern wollte, um eine höhere Position in de Organisation zu erhalten. Dennoch bittet er Bourbon sein wahres Ziel nicht zu vergessen.

Yusaku legt seine Okiya-Verkleidung ab

Daraufhin beendet Shuichi Akai das Gespräch und verlässt mit seinen Kollegen den Raiha-Bergpass. Bourbon ordnet jedoch an die Verfolgung abzubrechen. Schließlich entschuldigt er sich bei Subaru Okiya und will das Haus verlassen. Im Wagen erklärt Shuichi Jodie dann, dass Bourbons Untergebene dieselben Ziele haben wie das FBI. Nachdem Bourbon gegangen ist, begibt sich Subaru in die obere Etage zu Conan. Es stellt sich heraus, dass Subaru in Wahrheit Yusaku Kudo ist, während seine Frau Yukiko in Verkleidung ihren Ehemann bei der Preisverleihung vertritt. Auf Yusakus Frage hin bestätigt Conan, dass Shuichi Akai noch weiter Hausgast bleiben wird, weil er weiterhin eine Person beschützen muss.

Yukiko half Shuichi mit der Verkleidung

Am nächsten Tag hilft Yukiko Shuichi Akai seine Verkleidung als Subaru Okiya wieder anzuziehen. Dabei sind auch Jodie und Camel anwesend, die schockiert von der Verkleidung sind. Wenig später verabschiedet sich Yukiko wieder, die zuvor fast die Identität ihres Sohnes unabsichtlich verraten hätte. Im Gespräch der FBI-Agenten erfahren Camel und Jodie zudem, dass auch James Black in Conans Plan eingeweiht ist und daher von Subaru Okiya wusste. Ihr Gespräch wird abrupt unterbrochen, weil die Detective Boys an der Haustür der Villa klingeln. Von Professor Agasa haben die Kinder ein Rätsel erhalten und bitten nun Okiya, ihnen beim entschlüsseln zu helfen. Obwohl Okiya und Conan das Rätsel schnell lösen können, überlassen sie Jodie und Camel die Aufklärung.

Kir teilt den Namen eines weiteren Organisationsmitgliedes mit
Conan bezeichnet Bourbon als Lügner

Zur selben Zeit teilt Bourbon Vermouth mit, dass seine Theorie, Shuichi Akai würde noch leben, falsch sei. Dennoch droht Bourbon Vermouth ihr Geheimnis zu verraten, woraufhin diese eine Waffe zieht. Jedoch erklärt Bourbon, dass das Geheimnis, im Falle seines Todes, trotzdem auffliegen würde. Vermouth warnt ihn vorsichtig zu sein, weil er ansonsten wie die drei Spitzel Shuichi Akai, Ethan Hondo und ein anderer Unbekannter, dessen Namen die Organisation nicht kannte und Mitglied der PSIA war, der aber in der Organisation unter dem Decknamen Scotch bekannt war, getötet wird. Im Haus der Familie Kudo unterhält sich Shuichi in Verkleidung weiterhin mit Jodie und Camel, die die Lösung des Rätsels noch nicht aufdecken konnten. Daher klärt Shuichi das Geheimnis auf, während auch Conan die Fallaufklärung den Kindern präsentiert.

Wenig später wechselt Shuichi Akai das Thema und erzählt seinen FBI-Kollegen von der SMS von Kir. Dabei teilte sie Shuichi Akai in drei Buchstaben den Namen eines weiteren Organisationmitgliedes mit: Rum. Während seiner Zeit in der Organisation hörte Shuichi bereits mehrmals von diesem Mitglied und glaubt, dass es dem Boss sehr nahe steht. Mithilfe eines Kopfhörers erfährt auch Conan von Rum. Später betritt Conan das Café Poirot und bezeichnet Bourbon als einen Lügner. Dies kann Bourbon nur zurückgeben.


Hint für Episode 784:
Initialen


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 783 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Scarlet Truth am 7. Juli 2015 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Rum (erwähnt)
  • Scotch (erwähnt)
  • Unbekannte Männer

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Case Closed Episode 783 – The Scarlet Truth. In: Crunchyroll. Abgerufen am 22. Februar 2016.